Über Honda S2000

Mit dem Honda S2000 hatte der japanische Hersteller zwischen 1999 und 2009 ein zweisitzigen Roadster mit Hinterradantrieb und reichlich Rennsporttechnologie an Bord im Programm.

Der Honda S2000 war ein Roadster mit klassischem zuschnitt. Der Motor hauste unter einer langen Motorhaube vorn, der Antrieb erfolgte über die Hinterräder. Ein knappes Stoffverdeck schützte die Passagiere bei Bedarf vor dem Wetter.

Angetrieben wurde der Honda S2000 von einem Zweiliter-Reihenvierzylinder, der es dank Hochdrehzahlkonzept auf eine Leistung von 240 PS und ein maximales Drehmoment von 208 Nm brachte. Der Drehzahlbegrenzer des Saugmotors schritt erst bei 9.000/min. ein. Für den US-Markt wurde der Vierzylinder ab 2004 auf 2,2 Liter bei unveränderter Leistung aufgebohrt.

Der Honda S2000 spurtete in 6,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Im Frühjahr 2009 wurde die Produktion nach rund 111.000 Fahrzeugen eingestellt. Die Anpassung des Honda S2000 an neue Vorschriften wäre zu aufwändig gewesen.

Nutzfahrzeuge E-Auto 09/2019, Bollinger B2 Neue Pickups mit Elektroantrieb Das sind die Konkurrenten des Tesla Cybertruck

Tesla ist längst nicht die einzige Firma, die elektrische Pickups plant.