BMW 4er Gran Coupé Alt / Neu Kollage SPERRFRIST 09.06.21 00:20 Uhr BMW / Patrick Lang
BMW 4er Gran Coupé 2021 G26 Zweite Generation SPERRFRIST 09.06.21 00.20 Uhr
BMW 4er Gran Coupé 2021 G26 Zweite Generation SPERRFRIST 09.06.21 00.20 Uhr
BMW 4er Gran Coupé 2021 G26 Zweite Generation SPERRFRIST 09.06.21 00.20 Uhr
BMW 4er Gran Coupé 2021 G26 Zweite Generation SPERRFRIST 09.06.21 00.20 Uhr 21 Bilder

BMW 4er Gran Coupé (2021): Daten, Marktstart, Preis

BMW 4er Gran Coupé G26 (2021) Zweite Generation bekommt die Mega-Niere

Als viertürige Variante komplettiert das 4er Gran Coupé die Baureihe. Fünf Motorisierungen bietet BMW an, Verkaufsstart ist im November 2021. Wir zeigen alle Unterschiede zum Vorgänger.

BMW will sein derzeit extrem ausgedehntes Modellangebot ja eigentlich wieder verschlanken. Die 4er-Reihe bleibt davon allerdings noch verschont. Neben Coupé und Cabrio gesellt sich mit dem Gran Coupé nun auch die viertürige Variante zum Portfolio. Die dritte Karosserieform soll noch in diesem Jahr in den Handel gehen.

Die Modellvarianten

Aus dem Online-Konfigurator ist das noch aktuelle 4er Gran Coupé bereits verschwunden. Lediglich Lagerfahrzeuge können Sie dort noch erstehen. Die zweite Generation wird es zum Start in fünf Versionen geben. Analog zu den bereits vorgestellten Cabrios und Coupés sind das drei Benziner und ein Diesel. Den Einstieg bildet der 420i mit einem 184 PS starken Reihenvierzylinder. Darüber rangiert der 430i mit 245 PS und erstmals bietet BWW das Gran Coupé auch als offizielles Performance-Modell M440i xDrive an. Diese Topversion trägt dann einen Reihensechszylinder mit 374 PS und drei Litern Hubraum unter der Haube und beschleunigt in 4,7 Sekunden von null auf 100. Ein 48-Volt-Startergenerator macht den M440i xDrive zudem zum Mildhybriden mit zusätzlichen 8 kW Boost-Leistung.

Bei den Selbstzündern beschränken sich die Bayern auf den 420d mit 190 PS starkem Zweiliter-Vierzylinder. Optional ist die Diesel-Ausführung auch als xDrive mit Allrad erhältlich, in beiden Fällen kommt auch hier eine Mildhybridisierung zum Einsatz. Serienmäßig stattet BMW alle Versionen mit dem Achtgang-Steptronic-Getriebe aus. Nur der M440i erhält das Steptronic-Sport-Getriebe schon ab Werk. Egal für welche Motorisierung Sie sich entscheiden, die Abgasnorm Euro 6d erfüllen alle.

Motorisierungen BMW 4er Gran Coupé

  BMW 420i Gran Coupé BMW 430i Gran Coupé BMW M440i xDrive Gran Coupé BMW 420d Gran Coupé BMW 420d xDrive Gran Coupé
Bauart/Zylinder/Ventile R/4/4 R/4/4 R/6/4 R/4/4 R/4/4
Hubraum 1.998 ccm 1.998 ccm 2.998 ccm 1.995 ccm 1.995 ccm
Kraftstoff min ROZ 91 min ROZ 91 min ROZ 91 Diesel Diesel
Leistung 184 PS 245 PS 374 PS 190 PS 190 PS
bei Drehzahl 5.000 – 6.500/min 4.500 – 6.500/min 5.500 – 6.500/min 4.000/min 4.000/min
Drehmoment 300 Nm 400 Nm 500 Nm 400 Nm 400 Nm
bei Drehzahl 1.350 – 4.000/min 1.600 – 4.000/min 1.900 – 5.000/min 1.750 – 2.500/min 1.750 - 2.500/min
48 Volt Mild-Hybrid-Technologie Leistung - - 8 kW / 11 PS 8 kW / 11 PS 8 kW / 11 PS
           
