YouTube-Format "Haupt-Sache Königsklasse" Formel 1

Neues YouTube-Format „Haupt-Sache Königsklasse“, die neue F1-Vorschau!

GP Imola 2022

auto motor und sport startet mit "Haupt-Sache Königsklasse" ein neues YouTube-Format zur Formel 1. Darin bekommen Sie die neusten Informationen zu jedem Rennwochenende serviert. Los geht es mit der ersten Folge zum Grand Prix der Emilia-Romagna in Imola.

Sie kennen unser YouTube-Format "Formel Schmidt", indem unsere Formel-1-Experten nach jedem Rennwochenende über die Geschehnisse auf und abseits der Rennstrecke sprechen. Mit unserer neuen Video-Reihe zäumen wir das Pferd von der anderen Seite auf, um Ihnen noch mehr Insights zur Königsklasse des Motorsports an die Hand zu geben.

Unser F1-Redakteur Andreas Haupt bringt Sie vor jedem Rennen auf den neuesten Stand – entweder direkt von der Rennstrecke oder aus der Redaktion. In "Haupt-Sache Königsklasse" widmen wir uns den Fahrern, Teams und der jeweiligen Rennstrecke, auf der die Formel 1 zu Gast ist. So erhalten Sie einen Rundum-Service. "Haupt-Sache Königsklasse" ist Ihr Guide zu jedem Rennen.

Traditionsstrecke Imola

In der ersten Folge geht es um den anstehenden Grand Prix der Emilia-Romagna. Es ist das 30. Mal in der Geschichte, dass die Formel 1 in Imola gastiert. 2020 und 2021 fand das Rennen auf dem 4,909 Kilometer langen Traditionskurs noch vor leeren Rängen statt. Corona wegen. Diesmal setzte Imola im Vorverkauf mehr als 120.000 Tickets ab. Wir erwarten eine volle Hütte.

Die Fahrer lieben die abwechslungsreiche Rennstrecke mit Ihrem Oldschool-Charakter. Imola verzeiht keine Fahrfehler. In Imola braucht es ein Auto mit Allround-Qualitäten und starkem Motor, um gut abzuschneiden. Ferrari hat beides. Die Tifosi wollen die Scuderia zum Sieg brüllen. Es wäre der dritte für die Scuderia in dieser Saison und der erste in Imola seit 2006.

Topfavorit ist Charles Leclerc, der sowohl in Bahrain als auch zuletzt in Australien siegte. Red Bull hat etwas dagegen und für den Grand Prix ein paar Upgrades vorbereitet. Zeit, sie auszutesten, hat der Rennstall aus Milton Keynes nicht viel. Das Sprint-Format verkürzt die Trainingszeit.

Das Wetter könnte großen Einfluss nehmen und für noch mehr Action sorgen. Im Vorjahr unter Mischverhältnissen gewann Red-Bull-Star Max Verstappen. Den Vorjahres-Sieg würde er natürlich allzu gerne wiederholen, um die jetzt schon recht große Lücke zu Leclerc in der Fahrerweltmeisterschaft zu verringern. Am kommenden Rennwochenende kann ein Fahrer theoretisch bis zu 34 Punkte holen: mit einem Sieg im Sprint sowie Hauptrennen und dem Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde.

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Mattias Ekström & Mick Schumacher - Race of Champions 2023 Race of Champions 2023 Ekström verhindert Schumi-Sieg

Beim Race of Champions lieferten die deutschen Piloten gute Leistungen ab.

Mehr zum Thema GP Imola
Max Verstappen - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
Aktuell
Red Bull - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
Aktuell
Sprint-Podium - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
Aktuell
Mehr anzeigen