06/2020, Mugen Honda Civic Type R FK8 Mugen
06/2020, Mugen Honda Civic Type R FK8
06/2020, Mugen Honda Civic Type R FK8
06/2020, Mugen Honda Civic Type R FK8 4 Bilder

Getunter Honda Civic Type R (FK8)

Mugen macht auf Macho

Das Design des Honda Civic Type R ist ab Werk schon, nun ja, extrovertiert. Doch wenn Tuner Mugen mit dem Kompaktsportler fertig ist, ist es noch etwas extrovertierter.

Motorsport-Fans kennen Mugen vor allem als Tuner und Hersteller von Rennmotoren. An der Seite von Honda waren die Japaner sogar in der Formel 1 unterwegs und haben da einige Grand Prix-Siege geschafft. Mit Honda ist Mugen aber auch im normalen Leben verbandelt – die Automobile des Herstellers dienen immer wieder als Basis für umfangreiche Tuning-Umbauten. So ist es jetzt auch beim aktuellen Honda Civic Type R, Generation FK8, der kürzlich ein Facelift erhalten hat.

Komplettes Bodykit für den Type R

Der Serien-Frontschürze verpasst Mugen eine neue Spoilerlippe mit seitlich hochgezogenen Finnen sowie neue Einleger im Bereich der Nebelleuchten. Der Kühlergrill erhält obendrein eine Karbon-Leiste mit Mugen-Logo. Aus dem edlen Leichtbau-Werkstoff bestehen außerdem die neuen Kappen für die Außenspiegel. Die Seitenansicht wird fortan durch Windabweiser an den Fenstern und Schwellerleisten bestimmt, welche die Form des Frontspoilers nach hinten fortführen. Neu am Heck sind der längere Dachspoiler, die LED-Heckleuchten mit anderer Grafik und der neue Schürzeneinsatz, der die Optik des zentralen Diffusors seitlich verlängert.

06/2020, Mugen Honda Civic Type R FK8
Mugen
Der Hondy Civic Type R von Mugen ist in vier Farben erhältlich.

In dessen Mitte sitzen weiterhin die Auspuff-Endrohre; allerdings reduziert Mugen deren Anzahl von drei auf zwei. Drastisch erhöht wird dagegen die Anzahl der Felgenspeichen; die rundum 8,5 x 20 Zoll großen Rundlinge verfügen jeweils über deren 20. Die dahinter verborgene Bremsanlage lässt sich mit neuen Belägen und optimierter Flüssigkeit aufrüsten. Gleiches gilt übrigens für den Motor: Mugen belässt es vorerst bei Öl- und Additiv-Tuning. Der Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner leistet also weiterhin 320 PS und liefert maximal 400 Newtonmeter.

Vom Motor-An/Aus-Knopf bis zu Schalensitzen

Der in weißer, schwarzer, roter und blauer Lackierung erhältliche Mugen Civic Type R lässt sich auch innen sportlich aufrüsten. Und zwar mit einem Sportlenkrad samt Karbon-Einlage bis hin zu Vollschalen-Sitzen. Hinzu kommen verschiedenfarbige Matten für die Fußräume und das Gepäckabteil, eine Schaltwegverkürzung und neue Schaltknäufe aus Kunststoff, Leder oder Karbon. Ein Motor-An/Aus-Knopf mit Mugen-Logo, diverse Dekoreinlagen sowie zahlreiches weiteres Zubehör für innen und außen runden die Renovierung ab.

Umfrage

1258 Mal abgestimmt
Das Mugen-Tuning macht den Honda Civic Type R ...
... schöner. Je extremer, umso besser!
... hässlicher. Der ist ja noch zerklüfteter als vorher!

Fazit

Zumindest vorerst, denn Mugen hat schon noch Einiges in der Entwicklung. Zum Beispiel Motorhaube und Heckspoiler aus Karbon oder einen Sportauspuff. Von einer Leistungssteigerung weiß man bisher nichts. Aber es würde uns schon sehr wundern, wenn die Japaner in dieser Hinsicht untätig bleiben sollten.

Auch interessant

Honda Civic Type R LogR Performance App
Honda Civic Type R LogR Performance App
1:36 Min.
Honda Civic
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Honda Civic
Mehr zum Thema Kompaktklasse
08/2020, Kosten und Realverbrauch Opel Corsa 1.5 Diesel
Tests
Toyota Prius Facelift 2019
Kompakt
07/2020, Mazda 3 2.5 Turbo
Neuheiten