Fahrleistungen          
Beschleunigung 0–100 km/h 7,9 s 6,2 s 4,7 s 7,3 s 7,6 s
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h 250 km/h 250 km/h 235 km/h 233 km/h
           
Verbrauch im EU-Zyklus          
insgesamt 6,6 - 7,3 l/100 km 6,8 - 7,6 l/100 km 8,0 - 8,5 l/100 km 4,8 - 5,4 l/100 km 5,1 - 5,7 l/100 km
  BMW 420i Gran Coupé BMW 430i Gran Coupé BMW M440i xDrive Gran Coupé BMW 420d Gran Coupé BMW 420d xDrive Gran Coupé
Bauart/Zylinder/Ventile R/4/4 R/4/4 R/6/4 R/4/4 R/4/4
Hubraum 1.998 ccm 1.998 ccm 2.998 ccm 1.995 ccm 1.995 ccm
Kraftstoff min ROZ 91 min ROZ 91 min ROZ 91 Diesel Diesel
Leistung 184 PS 245 PS 374 PS 190 PS 190 PS
bei Drehzahl 5.000 – 6.500/min 4.500 – 6.500/min 5.500 – 6.500/min 4.000/min 4.000/min
Drehmoment 300 Nm 400 Nm 500 Nm 400 Nm 400 Nm
bei Drehzahl 1.350 – 4.000/min 1.600 – 4.000/min 1.900 – 5.000/min 1.750 – 2.500/min 1.750 - 2.500/min
48 Volt Mild-Hybrid-Technologie Leistung - - 8 kW / 11 PS 8 kW / 11 PS 8 kW / 11 PS
           
Fahrleistungen          
Beschleunigung 0–100 km/h 7,9 s 6,2 s 4,7 s 7,3 s 7,6 s
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h 250 km/h 250 km/h 235 km/h 233 km/h
           
Verbrauch im EU-Zyklus          
insgesamt 6,6 - 7,3 l/100 km 6,8 - 7,6 l/100 km 8,0 - 8,5 l/100 km 4,8 - 5,4 l/100 km 5,1 - 5,7 l/100 km

Die Ausstattung

Ohne zusätzliches Häkchen in der Optionsliste fahren die neuen 4er Gran Coupés bereits mit Sportsitzen, Sport-Lederlenkrad, Drei-Zonen-Klimaautomatik und LED-Scheinwerfern vor. Letztere lassen sich auf adaptive Laserlichter upgraden. Das Performance-Modell steht auf 18-Zöllern und Mischbereifung, dem Rest schnallt BMW 17-Zoll-Räder unters Kleid. Optional reichen die Dimensionen bis 20 Zoll. Ab Werk hängen die Räder an einer Doppelgelenk-Zugstreben-Federbein-Vorderachse und einer Fünflenker-Hinterachse. Optional bietet BMW ein nachgestrafftes M Sportfahrwerk inklusive variabler Sportlenkung oder das Adaptive M Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern an. Wer es noch dynamischer mag, kann zusätzlich die M Sportbremsanlage und das M Sportdifferenzial mit vollvariabler Sperrwirkung im Hinterachsgetriebe ordern. Optisch lassen sich fahrdynamische Ambitionen mit M Performance Parts oder dem M Karbon Exterieurpaket illustrieren.

Von den insgesamt 40 verfügbaren Assistenzfunktionen arbeiten aufpreisfrei die Frontkollisionswarnung, die Verkehrszeichenerkennung, die Spurverlassenswarnung, die Park Distance Control, eine Rückfahrkamera und der Parking Assistant samt Rückfahrassistent im neuen Gran Coupé. Surround View, adaptiver Tempomat, Lenk- und Spurführungsassistent, sowie Ampelerkennung zählen zu den kostenpflichtigen Extras.

