Florian Lüft, Envision Digital Deutschland Envision Digital

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Podcast: Wie intelligente Wallboxen Strom sparen

Moove (79) - Florian Lüft, Envision Digital Software für Windräder, Formel E und Ladesäulen

Inhalt von

In der aktuellen Folge des Moove-Podcasts erklärt Florian Lüft von Envision Digital, wie mit Datenmanagement E-Autos, Supermärkte und die heimische PV-Anlage effizienter werden.

In dieser Folge geht es um ein Unternehmen, das wie kaum ein zweites fast alle Facetten Elektromobilität abdeckt. Denn die chinesische Envision Group baut mit ihren 7000 Mitarbeitern nicht nur Windräder zur Erzeugung von grünem Strom, managed Stromnetze oder entwickelt Akkus für Elektroautos, sondern ist auch im elektrischen Motorsport unterwegs, betreibt ein Formel E-Team und entwickelt neue Ladekonzepte fürs Elektroautos.

Florian Lüft, dem Leiter des Business-Development der Software-Sparte Envision Digital in Deutschland, die sich vor allem um das Thema Energie- und Lademanagement kümmert. Er gibt im Podcast nicht nur Einblicke in den vielschichtigen Konzern, sondern berichtet auch von seiner Transformation vom Petrol Head zum Elektroauto-Fan und erklärt, warum Software sowie digitale Steuerungen so entscheidend für die Elektromobilität und eine CO2-neutrale Zukunft sind.

Denn Kernelement der Arbeit seines Teams ist die Entwicklung des ENOS, einer Steuerungssoftware von Energienetzen, mit der sich nicht nur die Stromerzeugung von Kraftwerken intelligent darstellen lässt. Auch Flughäfen versuchen mit der Technik beispielsweise anhand von Wetterdaten möglichst effizient Starts und Landungen von Flugzeugen zu planen; ENOS steuert zudem riesige Frachthäfen wie den in Singapur, Supermarktketten reduzieren durch das Energiemanagmentsystem bis zu 25 Prozent ihres Stromverbrauchs, so Florian Lüft.

Mit dem Datenmanagement-Tool soll es aber auch möglich sein, frühzeitig Defekte, etwa von E-Auto-Akkus, zu erkennen und Ladekonzepte entsprechend anzupassen. ENOS soll selbst Smart Cities verwalten, die dezentrale Stromerzeugung vereinfachen und so beispielsweise den heimisch produzierten Solarstrom besser nutzbar machen.

Was Florian und sein Team sonst noch planen und vorhaben, hört ihr in der akutellen Folge.

Übrigens: Exklusiv für unsere Podcasthörer haben wir ein besonderes Angebot. Auf http://www.motorpresse-aktion.de/ams können Sie sich eine Gratisausgabe der aktuellen auto motor und sport bestellen, ganz unverbindlich und ohne Abo.

Podcast Moove Moove-Podcast_EP84_Artikelteaser_Dirk-Graszt-und-Dirk-Lehgmann_Clean-Logistics_Wasserstoff-LKW-H2 Moove (84) Dirk Graszt und Dirk Lehmann, Clean Logistics Brennstoffzellen-Truck mit 17.000 Nm Drehmoment

Zutaten für grüne Logistik? 17.000 Nm Dehmoment und eine...

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Outrider USA Coyote 4x4 Elektro-Rollstuhl
E-Auto
Porsche GTS Modellfamilie 911 718 Taycan Panamera Cayenne Macan
Neuheiten
Lanzante McLaren P1 Spider
Neuheiten
Mehr anzeigen