auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi E-Tron GT (2020)

Alle Infos, Daten und Bilder vom neuen Elektrosportler

Audi E-Tron GT Foto: Audi 43 Bilder

Audi plant für 2020 einen Elektro-Sportwagen mit der Technik des Porsche Mission E. Dieses Modell stellte Audi-Entwicklungsvorstand Peter Mertens bereits Ende des Jahres unter dem Arbeitstitel Audi E-Tron GT in Aussicht. Nun ist das Modell offiziell bestätigt worden.

15.03.2018 Holger Wittich Powered by

Im Interview mit auto motor und sport erklärte Mertens: „Die Stärke des Konzerns ist, dass wir uns die Arbeit an den einzelnen Technologien aufteilen können. Das bezieht sich nicht nur auf Antriebe, sondern auch auf einzelne Komponenten. Bei der PPE (Premium Platform Electric) beispielsweise ist Porsche für die Hinterachse verantwortlich.“

Porsche Mission E Cross Turismo Porsche Mission E Cross Turismo Elektro-Rakete jetzt als Cross-Kombi

Und weiter: „Wir definieren uns stark über Sportlichkeit, Motorsport, aber auch über Fahrzeuge wie einen angedachten – nennen wir ihn mal – E-Tron GT.“ Das sei ein sehr eigenständiges viersitziges und leistungsstarkes Elektromobil mit einer atemberaubenden Formensprache, so Mertens.

Nun bei der Jahrespressekonferenz der Ingolstädter wurde es noch etwas konkreter: Audi-Boss Ruper Stadler sagte: „Ein voll-elektrischer Gran Turismo, der für eine neue Art der Sportlichkeit steht, [ist] der Audi E-Tron GT. Diese hochemotionale Speerspitze von Audi Sport soll ab 2020 an unserem Standort Neckarsulm in den Böllinger Höfen entstehen. Er beweist, dass High Performance auch elektrisch geht.“

Der Audi E-Tron GT ist mit dem E-Tron Quattro und dem Crossover-Modell E-Tron Quattro Sportback das dritte Elektromodell der Marke. Dazu gesellt sich noch der Audi Aicon, der als autonom fahrendes Shuttle für die Langstrecke konzipiert ist.

Audi E-Tron GT mit aggressiver Front

Auf dem ersten Teaserbild wird die Linienführung des Audi E-Tron GT schon deutlich sichtbar. Zu sehen ist ein Coupé mit flach auslaufendem Dach, kurzen Überhängen und dem typischen Audi-E-Tron-Grill. Schmale und schon fast aggressive Leuchten und eine stark konturierte Motorhaube prägen das Modell ebenso wie ausgestellte Radkästen und Sicken in den Türen.

Audi-Neuheiten bis 2021Auf diese Audi-Modelle können Sie sich freuen

Und unter der Haube, wird sich der Audi E-Tron GT dann beim 2020 auf den Markt kommenden Porsche Mission E bedienen. Der Viersitzer geht dann mit 600 PS und Allradantrieb an den Start und soll unter 100.000 Euro kosten. Seine Reichweite soll die 500 Kilometer-Marke knacken, während die im Unterboden untergebrachte Lithium-Ionen-Batterie via 800 Volt-Anschluss innerhalb von 15 Minuten für weitere 400 Kilometer geladen werden kann.

E-Tron GT soll neue Kundenkreise erschließen

Porsche will 30.000 Modelle vom Mission E absetzen. Da liegt es nahe, die entwickelte Technik auch auf die Konzernschwester Audi zu übertragen und gleichzeitig noch weitere Kundenkreise zu erschließen. Das haben beide erfolgreich unter anderem mit den Porsche Macan und dem Audi Q5 vorexerziert. Sicher, der Audi E-Tron GT dürfte in Sachen Leistung etwas unterhalb des Mission E rangieren, was sich dann auch im Preis niederschlagen wird.

Neuester Kommentar

vw fan ich klaube dein Vorschlag wehr die komplette deutsch Autoindustrie abzuschaffen,amerikanische Gesetze und das soziales von denen gleich mit ,vielleicht würden mansche mal was merken wenn sie denn ersten Krankenhaus Aufenthalt mit Flaschen sammeln finanzieren müssen.

Niemandsland 19. März 2018, 18:07 Uhr
Neues Heft