auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alle Mercedes GLE Generationen

1 Test
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Mercedes GLE 450 AMG 4MATIC Coupé: Neues SUV-Coupé jagt X6 und Cayenne

Als Coupé soll der Mercedes GLE 450 Fahrspaß und Langstreckenkomfort unter einen Hut bringen. Ob das gelingt, klärt der Test der 367 PS starken AMG-Variante.

Über Mercedes GLE

Von 2015 an gibt es den Mercedes GLE. Der große SUV ist seit 1997 als M-Klasse oder Mercedes ML auf dem deutschen Markt. Zum Modellwechsel erhält das Offroad-Modell einen neuen Baureihennamen.
 

Dieser setzt sich aus dem für alle Mercedes-SUV geltenden Buchstaben "G", einem Überleitungsbuchstaben ohne weitere Bedeutung "L" und der Baureihenkernmarke "E" zusammen. Damit soll die Verwandtschaft zur E-Klasse verdeutlicht werden.

Als weitere Karosserieversion des Mercedes GLE wird es auch eine Coupé-Version geben. Diese wird Mercedes GLE Coupé heißen. Sie soll in dem Segment des SUV-Coupés insbesondere gegen dem BMW X6 positioniert werden. Als AMG-Version erhält der Mercedes GLE 63 AMG den doppelt aufgeladenen 4,0-Liter-V8-Motor. Optisch erhält das Modell nur ein kleineres Facelift, der Innenraum ist stärker überarbeitet. Hier zeigt sich der neue aufrechtstehende Bildschirm im iPad-Stil.