Airstream Flying Cloud (2021) Airstream
Airstream Flying Cloud (2021)
Airstream Flying Cloud (2021)
Airstream Flying Cloud (2021)
Airstream Flying Cloud (2021) 13 Bilder

Neues Dekor für Airstream-Modelle

Frische Farben für die Kult-Wohnwagen

Airstream hat seinen Mittelklasse-Baureihen Flying Cloud und International ein neues Dekor spendiert. Frische Farben schaffen einen modernen Look in den Kult-Wohnwagen aus Alu.

Die Wohnwagen der Marke Airstream sind seit jeher Kult. Das Aussehen der Caravans hat sich über die Jahre nicht großartig geändert, jedenfalls von außen. Für die schillernde Außenfassade wird immer noch vernietetes Alublech verwendet. Doch im Inneren hat sich viel getan. In den Modelle finden sich heute zahlreiche technische Annehmlichkeiten und auch das Dekor wird immer wieder überarbeitet. So auch für die Saison 2021. Die Mittelklasse-Baureihen von Airstream "Flying Cloud" und "International" bekommen jeweils neue Polster und Möbelfronten.

Sonnendurchfluteter Ahorn im Flying Cloud

Airstream Flying Cloud (2021)
Airstream
Hell und freundlich wirkt das Dekor "Sunlit Maple" im Airstream Flying Cloud.

Die günstigere Baureihe Flying Cloud beginnt bei 78.900 Dollar (ca. 70.204 Euro). Von günstig kann bei diesen Preisen jedoch nicht die Rede sein. Innerhalb der Marke gehören sie allerdings zur Mittelklasse, da die günstigste Baureihe "Basecamp" bei 37.900 Dollar startet und die teuerste "Classic" bei sagenhaften 157.400 Dollar. Das neue Interieur der "fliegenden Wolke", wie die Baureihe auf Deutsch heißt, hat den klangvollen Namen "Sunlit Maple" (auf Deutsch: sonnendurchfluteter Ahorn). Airstream erklärt zum neuen Dekor es "soll ein Gefühl sein, wie über Wolken zu schweben und zu sehen wie sich die Sonnenstrahlen über das Land werfen". Übersetzt in Dekor-Farben heißt das: eine helle Holzverkleidung an den Wänden, graue Arbeits- und Tischplatten in Marmor-Optik, hellgraue Milchglas-Oberschränke und Polster in grau (Seattle Mist) oder wahlweise hellem braun (Carolina Clay). Die Polstermöbel sind mit Ultraleather bezogen, was ein besonders strapazierfähiges künstliches Leder ist und langlebiger sowie pflegeleichter sein soll als herkömmliches Leder.

Ebenfalls neu an den Flying-Cloud-Modellen ist die neue und hellere Markise außen sowie ein neuer Wassererhitzer, der mit LP-Gas betrieben wird. 14 Grundrisse gibt es in der Baureihe Flying Cloud mit Längen von sieben bis 9,15 Metern. Je nach Grundriss kommen zwischen vier bis acht Leute in den Airstreams unter. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Grundrissen: sollen die Betten im Heck oder im Bug stehen, brauchen Sie eine Dinette oder eine große Lounge, soll die Sitzgruppe vielleicht in die Mitte stehen, wollen Sie lieber ein großes Bad oder ein kompakteres Bad oder benötigen Sie eventuell Stockbetten für Kinder? Alle diese Optionen sind beim Flying Cloud möglich.

Coastal Cove im International

Airstream International (2021)
Airstream
Die Baureihe International soll mit dem neuen Interieur "Coastal Cove" verjüngt werden.

Identische Grundrisse bietet die etwas teurere International-Baureihe, minus zwei Stockbett-Varianten des Fyling Cloud. In den letzten Jahrzehnten kamen mit dem International Signature und Serenity zwei Design orientierte Varianten des International auf den Markt. Jetzt soll sich der Look mit einem neuen Dekor namens "Coastel Cove" (zu Deutsch: Küsten-Bucht) verjüngen. Mithilfe der hellen Holzverkleidung, der glänzenden Arbeitsplatte in Marmor-Optik und der hinterleuchteten Oberschränke soll der International modern und trotzdem hochwertig wirken. Die Polster gibt es wahlweise in hellem grau-grün (Seashell) oder hellblau (Aqua), ebenfalls bestehend aus Ultraleather. Serie ist beim International auch die elektronische Markise, die per Knopfdruck ausfährt. Der kleinste Grundriss mit französischem Bett im Heck und einer Länge von sieben Metern ist ab 91.900 Dollar (ca. 81.771 Euro) zu haben.

Ob und wann die Modelle auch in Deutschland verfügbar sein werden, steht noch nicht fest. Allerdings wird die Marke Airstream auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf, der in den September 2020 verschoben wurde, ausstellen. Dort haben sie eine Neuheit für den deutschen Markt angekündigt.

Auch interessant

Der 650 PS Porsche 911 Turbo S im Video
Der 650 PS Porsche 911 Turbo S im Video
1:16 Min.
Mehr zum Thema Caravan Salon
Zeltini Z-Triton
Alternative Antriebe
Fiat E-Ducato
Neuheiten
Torsus Praetorian Overland Wohnmobil
Neuheiten