BMW 4er Gran Coupé 2021 G26 Zweite Generation SPERRFRIST 09.06.21 00.20 Uhr
BMW
Digitale Instrumente und 10,25-Zoll-Touchscreen sind kostenpflichtige Optionen. Standardmäßig misst das zentrale Display 8,8 Zoll und die Instrumente bleiben analog.

Im Cockpit arbeitet das Infotainment auf Basis des aktuellen BMW OS 7, das voll per Over-the-Air-Update aktualisierbar ist. Dargestellt werden die Inhalte über einen 8,8 Zoll großen Touchscreen, sowie ein 5,1 Zoll großes Farbdisplay in der Instrumentenkombi. Das 4er Gran Coupé lässt sich aber noch weiter digitalisieren. Wer möchte, vergrößert den zentralen Bildschirm auf 10,25 Zoll und verbannt die Instrumente auf das 12,3 Zoll große Live Cockpit Professional. Die Integration von Smartphones via Apple Car Play oder Android Auto, Sprachbedienung und Echtzeit-Navigation via BMW Maps kann aber jede Infotainment-Variante.

Die Abmessungen

Das neue Gran Coupé wächst im Vergleich zum Vorgänger in jede Richtung. 143 Millimeter sind es in der Länge, 27 Millimeter in der Breite und 53 Millimeter in der Höhe. Damit kommt das viertürige Modell auf Außenabmessungen von 4.783 x 1.952 x 1.442 Millimetern. Den Radstand strecken die Bayern ebenfalls. Mit 2.856 Millimetern übertrifft er nicht nur die erste Generation des 4er Gran Coupés um 46 Millimeter, sondern schlägt auch die 3er Limousine um glatte fünf Millimeter. Davon profitieren in erster Linie die Fond-Passagiere.

BMW 4er Gran Coupé 2021 G26 Zweite Generation SPERRFRIST 09.06.21 00.20 Uhr
BMW
Die zweite Generation des BMW 4er Gran Coupé wächst in alle Richtungen.

Auch das Ladeabteil legt an Volumen zu. 470 Liter fasst der Kofferraum und damit fast 40 Liter mehr als zuvor. Kippen die Rücksitze, steigt das Platzangebot auf bis zu 1.290 Liter. Serienmäßig lässt sich die Rückbank im Verhältnis 40:20:40 teilen, außerdem finden in der zweiten Reihe bis zu drei Kindersitze Platz. Beladungsbereinigt fährt das 4er Gran Coupé mit einer Achslastverteilung von 50:50 vor und auch wenn die Niere optisch deutlich wächst, verbessert sich der Luftwiderstandsbeiwert um 0,02 Punkte auf 0,26.

Marktstart und Preise

Gebaut wird die zweite Generation des 4er Gran Coupé auf einer Montagelinie mit dem elektrischen BMW i4, der 3er Limousine und dem 3er Touring in München. Von dort aus geht es ab November 2021 in den Verkauf. Die Preise wurden offiziell noch nicht verraten, doch anhand bereits bekannter Varianten lässt sich ja immer ein wenig spekulieren. Der Einstiegspreis für das neue 4er Gran Coupé könnte demnach bei rund 45.500 Euro liegen (420i). Für das Topmodell M440i xDrive könnten dagegen schon mehr als 60.000 Euro fällig sein.

Umfrage

35036 Mal abgestimmt
Was halten Sie vom neuen Gesicht des BMW 4ers?
Genial, gefällt mir!
Geht gar nicht!

Fazit

BMW mag beim Besetzen etwaiger Nischen künftig den Rotstift ansetzen, aber die 4er-Reihe bleibt davon unberührt. Neben Coupé und Cabrio mit jeweils zwei Türen wird es auch künftig einen Gran Coupé-Ableger geben. Zwar nicht als M4 – dafür in der neuen Generation als M440i xDrive.

BMW 4er
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW 4er