Ursus Elvi Ursus
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ursus Elvi: Polnischer E-Transporter kommt doch

Ursus Elvi Polnischer E-Transporter kommt doch

Der Elektro-Transporter Ursus Elvi wurde bereits 2017 präsentiert, schaffte es aber nie in Serie. Jetzt soll das mit koreanischer Hilfe endlich gelingen.

Der polnische Traktoren-Hersteller Ursus war zu Zeiten der sozialistischen Planwirtschaft erfolgreich, da es quasi keine Alternativen gab. Mit der Marktöffnung in Polen begann der Abstieg der Traditionsmarke.

2017 wollte Ursus mit dem Elektro-Transporter Elvi in ein neues Zeitalter starten. Nach der Präsentation sollte bereits 2018 die Serienproduktion anlaufen. Die polnische Post hatte als Kunde auch schon zugesagt. Fehlende Gelder, fehlende Genehmigungen und mehrere Besitzerwechsel liesen das Projekt Elvi dann aber stagnieren. 2019 kam es fast zur Kooperation mit dem chinesischen Autobauer Dongfeng, jetzt plant die koreanischen BFL Corporation den Projekteinstieg. Noch 2021 soll der Elektro-Transporter serienreif werden und auf den Markt kommen.

1,5 Tonnen Nutzlast, 150 km Reichweite

Ursus Elvi
Ursus

Der Ursus Elvi ist ein rein elektrisch angetriebener Kleintransporter im Stil des Streetscooters, wie ihn die Deutsche Post verwendet. Das zulässige Gesamtgewicht soll bei 3,5 Tonnen liegen. Die maximale Nutzlast wird mit 1,5 Tonnen angegeben. Bis zu drei Personen finden in der Kabine des Elvi Platz. Dahinter trägt er einen Kastenaufbau. Optional ist aber auch eine Ladefläche möglich. Mit einer Höhe von nur zwei Metern ist er voll Tiefgaragen-tauglich.

Bestückt mit einer 42 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie soll er eine Reichweite pro Batterieladung von 150 Kilometern haben. Die Höchstgeschwindigkeit wird abgeregelt bei 100 km/h erreicht. Angetrieben werden ausschließlich die Hinterräder. Hier sitzt auch der E-Motor mit rund 70 kW / 95 PS Leistung. Per Schnellladung soll der Akku in nur 15 Minuten auf bis zu 90 Prozent seiner Kapazität nachgeladen werden können.

Preise für den Elvi nennt Ursus noch nicht.

Umfrage

202835 Mal abgestimmt
Wird ihr nächster Pkw ein Elektroauto?
Nein, ich warte noch ab und bleibe beim Verbrenner.
Ja, jetzt ist die Zeit gekommen.

Fazit

Traktoren-Hersteller Ursus aus Polen bringt mit dem Elvi einen elektrischen Kleintransporter im Stil eines Streetscooters an den Start. Nach einer langen Durststrecke seit der Premiere 2017 soll der Elvi 2021 endlich auf den Markt kommen.

Zur Startseite
Nutzfahrzeuge E-Auto Arrival Elektro-Transporte Arrival Elektro-Transporter für UPS und Uber Erster Check des E-Vans aus der Micro-Factory

Arrival will den Transporter und Kleinbusmarkt revolutionieren.

Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
Bollinger B4 Elektro-Lkw
E-Auto
08/2022, Western Star 57X Fronthauber Langstrecken-Lkw
Neuheiten
08/2022, Tesla Semi Elektro Lkw Lastwagen Sattelschlepper
E-Auto
Mehr anzeigen