Themenspecial
Die Auto-Highlights der Hightech-Messe
PEUGEOT INCEPTION Concept Peugeot
PEUGEOT INCEPTION Concept
PEUGEOT INCEPTION Concept
PEUGEOT INCEPTION Concept
PEUGEOT INCEPTION Concept 17 Bilder

Peugeot Inception Concept auf der CES 2023

Peugeot Inception Concept auf der CES 2023 Design-Ausblick auf die Elektro-Zukunft

CES 2023

Peugeot zeigt auf der Consumer Electronic Show 2023 in Las Vegas mit dem Inception Concept einen Ausblick auf die künftigen Elektromodelle der Löwenmarke.

Hell und lichtdurchflutet liest man üblicherweise in Immobilienanzeigen. Bei Peugeot sind diese Attribute eines der wichtigen Merkmale für das neue Inception Concept. Verantwortlich für die Lichtfluterei ist die außergewöhnliche Verglasung des Konzept-Coupés, das sich bei lediglich 134 Zentimetern Höhe auf eine Gesamtlänge von exakt fünf Meter streckt.

Praktisch die gesamte Karosserie oberhalb der Gürtellinie besteht beim Inception Concept aus Glas. Lediglich filigrane Rahmenteile als vordere A- und hintere B-Säule tragen mit Querverbindungen die riesige Glasfläche, das obere Glasdach reicht über die gesamte Fahrgastzelle. Besonders spektakulär ist die Windschutzscheibe, die sich fast bis zur Fahrzeugfront nach vorn wölbt. Peugeot hat dieses Glaskonzept "Skyspace" getauft; stolze 7,25 Quadratmeter Glas überspannen die Passagiere.

7,25 Quadratmeter Glas

Das Peugeot Inception Concept basiert auf der STLA Large-Plattform des Stellantis-Konzerns; diese STLA-Plattformen laufen bei Peugeot künftig unter der Bezeichnung "BEV-by-design". Damit haben die Franzosen Großes vor, laut Peugeot-CEO Linda Jackson soll Peugeot "bis 2030 die führende Elektromarke in Europa werden".

Trotz der futuristischen Karosserieform (Details erklären wir in der Bildergalerie) sind die wirklich spektakulären Ideen des Concept Cars im Inneren zu finden. Die rein elektrisch angesteuerte Lenkung wird über ein breites Bedienelement ("Hypersquare") mit integriertem Display gesteuert, gegen das Teslas Yoke-Lenkrad wie vorgestrige Technik wirkt. Im Bildschirm werden Piktogramme für verschiedene Fahrzeugfunktionen dargestellt. In den vier kreisrunden Aussparungen am Rand werden die jeweiligen Funktionen über Fingergesten gesteuert.

PEUGEOT INCEPTION Concept
Peugeot
Über die Praxistauglichkeit sprechen wir später - rein optisch ist das Hypersquare Lenk"rad" ziemlich cool.

Dahinter befindet sich als Instrumentenanzeige ein kreisförmiges 360-Grad-Display ("Halo Cluster"), das Fahr- oder Infotainment-Informationen anzeigt. Es dient auch als Anzeige für autorisierte Fahrgäste, die sich dem Fahrzeug nähern, um von außen Informationen darzustellen. Die Bedieneinheit mit dem Lenk-Element ist dabei ein- und ausfahrbar und wird beim autonomen Fahren in das Armaturenbrett zurückgezogen, um mehr Freiraum zu ermöglichen. In diesem Modus fährt ein großer Bildschirm vor dem Fahrer heraus. Dieses spektakuläre Bedienkonzept soll keine Show nur für das Messefahrzeug bleiben; Peugeot möchte das Hypersquare noch vor Ende des Jahrzehnts in einem Serienfahrzeug der kommenden Generation einführen.

Stellantis Plattformen
Politik & Wirtschaft

Dem neuen Konzept, aber auch der geringen Fahrzeughöhe entsprechend, wird im Inception nicht mehr einfach gesessen, sondern in lounge-artigen Möbeln ("immersive Sitze") leicht liegend Platz genommen. Die Sitze sollen sich an die Körperform des jeweiligen Passagiers anpassen. Das bringt zudem eine entsprechend gemütliche Möglichkeit, an der Ladesäule zu entspannen.

680 PS, 800 km Reichweite, Turbo-Ladetempo

Die Technik des Inception Concept hat Peugeot bereits recht genau definiert. Das Auto setzt auf 800-Volt-Technik und verfügt über eine 100 kWh fassende Batterie. Die soll für eine Reichweite von 800 Kilometern bürgen, nachdem der Verbrauch bei lediglich 12,5 kWh auf 100 Kilometern liegen soll. Als Ladegeschwindigkeit werden 30 km/Minute angegeben, was natürlich in einem idealen Ladefenster gilt. Die Ladeleistung wird nicht angegeben, dürfte bei diesen Daten aber im Bereich von rund 300 kW liegen.

PEUGEOT INCEPTION Concept
Peugeot
Bei fast 700 PS dürfte das die bevorzugte Ansicht des Inception Concept sein.

Beim Antrieb setzt der Peugeot Inception Concept auf eine E-Maschine je Achse; das Fahrzeug verfügt entsprechend über Allradantrieb. Die Systemleistung wird mit 500 kW (680 PS) angegeben, den Null-auf-Hundert-Sprint soll das futuristische Fahrzeug in unter drei Sekunden abhaken.

Umfrage

594 Mal abgestimmt
Das i-Cockpit von Peugeot ist ...
... innovativ!
... am Fahrer vorbei geplant!

Fazit

Mit dem Inception Concept zeigt Peugeot auf der Consumer Electronic Show 2023 in Las Vegas ein futuristisches GT-Fahrzeug mit Elektroantrieb, bei dem nicht nur das Äußere für Aufsehen sorgt. Die Innenraumgestaltung mit einem neuartigen, versenkbaren Steuerelement für die Drive-by-wire-Lenkung soll in ähnlicher Form noch in diesem Jahrzehnt in Serie gehen. Das Konzept basiert auf der neuen STLA Large-Plattform des Stellantis-Konzerns und ist als Allrad-Variante mit 500 kW Leistung üppig motorisiert.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Alternative Antriebe
Mit E-Auto-Akkus dank V2G Geld verdienen
650 Euro durch bidirektionales Laden pro Jahr

Wie sich mit E-Autos durch bidirektionales Laden Geld verdienen lässt.

Peugeot
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Peugeot
Mehr zum Thema Consumer Electronics Show (CES)
Sony Honda Afeela
Politik & Wirtschaft
Continental Curved Ultrawide Display Widescreen Monitor Bildschirm
Technik erklärt
Hyundai Ioniq 5 mit Crabwalk-Modus
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen