Kia Cee’d GT im Test

Eine günstige Alternative zum VW Golf GTI?

Kia Cee‘d GT, Frontansicht Foto: Wolfgang Groeger-Meier 18 Bilder

Mit dem 204 PS starken Cee’d GT klopft Kia bei den Kompaktsportlern rund um den VW Golf GTI an. Ob der Koreaner eine würdige Alternative zum Wolfsburger Platzhirsch ist, klärt unser erster Test.

Für sport auto-Fans war Kia bislang ein unbeschriebenes Blatt. Doch das ist vorbei: Mit dem neuen Kia Cee’d GT wollen die Koreaner bei den kompakten Leistungssportlern ein ernstes Wörtchen mitreden. Dazu legt der VW Golf GTI-Konkurrent aus Korea wuchtige Schweller und Schürzen an und lässt hinter den 18-Zöllern rot lackierte Bremssättel hervorblitzen. Die geänderte Frontpartie macht mit großen Lufteinlässen und LED-Tagfahr-Spots auf sich aufmerksam.

Kia Cee’d GT beschleunigt nicht auf VW Golf GTI-Niveau

Damit er auch schnell vorbeiziehen kann, setzt ein Twin-Scroll-Turbolader den Direkteinspritzer unter Druck und mobilisiert bis zu 204 PS aus dem 1,6-Liter-Vierzylinder. Sehr sportlich klingt er allerdings nicht, wenn der Fahrer die präzise schaltbaren Gänge ausdreht und der Kia Cee’d GT nach 7,8 Sekunden Tempo 100 passiert. Das VW Golf GTI-Niveau erreicht er erst beim Bremsen – der Kia steht nach 36 Metern. Und wie sieht es mit der Querdynamik aus?

VW Golf GTI kostet 5.000 Euro mehr

Die Lenkung des Kia Cee’d GT liefert deutlich mehr Rückmeldung als vom Cee’d bislang gewohnt, die Recarositze stützen perfekt, wodurch sich der Fahrer auf eine saubere Linie konzentrieren kann. Zu viel Gas bringt die Vorderräder ins Schwitzen, die Hinterachse lässt sich mit Lastwechseln zum Mitlenken animieren.

Damit macht der straff, aber nicht hart abgestimmte Kia Cee’d GT eine Menge Spaß. Vernünftig ist der Kia vor allem beim Preis: Der Kia Cee’d GT kostet mindestens 24.490 Euro. Ein VW Golf GTI kostet rund 5.000 Euro mehr.

Zur Startseite
Technische Daten
Kia Pro_Cee’d GT GT-Track
Grundpreis 27.190 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4310 x 1780 x 1430 mm
KofferraumvolumenVDA 380 bis 1225 l
Hubraum / Motor 1591 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 150 kW / 204 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
0-100 km/h 7,8 s
Verbrauch 7,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote