vw rückruf tiguan touran vw
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückrufaktion: VW ruft 700.000 Tiguan und Touran zurück

Rückrufaktion VW ruft knapp 700.000 Tiguan und Touran zurück

Im Rahmen einer Rückrufaktion müssen weltweit fast 700.000 VW-Fahrzeuge der Modelle Tiguan und Touran in die Werkstatt oder zum Vertragshändler. Grund: Fahrzeugbrandgefahr.

„Bei einzelnen Tiguan und Touran Modellen mit Panoramadach und Ambientebeleuchtung kann es vorkommen, dass Feuchtigkeit in das LED-Modul eindringt. Das kann zu einem Kurzschluss mit anschließender Wärmeentwicklung im LED-Modul führen. In der weiteren Folge kann das einen Schmorschaden am Dachhimmel verursachen. Unter sehr ungünstigen Rahmenbedingungen kann daraus auch ein Fahrzeugbrand entstehen“, erklärt Michael Franke, Kommunikation Produktsicherheit bei VW. Bisher sind keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Betroffen sind der Tiguan und der Touran aus dem Fertigungszeitraum bis zum 05.07.2018. Weltweit sind dies ca. 625.000 Tiguan und ca. 73.500 Touran Modelle. Davon befinden sich ca. 30.000 Tiguan Modelle und ca. 22.500 Touran Modelle in Deutschland. Die Rückrufaktion wird vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) überwacht.

VW Tiguan und VW Touran müssen in die Werkstatt

Sobald eine Freigabe für die Servicemaßnahme vorliegt, werden die Halter angeschrieben und gebeten, mit ihrem Volkswagenpartner einen Termin zur kostenfreien Umrüstung ihres Fahrzeugs zu vereinbaren. Wie lang der Werkstattaufenthalt wird und was überhaupt dort gemacht wird, ist aktuell noch nicht klar. „Der Fehler wurde im Rahmen der kontinuierlichen Feldüberwachung festgestellt. Das betroffene Fahrzeugteil, die Ambientebeleuchtung, ist ein Zulieferteil“, verrät Michael Franke weiter.

Die Aktion wird nachvollziehbar in den Fahrzeugdaten vermerkt. Nach erfolgter Durchführung aller erforderlichen Arbeiten (alle Kriterien) ist im Digitalen Serviceplan unter <Eintragung der Werkstatt> im Textfeld „Aktion xxxx durchgeführt“ einzutragen. Anschließend ist der Komplettnachweis der Serviceereignisse auszudrucken und dem Bordbuch beizulegen. Liegt kein digitaler Serviceplan vor, ist erst nach erfolgter Durchführung aller erforderlichen Arbeiten (alle Kriterien) ist die Eintragung „Aktion xxxx Datum/Stempel“ im Service-Plan unter „Raum für Eintragungen der Werkstatt“ vorzunehmen.

Zur Startseite
SUV Tests BMW X1 xDrive 25d, Jaguar E-Pace D240, VW Tiguan 2.0 TDI, Exterieur BMW X1, Jaguar E-Pace und VW Tiguan im Test Drei Kompakt-SUV im Test

Jetzt mischt Jaguar auch bei den Premium-Kompakt-SUV mit und verschafft...

VW Touran
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Touran
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Toyota BZ4X Fahrbericht
Sicherheit
Kia Sorento Modelljahr 2022 neues Logo
Sicherheit
Ford Bronco Sport
Sicherheit
Mehr anzeigen