Sprit-Preis Zapfhahn Getty Images
Energiekosten-Vergleich Pkw
Kraftstoff-Symbole
Kraftstoff-Symbole
Kraftstoff-Symbole 17 Bilder

Aktuelle Spritpreise: Benzin und Diesel billiger

Aktuelle Spritpreise Benzin und Diesel billiger

Die Kraftstoffpreise in Deutschland bleiben auf einem hohen Niveau, auch wenn Benzin und Diesel günstiger wurden. Das geht aus dem wöchentlichen Spritpreis-Vergleich des ADAC hervor.

Demnach kostet Diesel im bundesdeutschen Durchschnitt 1,551 Euro pro Liter, ein Rückgang von 0,6 Euro-Cent. Der Preis für einen Liter Super (E10) liegt im Durchschnitt bei 1,671 Euro und ist damit sogar um 2,1 Cent günstiger als vor Wochenfrist. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffen liegt bei 12 Cent, während der Steuer-Unterschied über 20 Cent ausmacht.

ADAC Spritpreisentwicklung 11/2021
ADAC

Rohöl-Preis sinkt, Mobilität auch

Ein Grund für die leichte Entspannung ist der sinkende Rohölpreis, der derzeit pro Barrel (159 Liter) rund 81 US-Dollar beträgt. Das sind fast drei Dollar weniger als in der Vorwoche, auch wenn der Euro gegenüber dem Dollar ein wenig schwächelt. Auch dürfte die etwas zurückgegangene Mobilität im Zuge der 4. Corona-Welle zu dem sinkenden Preis beigetragen haben. Für Unruhe sorgt, dass die USA und weitere Länder ihre strategischen Ölreserven anzapfen wollen, um die Kraftstoffkosten zu senken.

Tanken
Politik & Wirtschaft

Nichtsdestotrotz sollten Autofahrer ihre Marktmacht nutzen und sich an günstigen Tankstellen versorgen. Hier bietet sich unsere kostenlose Spritpreis-App "Mehr tanken" (Google Play-Store oder Apple App-Store) an, die die aktuellen Kraftstoffpreise, eine Preis-Prognose und günstige Tankstellen in der Nähe an.

Grundsätzlich schwanken die Kraftstoffpreise im Laufe des Tages im Durchschnitt zwischen 10 und 12 Cent. Diese Preisdifferenz kann bei einer Tankfüllung schnell bis zu zehn Euro betragen. Das niedrigste Niveau an den Tankstellen ist zwischen 18 und 22 Uhr erreicht. Auf Reisen empfehlen wir nicht die teuren Autobahn-Tankstellen anzusteuern. Die Preise dort lagen 2020 um 25 Cent höher als in der Stadt. Günstiger sind Autobahn-nahe Rasthöfe, die auch ausgeschildert sind, oder Tankstellen in der Nähe von Ausfahrten. Auch hier zeigt unsere App die nächstgelegene Tanke an.

Zapfsäulen Diesel Tanken Tankstelle
Politik & Wirtschaft

Übrigens: Der Preis für Benzin oder Diesel liegt ohne Abgaben wie CO2-Abgabe, Energiesteuer oder Erdölbevorratungssteuer bei nur knapp über bzw. knapp unter einem Euro. Als Gewinn pro Liter streichen die Mineralölkonzerne zwischen einem und drei Cent ein. Zum Jahreswechsel 2021/2022 erhöhen sich wegen der neuen CO2-Bepreisung von 30 Euro pro Tonne CO2 der Liter Benzin um ca. 8,4 Cent, Diesel um rund 9,5 Cent.

Umfrage

Nutzen Sie Spritpreis-Apps?
335 Mal abgestimmt
Ja! Das spart wirklich Geld!
Nein! Das ist mir zu aufwändig!

Übrigens 2.0: Hier können Sie direkt online die aktuellen Spritpreise in Ihrer Nähe checken.

Fazit

Leicht sinken die Preise für Benzin und Diesel – dafür ist u.a. der geringere Rohölpreis verantwortlich. Die geringere Möbilität in der 4. Corona-Welle dürfte auch in Zukunft zu weniger Nachfrage an den Tankstellen führen. Wer trotzdem unterwegs ist und sparen will, sollte auf jeden Cent achten und unsere Spritpreis-App "Mehr tanken" nutzen – denn wir als Kunden können mit unserem Tankverhalten den Preis ein wenig beeinflussen.