Erlkönig Kia Sportage Stefan Baldauf
Erlkönig Kia Sportage
Erlkönig Kia Sportage
Erlkönig Kia Sportage
Erlkönig Kia Sportage 19 Bilder
SUV

Neuer Kia Sportage (2021): No.5 fällt schärfer aus

Erlkönig Kia Sportage (2021) Generation 5 fällt schärfer aus

Kia bringt die neue Generation des Kia Sportage im kommenden Jahr auf den Markt. Der koreanische Autobauer testet den kompakten SUV derzeit auf dem Nürburgring. Unser Erlkönig-Jäger konnte den Prototyp nun abschießen.

Seit 2015 ist der intern "QL" genannte SUV auf dem Markt und läuft Mitte 2021 aus. Die fünfte Generation des Sportage basiert auf der gleichen Plattform wie der neue Konzernbruder Hyundai Tucson.

Schluss mit rund: Neue schärfere Optik

Optisch gestaltet Kia den Sportage deutlich um. Das Design orientiert sich am neuen Optima oder Sorento und fällt nicht ganz so rundlich aus. Entsprechend ist an der Front die Tiger-Nase zu erkennen sowie ein leicht eingezogener Grill. Die LED-Scheinwerfer liegen hoch in der Front, die Motorhaube dürfte konturiert ausfallen.

Hyundai Tucson Hybrid
SUV

An der Seite leitet die ansteigende Fensterlinie den Blick zur kräftigen C-Säule. Im Gegensatz zum Sorento läuft das Fensterband nicht nach hinten hin spitz zu. Unter der Fensterlinie macht sich eine geschwungene Karosseriesicke breit, die am Heck den Radhäusern noch mehr Kraft verleiht. Die klassischen Außenspiegel thronen auf der Türbrüstung. Das Dach verläuft nahezu waagerecht und bildet nach hinten einen Dachkantenspoiler. Die Heckscheibe steht steil an. Starke Sicken prägen das Heck mit aufrechtstehenden Leuchten.

Auch für den Innenraum dürfte sich der Sportage bei den Brüdern einiges abgeguckt haben. Das Sportlenkrad kommt mit einem kleinen Pralltopf und drei Speichen daher. Eine Cockpitdisplay und ein weiterer Screen auf dem Armaturenträger informieren, entertainen und navigieren die Passagiere. Neben einem neuen Infotainmentsystem erhält der Sportage Gen. 5 auch noch weitere Konnektivitätsfeatures. So lassen sich mehrere Smartphones integrieren und das Rangieren funktioniert per Fernsteuerung. Info-Dienste per Kia-App sind nun ebenso Realität wie die Kia-Navigation mit historischen und Echtzeit-Verkehrsdaten sowie Fußgänger-Navigation per Smartphone für die letzte Meile. Bei den Assistenzsystemen gesellt sich ein Spurhaltedienst, ein adaptiver Tempomat sowie ein Totwinkelwarner dazu.

Kia Sorento Plugin Hybrid PHEV Modelljahr 2021
Neuheiten

Der von uns erwischte Erlkönig war teilweise elektrisch unterwegs. Entsprechend kommt das Modell als Plugin-Hybrid mit einem 1,6-Liter-Turbovierzylinder und einem 13,8 kWh Lithium-Ionen-Akku daher. Darüber hinaus dürften die bekannten Benziner- und Diesel-Aggregate Einzug halten (1,6 und 2,0 Liter Hubraum), die in Sachen Verbrauch reduziert sind, aber mehr Power haben werden. Der Kunde hat auch beim neuen Sportage wieder die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb. Auch preislich geht es etwas nach oben. Das Basismodell kostet aktuell 22.312 Euro.

Umfrage

Warum kaufen Sie Kia?
488 Mal abgestimmt
Günstiger Preis
Gute Ausstattung
7 Jahre Garantie
Tolles Design
Ordentliche Technik
Alles zusammen
Kaufe kein kia

Fazit

Nach dem durchaus polarisierenden Hyundai Tucson, macht Kia sich nun über den Schwester-SUV her. Der kompakte Sportage fällt in der fünften Generation nicht mehr ganz so rundlich-niedlich aus, sondern zeigt Kante. Auch im Inneren geht es künftig deutlich moderner zu: Digitales Cockpit, größerer Screen, mehr Konnektivität, Assistierung und Infotainment. Es bleibt jedoch bei den bekannten Benziner- und Diesel-Motoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum – und PHEV-Version.

Kia Sportage
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Kia Sportage
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Audi Q3 Plug-in-Hybrid 45TFSIe
Neuheiten
Mitsuoka Buddy auf Basis von Toyota RAV4 2020
Neuheiten
Renault Koleos SUV Modellpflege 2020
Neuheiten