Jaguar Vision Gran Turismo SV Jaguar
Jaguar Vision Gran Turismo SV
Jaguar Vision Gran Turismo SV
Jaguar Vision Gran Turismo SV
Jaguar Vision Gran Turismo SV 13 Bilder

Digitales Supercar Jaguar Vision Gran Turismo SV

Digitales Supercar Jaguar Vision Gran Turismo SV Social Distancing mit 1.903 PS

Jaguars Vision für einen Langstrecken-Rennwagen hat über 1.900 PS, sprintet in 1,7 Sekunden auf 100 km/h und endet erst bei 410 Sachen. Theoretisch.

Damit Sie sich später nicht ärgern müssen, gibt es die schlechte Nachricht direkt zum Start: Der Jaguar Vision Gran Turismo SV ist ein Auto, das nur Besitzer einer Playstation fahren können. Entwickelt wurde der Langstrecken-Elektriker für das Spiel "Gran Turismo", in dem sich bereits einige spektakuläre Entwürfe verschiedener Hersteller tummeln. Wenn wir aber für eine Minute das Gedankenspiel wagen und so tun, als ginge es um ein echtes Auto, dann darf einem ruhig etwas schwindelig werden.

Jaguar Vision Gran Turismo SV
Jaguar
Auch wenn es nicht fährt, ein reales 1:1-Modell gibt es bei Jaguar wirklich.

Die Entwicklungsarbeit hinter dem Rennwagen ist durchaus real. So wurde etwa die Aerodynamik in Simulationen getestet, die auch bei echten Sportwagen zum Einsatz kommt. Gut so, denn bei diesen Leistungsangaben kann ein wenig windiger Abtrieb nicht schaden. 1.400 kW (1.903 PS) aus vier Elektromotoren beamen die Elektro-Flunder nach 1,7 Sekunden in den dreistelligen Tempo-Bereich. Am Ende der Grenzerfahrung stehen 410 km/h auf dem Tacho. Drehmoment ab Start? 3.360 Newtonmeter. Und auch wenn ein Ablegen im Kiesbett hier niemanden wirklich verletzt, weiß jeder, der schonmal in der letzten Runde eines Rennspiels rausgeflogen ist, dass sich das resultierende Gefühl verdammt nahe an körperlichem Schmerz bewegt.

Mehr Spoiler als Heck

Eine besonders auffälliges Element aus der Aerodynamik-Abteilung ist das Heck, das fast komplett aus Spoiler zu bestehen scheint. Außen fällt der mächtige Flügel so tief nach unten ab, dass er sich mit dem wiederum weit hochgezogenen Heckdiffusor überlappt. Ziel der Entwickler war das richtige Verhältnis zwischen Anpressruck und geringem Luftwiderstand – die Inspiration: Der XJR-14 von 1991. Das Ergebnis: 483 Kilo Anpressdruck bei 320 km/h und ein cw-Wert von 0,398.

Jaguar XJR-14 Rennwagen 1991
Jaguar
Die Inspiration fürs Flügelwerk: Der Jaguar XJR-14 aus dem Jahr 1991.

Die Energie schöpft der Vision Gran Turismo SV aus einem Lithium-Ionen-Akku, zu dem Jaguar keine weiteren Angaben macht. Außer, dass ein Wärmemanagementsystem mit zusätzlichem Kühlkreislauf aus Flüssigstickstoff dafür sorgt, dass die maximale Power über einen längeren Zeitraum abgerufen werden kann. Begleitet durch den Sound einer maximalen Drehzahl von 40.000 U/min und nein, das ist kein Tippfehler.

Fazit

Vielleicht entspricht es ganz dem Geist der Zeit so ein Auto zu entwickeln. Das lässt sich online kaufen, und online fahren. Die komplette Prozedur kommt vollständig ohne echten Personenkontakt aus. Social Distancing mit 1.903 PS also.

Mehr zum Thema Trends Design und Technik
Nvidia Orin-Prozessor, 2019
Politik & Wirtschaft
06/2020, Apple Digital Key bei BMW
Mobilitätsservices
01/2021, Andreas Mindt Bentley Designchef
Politik & Wirtschaft