3/2021, Polaris Ranger Elektro Polaris

Polaris Ranger: Ab 2022 mit Elektroantrieb

Polaris kooperiert mit Zero Motorcycles Ranger ab 2022 mit Elektroantrieb

Polaris stellt Ende 2021 das kleine Offroad-Nutzfahrzeug Ranger mit Elektroantrieb vor. Der Verkauf der lokal emissionsfreien Version wird im Jahr 2022 starten.

Polaris, ein Produzent von Quads und kleinen, geländegängigen Nutzfahrzeugen, bringt 2022 den Ranger auch mit Elektroantrieb auf den Markt. Dabei kooperiert das Unternehmen mit Zero Motorcycles, einem amerikanischen Anbieter von elektrisch angetriebenen Motorrädern.

Aktuell als Benziner und Diesel zu haben

Die Entwicklung des neuen Modells findet am Polaris-Stammsitz in Nordamerika statt. "Der neue Elektroantrieb wird die Ranger Plattform in Sachen Einsatzfähigkeit, Haltbarkeit und Leistung auf ein neues Level bringen", sagt Mike Donoughe, Senior Vice President und Chief Technology Officer von Polaris.

Aktuell wird der Polaris Ranger mit Verbrennungsmotoren, darunter ein Einzylinder-Benziner und ein Dreizylinder-Diesel, verkauft. Wann genau der Verkauf der elektrischen Version auch in Europa startet, ist noch nicht bekannt.

Fazit

Zur Zielgruppe für den Polaris Ranger zählen Jäger, Landwirte, Forstarbeiter und Großgrundbesitzer. Sie können in Zukunft auch elektrisch ihr Revier bzw. ihr Eigentum abfahren.

Mehr zum Thema Elektroauto
Mercedes EQS Wischwasser-Klappe
Neuheiten
dartz freze nikrob
E-Auto
2021 Hyundai Pony Heritage Design Concept Ioniq 5
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen