Porsche Cayman S Black Edition

Steigerungsform des Cayman S

Porsche Cayman S Black Edition Foto: Porsche 33 Bilder

Porsche bietet den Porsche Cayman S ab Juli in einer auf 500 Einheiten limitierten Sonderedition als Black Edition an. Der schwarze Cayman soll mehr Leistung und eine umfangreichere Ausstattung bieten.

Black Edition hatten wir schon mal, für den 911er und für den Boxster. Ab Juli 2011 macht der Porsche Cayman S Black Edition das Sondermodell-Trio komplett. Zu haben ist der Porsche Cayman S Black Edition zu Preisen ab 67.807 Euro. Allerdings ist dessen Auflage auf 500 Fahrzeuge limitiert.

Zehn PS mehr Leistung

Im Gegenzug erhält der Porsche Cayman S Black Edition-Käufer einen auf 330 PS leistungsgesteigerten 3,4 Liter-Boxermotor. Das Drehmoment des Sechszylinders bleibt mit 370 Nm unverändert. Gesunken sind allerdings die Spurtzeiten. Die Beschleunigungszeiten von null auf 100 km/h verbessern sich um jeweils eine Zehntelsekunde auf 5,1 Sekunden mit Sechsgang-Schaltgetriebe und auf 5,0 Sekunden mit optionalem Doppelkupplungsgetriebe. Wer das Sport Chrono Paket mit Launch Control ordert, kann den schwarzen Zweisitzer auch in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit des Cayman S Black Edition liegt um jeweils zwei km/h über der des Cayman S - 279 km/h mit Schaltgetriebe und 277 km/h mit PDK.

Zur erweiterten Ausstattung des Porsche Cayman S Black Edition zählen die 19 Zoll-Leichtmetallräder des Boxster Spyder mit Reifen der Größe 235/35 vorn und 265/35 auf der Hinterachse, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel mit integriertem Regensensor, schwarze Teilledersitze mit Porsche-Wappen auf den Kopfstützen, eine Klimaautomatik, das Sport-Design-Lenkrad und ein Tempomat. Serienmäßig mit an Bord sind auch die Ausstattungspakete Komfort, Infotainment, Sound Package Plus sowie Design.

Alles in schwarz

Um seinem Beinamen gerecht zu werden, hüllt sich der Porsche Cayman S Black Edition überwiegend in schwarz. So trägt die Karosserie schwarzen Lack, ebenso wie die Leichtmetallfelgen. Schwarz sind auch die Blende der Schalttafel, die Blende von Schalt- oder Wählhebel und die Zifferblätter im Kombiinstrument. Die Türeinstiegsblenden mit dem Schriftzug "Black Edition" bestehen aus Edelstahl, der Deckel des Handschuhfachs trägt die Limitierungsplakette mit der fortlaufenden Seriennummer.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken