Erlkönig Rolls-Royce Ghost Stefan Baldauf

Erlkönig Rolls-Royce Ghost (2021)

Neue Generation auf neuer Plattform

Rolls-Royce bringt den Ghost 2021 in der zweiten Generation an den Start. Aktuell testen die Briten ihren kleinen Luxusliner auf öffentlichen Straßen – und unser Erlkönigjäger hat sie dabei erwischt.

Der neue Ghost baut auf der gleichen skalierbaren Plattform auf, die bereits den Phantom und den SUV Cullinan trägt. Entsprechend gestaltet sich auch die Technik des Ghost, denn er verfügt über den 6,75-Liter großen Twin-Turbo-V12-Motor, der ebenfalls in den beiden anderen Modellen zum Einsatz kommt.

Keine Hybridisierung im Ghost

Einer Hybridisierung seiner Rolls-Royce-Modelle hatte CEO Torsten Müller-Ötvos bereits eine Abfuhr erteilt. Er wolle direkt zu reinen Elektrofahrzeugen übergehen, da diese insbesondere für den chinesischen Markt wichtig sind. Ein weiteres Technik-Highlight dürfte die Allradlenkung sein.

Optisch zeigt sich der Ghost mit großen Ähnlichkeiten zum Rolls-Royce Phantom. So haben die Briten die Scheinwerfer schmaler gestaltet und den rechteckigen Grill quadratischer gezeichnet. Die C-Säule erscheint in einer veränderten Neigung, was zu einer rundlicheren Dachform führt.

Am Heck sieht Rolls-Royce noch andere Schürzen und überarbeitete Leuchten vor. Sicher möchte der britische Luxus-Autobauer seinen potenten Kunden auch einen komplett überarbeiteten Innenraum liefern. Neben dem typischen Individualisierungsprogramm gibt es die aus dem Phantom und dem Cullinan bekannten Fahrerassistenz- und Infotainmentsysteme.

Erlkönig Rolls Royce Ghost
Erlkönig Rolls Royce Ghost Erlkönig Rolls Royce Ghost Erlkönig Rolls Royce Ghost Erlkönig Rolls Royce Ghost 9 Bilder
Oberklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig Jaguar XF Sportbrake Erlkönig Jaguar XF Sportbrake (2020) Das ist der neue Katzen-Kombi

Jaguar bringt 2020 die Facelift-Version des XF an den Start.

Rolls-Royce Ghost
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Rolls-Royce Ghost