Lewis Hamilton - Mercedes - GP Spanien 2022 Motorsport Images
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Charles Leclerc - Ferrari - GP Spanien 2022
Lance Stroll - Aston Martin - GP Spanien 2022 40 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Mercedes-Trendwende: Hamilton schnellster Mann?

Mercedes fast ein Siegerauto Keiner schneller als Hamilton?

GP Spanien 2022

Mercedes hat wieder ein Auto, mit dem man von Siegen träumen darf. In Barcelona reichte es noch nicht ganz. Lewis Hamilton hatte den Speed der Red Bull. Bis er wegen eines Wasserlecks zurückstecken musste.

Mercedes kommt der Spitze näher. Die Ingenieure schätzen den Rückstand zur Spitze auf drei Zehntel. Vor zwei Wochen lang er noch bei einer Sekunde. Mercedes hat es geschafft, seinem kapriziösen W13 das Bouncing abzugewöhnen. Kaum war diese Feststellbremse gelöst, zeigte der Silberpfeil seine Krallen.

Jetzt beginnt die Entwicklungsarbeit. Technikdirektor Mike Elliott ist überzeugt, dass in diesem Auto noch viel mehr steckt: "Das war der erste Schritt. Jetzt müssen wir lernen, wie wir das Maximum aus dem Paket holen."

Teamchef Toto Wolff zog zufrieden Bilanz: "Dieses Auto hat mich zum ersten Mal wieder an unsere Weltmeisterautos der vergangenen Jahre erinnert. Wenn du wie Lewis vom letzten Platz bis ganz nach vorne fahren kannst, dann gibt es gute Gründe daran zu glauben, dass wir bald wieder Rennen gewinnen werden und vielleicht noch um die beiden Weltmeisterschaften kämpfen können."

George Russell - Mercedes - GP Spanien 2022
Wilhelm
George Russell lieferte ein tolle Verteidigungsschlacht, obwohl sein Motor nicht mit voller Power lief.

Russells Motor lief zu heiß

George Russell durfte vier Runden lang schon einmal Führungsluft schnuppern. Der 24-jährige Engländer bot Max Verstappen über viele Runden einen großen Kampf und zwang Red Bull zu einer Dreistopp-Strategie.

Verstappen kam wegen eines DRS-Problems nicht an dem Mercedes mit der Startnummer 63 vorbei. Doch auch Russell hatte kein sorgenfreies Rennen. Der Motor lief schon in einem frühen Stadium zu heiß. Russell konnte nicht das Tempo fahren, das er wollte. Er wurde für seinen "Überlebenskampf" mit seinem zweiten Podium in diesem Jahr belohnt.

Hamiltons Grand Prix von Spanien war bereits nach der erste Runde halb zu Ende. Der Engländer musste nach einer unverschuldeten Kollision mit Kevin Magnussen in Kurve 4 mit einem platten linken Vorderreifen an die Box. Als er wieder ins Rennen ging, betrug sein Rückstand auf die Spitze 53,9 Sekunden. Das war der Moment, in dem der Rekordsieger dem Team vorschlug, sich zu überlegen dem Motor 300 Kilometer Laufzeit zu sparen statt aussichtslos am Ende des Feldes zu fahren.

Renningenieur Pete Bonnington erinnerte seinen Fahrer an seine Pflicht und motivierte ihn mit der Hochrechnung der Strategie-Software: "Du kannst immer noch Achter werden." Hamilton wurde Fünfter, und er wäre noch einen Platz weiter vorne ins Ziel gefahren, hätte ihn ein Wasserleck nicht dazu gezwungen in den letzten zehn Runden auf den Geraden früh vom Gas zu gehen und Richtung Kurve zu segeln.

Toto Wolff nahm seinen manchmal etwas weinerlichen Superstar gegen Vorwürfe, dass er am liebsten aufgegeben hätte, in Schutz: "Lewis hat mit seinen Rundenzeiten seine Entschlossenheit gezeigt."

Lewis Hamilton - Mercedes - GP Spanien 2022
xpb
Nach dem Plattfuß in der ersten Runde musste Hamilton das Feld von hinten aufrollen.

Hamilton macht 12 Sekunden auf Verstappen gut

Die Rennanalyse sollte der Konkurrenz zu denken geben. Hamilton war phasenweise der schnellste Mann im Feld, obwohl er auf seinem Weg nach vorne sechs Mal überholen musste. In der 56. Runde, als alle ihre Boxenstopps abgewickelt hatten und kurz bevor sich das Wasserleck bemerkbar machte, hatte er seinen Rückstand auf 40,8 Sekunden verkürzt.

"Wäre Lewis nach dem Start dort geblieben, wo er losgefahren ist, hätte er mit seiner alternativen Strategie vielleicht um den Sieg mitfahren können", glauben die Ingenieure. Hamilton startete gegen den Trend auf Medium-Reifen und war auf ein Zweistopp-Rennen angesetzt.

Die Mercedes-Techniker relativieren aber auch: "Leclerc sah unglaublich stark aus. Er hätte auch ein Zweistopp-Rennen geschafft. Und Max hatte sein DRS-Problem und seinen Ausrutscher, was ihn hinter George geworfen und Zeit gekostet hat." Trotzdem sprechen die Zahlen von Hamiltons Aufholjagd eine klare Sprache. Diese WM könnte bald schon zum Dreikampf werden.

Hamilton-Rückstand Spanien GP 2022

Runde CL-LH MV-LH SP-LH CS-LH
2 53,9s 53,1s 50,3s 49,0s
10 60,4s 49,7s 50,3s 32,2s
20 70,5s 41,5s 35,9s 20,s
40 --- 44,0s 27,1s 9,3s
56 --- 40,8s 17,7s 1,8s
Aufgeholt --- 12,3s 32,6s 47,2s
Runde CL-LH MV-LH SP-LH CS-LH
2 53,9s 53,1s 50,3s 49,0s
10 60,4s 49,7s 50,3s 32,2s
20 70,5s 41,5s 35,9s 20,s
40 --- 44,0s 27,1s 9,3s
56 --- 40,8s 17,7s 1,8s
Aufgeholt --- 12,3s 32,6s 47,2s

Hamilton sah die Welt nach dem Rennen schon wieder in rosa: "Das Auto fühlte sich großartig an. Das Bouncing auf den Geraden ist weg. In den Kurven ist es teilweise noch da, aber lange nicht mehr so schlimm wie früher. Wir sind viel näher dran an den Jungs an der Spitze. Es hat sich ausgezahlt, dass wir nicht aufgegeben haben. Am Ende habe ich mich echt geärgert, dass ich den Platz noch an Sainz verloren habe, wenn ich bedenke, wo ich hergekommen bin."

Auch Toto Wolff sieht die Zukunft optimistischer als noch in Miami: "Wir haben uns vom Mittelfeld abgesetzt, zumindest hier in Barcelona. Es war das bislang wertvollste Rennen, weil es uns viele Daten über unsere Autos gegeben hat, die mit unterschiedlichen Setups und Reifen unterwegs waren. Unser Verständnis hat einen großen Schritt vorwärts gemacht, und da wird noch viel kommen."

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Guanyu Zhou - Formel 1 - 2022 Guanyu Zhou überzeugt Alfa Romeo Muss Pourchaire noch warten?

Die guten Leistungen von Guanyu Zhou sorgen bei Alfa für ein Luxusproblem.

Mehr zum Thema George Russell
Lewis Hamilton - GP Kanada 2022
Aktuell
Mercedes - GP Kanada 2022
Aktuell
George Russell - GP Kanada 2022
Aktuell
Mehr anzeigen