Carsharing Free2move Share Now Stellantis
Mobilitätstest, Carsharing, Moove 0119
Mobilitätstest, Carsharing, Moove 0119
Mobilitätstest, Carsharing, Moove 0119
Mobilitätstest, Carsharing, Moove 0119 8 Bilder

Stellantis kauft Share Now von Daimler und BMW

Stellantis kauft Share Now Daimler und BMW trennen sich von Carsharing-Tochter

Stellantis übernimmt von den Autobauern Daimler und BMW deren Carsharing-Tochter Share Now und gliedert die in sein Sharing-Angebot Free2Move ein.

Wie die beteiligten Unternehmen am Dienstag (3. Mai 2022) mitteilen, wurde eine Vereinbarung zum Kauf von Share Now durch Stellantis unterzeichnet. Über Details wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden.

10.000 Autos und 3,4 Mio Kunden

Mit der Übernahme von Share Now will sich Free2move als führendes Carsharing-Unternehmen positionieren. Share Now spült dazu mehr als 10.000 Fahrzeuge in 14 europäischen Städten zu den sieben bestehenden Mobilitäts-Zentren von Free2move in den Vereinigten Staaten und Europa ins Portfolio. Zudem gewinnt Free2Move mehr als 3,4 Millionen Kunden hinzu. Bisher umfasst die Carsharing-Flotte von Free2move 2.500 Fahrzeuge, die Nutzerzahl des Angebots wird mit zwei Millionen angegeben.

02/2019, 5 Joint Ventures BMW Daimler
Mobilitätsservices

Erst kürzlich kündigte Free2move die Übernahme von Opel Rent an und beschleunigte damit sein Wachstum in Deutschland und Österreich. Damit geht auch eine Weiterentwicklung von der reinen Fahrzeugvermietung zum All-in-One-Mobilitäts-Dienstleister einher. Gleichzeitig treibt Free2move die Expansion seines Mobility-Hubs in den Vereinigten Staaten voran.

BMW und Daimler wollen ihr Mobilitäts-Joint Venture künftig auf die Geschäftsfelder digitale Multimobilität (Free Now) und auf digitale Dienstleistungen rund um das Laden von Elektrofahrzeugen (Charge Now) konzentrieren.

Umfrage

1707 Mal abgestimmt
Wie stehen Sie zu Carsharing?
Feine Sache. Das lohnt sich finanziell und bringt mir Flexibilität.
Nichts für mich. Ich will mein eigenes Auto nutzen, wann immer ich möchte.

Fazit

Die Konzentration der Carsharing-Angebote geht weiter. Stellantis übernimmt von Daimler und BMW deren Sharing-Tochter Share Now und gliedert sie ins eigene Free2move-Angebot ein. Share Now gilt als der größte europäische Anbieter von stationsunabhängigem Carsharing. Stellantis wird damit auf einen Schlag Marktführer in Europa.

Verkehr Politik & Wirtschaft TechnikProfi_2020_21_01_3 VW und Mahindra Inder nutzen MEB-Komponenten

Mahindra will seine Born Electric Platform mit MEB-Komponenten ausstatten.

Peugeot
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Peugeot
Mehr zum Thema Carsharing
Vay Carsharing
Mobilitätsservices
01/2021, Renault Mobilize EZ-1 Prototype
Mobilitätsservices
Toyota U2 Urban Utility concept
Tech & Zukunft
Mehr anzeigen