Lucas di Grassi - Rene Rast - Audi - Formel E Audi

Audi in Formel E mit Lucas di Grassi und Rene Rast

Di Grassi und Rast für Audi Erste gemeinsame Saison in Formel E

Audi gibt seine Fahrerpaarung für die siebte Saison in der Formel E bekannt. Wenig überraschend erhalten Lucas di Grassi und René Rast den Zuschlag. Das Ziel ist der Kampf um den WM-Titel.

Die Formel E gibt es zwar schon seit 2014. Die siebte Saison der Elektrorennserie wird trotzdem eine besondere. Erstmals wird nicht nur ein Meister, sondern ein Weltmeister gesucht. Das WM-Prädikat erhielt die Formel E vom Motorsportweltverband FIA. Für die Teilnehmer ist es ein zusätzlicher Anreiz.

Audi ist einer davon. Nach einer enttäuschenden Saison ohne Sieg und Platz sechs in der Teamwertung soll es in der ersten WM-Saison wieder aufwärts gehen. Das Ziel sind Siege und wenn möglich der WM-Titel. Dafür setzt Audi neben dem erfahrenen Lucas di Grassi auf René Rast, der in seiner Laufbahn erst sieben Formel E-Rennen bestritt – sechs davon in Berlin beim Finale der abgelaufenen Saison. Dort hatte er Daniel Abt ersetzt, den Audi nach einem fehlgeschlagenen Scherz vor die Tür gesetzt hatte.

Rene Rast - Audi - Formel E - Berlin - ePrix
FIA Formula E
Rene Rast raste im fünften Berlin-Rennen auf den dritten Platz.

DTM-Champ Rast kommt

Rast überzeugte die Verantwortlichen. Der Mindener sammelte an der Seite von di Grassi 29 Punkte und schaffte es sogar einmal auf das Podest. Deshalb erhält der 34-Jährige den Zuschlag für das Stammcockpit. Audi geht die neue Saison damit mit einer Mischung aus Erfahrung und frischem Wind an. Di Grassi, Meister 2017, ist mit zehn Siegen, 32 Podestplätzen und 796 Punkten eine Bank in der Formel E.

Sein neuer Teamkollege gehört seit 2009 zur Audi-Familie. Neben Siegen bei den 24-Stunden-Rennen in Daytona, Spa und auf dem Nürburgring gewann Rast das ADAC GT Masters und bereits zweimal den DTM-Titel. In dieser Saison ist er auf dem besten Weg zum dritten DTM-Pokal. Zwei Rennen vor Saisonende führt Rast in der Meisterschaft 19 Punkte vor Nico Müller.

Rast schlägt ein neues Kapitel auf, während di Grassi die Ziele absteckt. "Ich habe in den sechs Jahren schon alles erlebt: große Erfolge, Niederlagen, wahnsinnige Emotionen. Und das Beste kommt erst noch, denn aus dem Start-up von damals wird jetzt eine FIA-Weltmeisterschaft. Zusammen mit Audi und René werde ich 2021 alles dafür geben, dass wir ein Wort um den WM-Titel mitreden."

Saisonstart erst im Januar

Audi-Sportchef Dieter Gass ist überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. "Für mich war es extrem wichtig, eine Fahrerpaarung an den Start zu bringen, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen antreibt", sagt er. "Mit Lucas und René ist uns dies hervorragend gelungen. Lucas ist der erfolgreichste Fahrer im Feld und extrem hungrig, seinen zweiten Titel einzufahren. René hat in Berlin bereits eine Duftmarke hinterlassen. Seine Entschlossenheit dürfen wir Jahr für Jahr in der DTM genießen – ich bin schon jetzt gespannt darauf, sie auch in der Formel E erleben zu können."

Auf den Saisonauftakt im Audi e-tron FE07 müssen di Grassi und Rast noch warten. Die Formel E startet am 16./17. Januar 2021 mit einem Doppelschlag in Santiago de Chile in die erste WM-Saison – ohne Zuschauer. Einen Monat später geht es laut Plan in Saudi-Arabien (26./27. Februar) weiter. Hier sollen Zuschauer in Absprache mit den Behörden zugelassen werden. Die Formel E ist wie alle anderen Rennserien auch abhängig von der Entwicklung rund um die Atemwegserkrankung Covid-19. Ein Update zum Rennkalender mit weiteren Austragungsorten soll es im Frühjahr 2021 geben.