1/2021, Hongqi E111 EV CarNewsChina
1/2021, Hongqi E111 EV
1/2021, Hongqi E111 EV
1/2021, Hongqi E111 EV
1/2021, Hongqi E111 EV 5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Hongqi E-QM5: Neue Elektro-Limousine

Chinesische Premium-Marke Hongqi zeigt E-QM5 Stormtrooper mit E-Antrieb

Die chinesische Premiummarke Hongqi, Teil des FAW-Konzerns, zeigt mit dem Modell E-QM5 eine neue Mittelklasselimousine mit Elektroantrieb. Vor allem beim Frontdesign geht man eigene Wege.

Unter der Marke Hongqi (rote Flagge) verwirklicht der chinesische Staatskonzern FAW seine Ambitionen für das automobile Premiumsegment. Neben großen SUV, Staats-Limousinen ,wie dem H9, oder auch dem aktuellen Hypercar S9-Hybrid, gehört künftig auch ein Elektroauto zum Modellprogramm. Überraschenderweise handelt es sich dabei nicht um einen SUV, sondern um eine Limousine im Mittelklasseformat. Der Name: Hongqi E-QM5, zuvor bekannt unter der Bezeichnung E111 EV.

Eigenwilliges Licht-Design

Charakteristisches Merkmal bleibt die rot eingefärbte Spange, die sich von der Front über die Motorhaube zieht. Ungewohnter Blickfang ist die Anordnung der Scheinwerfer. Sie sitzen in den Ecken des vorderen Stoßfängers, während sich dort, wo man eigentlich die LED für Abblend- und Fernlicht vermutet, Tagfahrleuchten befinden. Star Wars-Fans dürften sich beim Anblick der geschlossenen Front des E-QM5 an einen Stormtrooper-Helm erinnert fühlen.

Der 5,04 Meter lange, 1,91 Meter breite und 1,57 Meter hohe Hongqi verfügt über einen Radstand von 2,99 Meter und bietet im Fond zwei Passagieren Platz, die von einer gewaltigen Mittelkonsole voneinander getrennt auf zwei Einzelsitzen thronen. Eine 55 kWh große Batterie soll den 100 kW (136 PS) starken Elektromotor mit Strom speisen, der wiederum die Vorderräder antreibt. Die Reichweite soll 431 Kilometer betragen, sein Preis liegt zwischen 200.000 und 300.000 Yuan, was umgerechnet rund 25.600 bis 38.400 Euro sind.

Umfrage

202420 Mal abgestimmt
Wird ihr nächster Pkw ein Elektroauto?
Nein, ich warte noch ab und bleibe beim Verbrenner.
Ja, jetzt ist die Zeit gekommen.

Fazit

Auch in China boomt das SUV-Segment. Trotzdem zeigen die Hersteller auch Elektro-Limousinen wie den Nio ET7 oder den Hongqi E-QM5. Exportpläne für die Marke Hongqi existieren noch nicht.

Zur Startseite
SUV Fahrberichte 1/2021, DFSK Seres 3 2021 Elektro-SUV von DFSK Erste Fahrt im Seres 3 aus China

Mit dem Seres 3 steht ein Elektro-SUV aus China beim Händler.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Polestar 3 Teaser
E-Auto
Citroen Oli Elektroauto-Studie
E-Auto
SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022
Neuheiten
Mehr anzeigen