Chademo CEC Chademo

Ladestandards für Elektroautos

900 kW Ladeleistung - China und Japan kooperieren

In Europa ist das CCS-Stecker-System Standard. Aber jetzt haben Chinesen und Japaner einen neuen Stecker gezeigt, der mit besonders hoher Ladeleistung weltweit einen neuen Standard setzen könnte.

Neue Technologien brauchen Standards, um sich weltweit verbreiten zu können. Oft dauert der Wettstreit konkurrierender Systeme lange und ist ein industriepolitischer Machtkampf. Was bei Videocassetten VHS und Video 2000 waren, sind bei Elektroautos Ladesystem und die zugehörigen Stecker. In Europa dominiert dass CCS (Combined Charging System), das mit Typ2- und Combo2-Steckverbindungen Gleich- und Wechselstrom-Laden erlaubt. Typ 2 und Combo 2 sind in der EU als Standardsteckverbindungen bei Ladeleistungen über 3,6 kW für Wechselstrom und über 22 kW für Gleichstrom festgelegt. In den USA ist wegen der niedrigeren Spannung im dortigen Stromnetz ein abgewandeltes CCS (Typ 1 und Combo 1) sehr verbreitet.

In Asien hingegen sind andere Systeme Standard: Japan hat CHAdeMO („Charge de Move“) entwickelt, in China setzt auf den eigenen GB/T-Standard (Guobiao). Solist im System-Konzert ist Tesla. Der E-Auto-Bauer aus Kalifornien macht seine Autos aber teils kompatibel für andere Märkte. Für den chinesischen Markt spendiert Tesla seinen Autos eine zusätzliche GB/T-Ladebuchse, in Europa hat das Model 3 eine CCS-Buchse.

Gefahr für Europas CCS

Das japanische Chademo-Konsortium und der chinesische Elektrizitäts-Rat (CEC) haben jetzt erstmals den Stecker für einen neuen, gemeinsamen Schnellladestandard gezeigt, der dann in beiden Ländern genutzt werden kann – eine Kampfansage an die europäischen Autohersteller, die CCS als Standard gerne auch weltweit etabliert sehen würden.

Zumal das neue System mit dem Arbeitstitel ChaoJi auf erheblich größere Ladeleistungen ausgelegt ist. Das aktuelle CCS ist beispielsweise bei den Säulen des Ladesäulen-Joint-Ventures der Autohersteller aktuell für 350 kW gut, das neue asiatische System soll als globaler Standard für alle Elektroautos bis zu 900 kW Ladeleistung (900 Ampere, 1.000 Volt) ermöglichen, also 2,5 Mal so viel. Es qualifiziert sich so auch für die Riesen-Akkus elektrischer Lkw. Bitter für die Europäer: Zusammen kommen Chademo und GB/T auf 90 Prozent Marktanteil bei allen Ladesäulen weltweit, selbst in Europa gibt es 8.000 Chademo-Ladestationen.

Umfrage

753 Mal abgestimmt
Mit 900 kW laden - ist das sinnvoll?
Ja klar, so können E-Autos genauso schnell "tanken" wie Diesel und Benziner!
Nein, 900 kW in der Hand sind doch viel zu gefährlich und E-Autos sind eh nix für die weite Reise.

Fazit

Die Kooperation von Chademo und CEC könnte auf lange Sicht das Ende für CCS bedeuten und zeigen, wie sehr die Europäer den Asiaten bei der Entwicklung von Elektroautos hinterherhinken. Ein zusätzliches Ladesystem für europäische Autos könnte dies außerdem verteuern.

Tech & Zukunft Alternative Antriebe Elektroauto laden CCS Stecker Umrüstung auf neuen Ladestandard Tesla bietet CCS-Adapter für Model S und X an

Tesla ertüchtigt nun auch Model S und X für den Schnelllade-Standard.

Mehr zum Thema Elektroauto
Porsche Taycan Cockpit
E-Auto
VW Golf VIII Logo Lupe
Politik & Wirtschaft
Tesla Gigafactory
Politik & Wirtschaft