Kosten und Realverbrauch: Porsche 917 Cayman (PDK) Achim Hartmann
Porsche 718 Cayman GT4 RS
Porsche 718 Cayman GT4 RS
Porsche 718 Cayman GT4 RS
Porsche 718 Cayman GT4 RS 20 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Kosten und Realverbrauch: Porsche 718 Cayman mit PDK

Kosten und Realverbrauch Porsche 718 Cayman mit PDK

Vierzylinder klingt sparsam. Boxer-Motor schon weniger und 300 Turbo-PS eher gar nicht. Wie sparsam der Porsche 718 Cayman im Alltag ist, haben wir getestet und ausgerechnet.

Wer Porsche fährt, zählt tendenziell eher nicht zu den Autofahrern, die an der Zapfsäule von Schüttelfrost, Angstschweiß und Panikattacken übermannt werden – oder vielleicht gerade doch? Denn vor allem sportlichen Fahrzeugen wird gemeinhin eine gewisse Trinkfreudigkeit unterstellt, die selbst bei ruhiger Fahrweise groß und bei sportlichem Tempo mitunter ausufernd ist. Vor allem wenn die sportlichen Leistungen aus kleinen, hochgezüchteten Turbo-Motoren gekitzelt werden. Richtig klein ist der aufgeladene Vierzylinder-Boxer im Porsche 718 Cayman mit PDK zwar nicht: Immerhin knapp 2 Litern Hubraum hat der Mittelmotorsportler. Aber bei 300 PS und 380 Nm maximalem Drehmoment ist der günstigste Basis-Porsche (ohne PDK) auch nicht gerade mit überbordend großem Brennkammervolumen gesegnet. Welchen Einfluss das auf die Verbrauchseigenschaften und Kostenbilanz hat? Wir haben es getestet.

Unser Testverbrauch

Porsche nennt für sein Einstiegsmodell einen WLTP-Normverbrauch von 8,6 Litern. Im Test werden daraus 9,7 Liter Super Plus, was für die 100-Kilometer-Distanz Spritkosten von 19,50 Euro ergibt. Der Eco-Verbrauch liegt mit genau 7,0 Litern deutlich unter dem WLTP-Niveau; der Gegenwert des für 100 Kilometer benötigten Benzins sinkt auf 14,07 Euro. Ein passabler Wert! Eine sportliche Fahrweise hebt den Verbrauch auf 12,3 Liter und mit ihm die Kraftstoffkosten auf 24,72 Euro pro 100 Kilometer. Beim Pender-Verbrauch fließen 9,7 Liter durch die Brennkammern, was im Alltag zu Kosten von 19,50 Euro führt. Diese Werte errechnen sich anhand des tagesaktuellen Kraftstoff-Preises auf unserem Partner-Portal mehr-tanken.de (08.06.2022 / Super Plus: 2,01 Euro/Liter).

Kosten und Realverbrauch: Porsche 917 Cayman (PDK)
Achim Hartmann
Der Testverbauch setzt sich zu 70% aus der Pendler-Runde und jeweils 15% Eco und Sport zusammen.

Monatliche Unterhaltskosten

Wie für jedes andere Auto werden auch für den Porsche 718 Cayman Jahr für Jahr Kfz-Steuern fällig. Die belaufen sich beim großen Sport-SUV auf 304 Euro. Die Haftpflicht-Versicherung kostet laut Allianz Direct im selben Zeitraum 349 Euro. Ein Teilkasko-Upgrade schlägt mit weiteren 269 Euro zu Buche. Für die Vollkasko-Police werden zusätzlich 788 Euro fällig. Summa summarum belaufen sich die monatlichen Unterhaltskosten auf 423 Euro, wenn der 718 Cayman 15.000 Kilometer im Jahr bewegt wird. Steigt die Fahrleistung auf das Doppelte, kostet der Porsche pro Monat 785 Euro. Den Wertverlust lassen wir in dieser Rechnung außen vor.

Kosten und Realverbrauch: Porsche 917 Cayman (PDK)
Achim Hartmann
Der Porsche 718 im Testwagentrimm kostet 69.970 Euro. Die Basis inklusive PDK ist ab 60.864 Euro zu haben.

So wird getestet

Der auto motor und sport-Testverbrauch setzt sich aus drei unterschiedlich gewichteten Verbrauchsfahrten zusammen. 70 Prozent macht der sogenannte "Pendler-Verbrauch" aus. Dabei handelt es sich um eine Fahrt vom Wohnort zum Arbeitsplatz, die im Schnitt 21 Kilometer misst. Mit 15 Prozent geht eine besonders sparsam gefahrene, ca. 275 Kilometer lange Eco-Runde in die Wertung ein. Die übrigen 15 Prozent entfallen auf die Sportfahrer-Runde. Die Länge gleicht in etwa der Eco-Runde, die Routenführung enthält aber einen größeren Autobahn-Anteil und damit im Schnitt höhere Geschwindigkeiten. Die Berechnungsgrundlage für die Kraftstoffkosten bildet immer die Preisangabe des Portals "mehr Tanken" vom Tag der Artikel-Erstellung.

Die monatlichen Unterhaltskosten enthalten Wartung, Verschleißteilkosten und Kfz-Steuern bei einer angenommenen Jahresfahrleistung von 15.000 und 30.000 Kilometern ohne Wertverlust. Grundlage der Berechnung sind der Testverbrauch, eine dreijährige Haltedauer, Schadenfreiheitsklasse SF12 für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung bei der Allianz Direct inklusive Vergünstigungen für Garagenparker und die Beschränkung auf bestimmte Fahrer (unfallfrei/jährlich 15.000 km/wohnhaft im Postleitzahlenbereich 70174/nicht unter 21/Partnerfahrer älter als 25 Jahre).

Fazit

Der Porsche 718 Cayman mit PDK und 300 PS kostet mindestens 60.864 Euro und verbraucht im Schnitt 9,7 Liter, was auf 100 Kilometer Spritkosten von 19,50 Euro nach sich zieht. Die monatlichen Unterhaltskosten betragen 423 Euro bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern. Steigt diese auf 30.000 Kilometer, erhöht sich die Summe pro Monat auf 785 Euro.

Technische Daten

Porsche 718 Cayman Cayman
Grundpreis 60.864 €
Außenmaße 4379 x 1801 x 1295 mm
Kofferraumvolumen 150 bis 275 l
Hubraum / Motor 1988 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 220 kW / 300 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 275 km/h
0-100 km/h 4,6 s
Verbrauch 7,9 l/100 km
Testverbrauch 9,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Kompakt Tests 11/2020, Realverbrauch Seat Leon Sportstourer 1.5 TSI Kosten und Realverbrauch Seat Leon Sportstourer 1.5 TSI Xcellence

Ist er nicht nur hübscher, sondern auch teurer als Golf Variant und Co.?

Porsche 718
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 718