01/2019, Hyundai Elevate Walking Car Concept
01/2019, Hyundai Elevate Walking Car Concept
01/2019, Hyundai Elevate Walking Car Concept
01/2019, Hyundai Elevate Walking Car Concept
01/2019, Hyundai Elevate Walking Car Concept 12 Bilder

Hyundai-Studie Elevate auf der CES 2019

Dieses Geländefahrzeug kann fahren, gehen, klettern

CES 2019

Hyundai bringt eine Fahrzeugstudie mit Roboterbeinen zur CES nach Las Vegas: das Walking Car Concept namens Elevate. Damit soll das Auto nicht nur fahren, sondern im Gelände auch gehen und sogar klettern können.

Die CES ist auch in diesem Jahr ein Schaufenster für experimentelle Entwicklungen der Autohersteller. Der koreanische Hyundai-Konzern zeigt in diesem Jahr eine Studie, die man aufgrund ihrer Optik und Beschaffenheit eher in einer Neuauflage der Terminator-Filmreihe erwarten würde. Das „Elevate“ genannte Walking Car Concept gründet nach Aussage von Hyundai eine neue Fahrzeugklasse: die der UMVs, der „Ultimate Mobility Vehicles“ (Fahrzeuge für die ultimative Mobilität).

12/2018, Hyundai Santa Fe Fingerprint
Hersteller

Vorankommen im unwegsamen Gelände

Ein möglicher Einsatzzweck für so ein UMV könnte zum Beispiel bei Rettungsdiensten nach Naturkatastrophen wie Waldbränden, Erdbeben, Hurricanes oder einer Flut bestehen. Aber auch bei Einsätzen wie nach einem Hauseinsturz, bei humanitären Hilfsmissionen oder als Hilfe für Menschen mit körperlicher Behinderung könnte ein Walking Car wie der Hyundai Elevate zum Einsatz kommen. Als unbemanntes, sich also autonom bewegendes Fahrzeug oder mit Sanitätern und Ärzten an Bord können Opfer schneller und leichter geborgen und gerettet werden.

Die Besonderheit des Elektroautos sind vier bewegliche Roboterbeine, an deren Ende relativ kleine Räder angebracht sind. Wenn im unwegsamen Gelände ein Vorankommen mit den Rädern nicht mehr möglich ist, können die Beine auch zum Gehen und sogar zum Klettern verwendet werden.

Fortbewegung wie Säugetiere und Reptilien

01/2019, Hyundai Elevate Walking Car Concept
Hyundai
Ein Einsatzzweck für so ein UMV könnte bei Rettungsdiensten nach einer Naturkatastrophe bestehen.

Für den Elevate nutzt Hyundai Technologien, die bereits in Elektroautos und Robotern zum Einsatz kommen. Herzstück ist eine modulare Elektroauto-Plattform, die an verschiedene Karosserien gekoppelt werden kann. Die Roboterbeine sind direkt am Chassis befestigt. Sie verfügen an den Gelenken über elektrische Stellantriebe und sind samt Räder derart flexibel, dass sie sowohl die Gangart von Säugetieren als auch jene von Reptilien nachahmen können. Das heißt: Das Walking Car Concept kann sich in jede Richtung bewegen. Damit kann der Elevate 1,52 Meter hohe Mauern und genauso breite Spalten überwinden.

Die Beine lassen sich nicht nur in jeder Position arretieren, sondern auch verstauen, sodass sich der Elevate wie ein Auto fortbewegt – bei Bedarf in Autobahn-Geschwindigkeit. Die dafür nötigen Elektromotoren befinden sich direkt an den Rädern. Die Batterie hat eine Kapazität von 66 Kilowattstunden.

Das Walking Car Concept ist das Ergebnis einer dreijährigen Entwicklung, die zusammen mit dem in Detroit ansässigen Entwicklungsdienstleister und Designbüro Sundberg Ferar umgesetzt wurde. Laut Hyundai ist der Elevate ein Teil mehrerer verschiedener Konzepte für die letzte Meile – wobei er sich eher auf die letzten hundert Meter fokussiert.

1/2019, Hyundai AVPS CES 2019
Tech & Zukunft
Tech & Zukunft Tech & Zukunft Hyundai selbstlernender Tempomat SCC-ML Hyundai SCC-ML Selbstlernender Tempomat

Hyundai entwickelt einen auf künstlicher Intelligenz basierenden Tempomat.

Hyundai
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Hyundai
Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
Boeing Porsche
Mobilitätsservices
Autonomes Fahren Aurora FCA Waymo Pacifica
Mobilitätsservices
Reportage, Selbstversuch autonomes Fahren, ams0819
Mobilitätsservices