Amalgam Ford GT40 Amalgam
Amalgam Ford GT40
Amalgam Ford GT40
Amalgam Ford GT40
Amalgam Ford GT40 19 Bilder

Ford GT40 von Amalgam: Unglaublich echt, unglaublich teuer

Ford-GT40-Modell von Amalgam Schöner als das Original, aber viel billiger

Amalgam baut den Ford GT40 als 1:8-Modell. Das Auto ist extrem detailreich und dementsprechend teuer – wenn auch immer noch viel billiger als das Original.

Der Ford GT40 gehört zu den großen Ikonen der Automobil-Geschichte: Mit ihm brachen die Amerikaner in den 1960er-Jahren Ferraris Vormachtstellung bei den 24 Stunden von Le Mans – und das Auto sieht bis heute gut aus. Verschiedene Versionen des GT40 gewannen durchgehend von 1966 bis 1969 in Le Mans. Ferrari war gedemütigt und hat bis heute nicht mehr bei dem Rennen gewonnen. Der auf hochwertige Modellautos spezialisierte Hersteller Amalgam aus dem englischen Bristol hat jetzt einen Modell-GT40 entwickelt. Die Engländer haben sich die Version von 1969 zum Vorbild genommen und sie extrem detailreich im Maßstab 1:8 nachgebaut.

Amalgam Ford GT40
Amalgam
Der Innenrsum des Modells sieht aus als könne man einsteigen und losfahren.

400 Stunden Bauzeit pro Modell

Amalgam hat nach eigenen Angaben 4.000 Stunden Entwicklungszeit in den über 50 Zentimeter langen Modell-GT40 gesteckt. Die Herstellung eines Fahrzeugs verschlingt 400 Stunden. Die Engländer betonen, dass sie für die Fertigung ausschließlich hochwertige Materialien verwenden. Die Türen, die hintere Motorabdeckung und die vordere Klappe des Reserverad-Fachs lassen sich bei dem Modell öffnen und geben den Blick auf das ebenfalls originalgetreu nachgebildete Innere des Autos frei.

Amalgam Ford GT40
Amalgam
Wie beim Original: Alle beweglichen Karosserieteile lassen sich öffnen.

Sitznieten wie im Original

Im Innenraum fallen die mit Nieten versehenen Sitze auf, die es so auch im originalen Ford GT40 gab. Die Instrumente im Cockpit sind nicht bloß aufgedruckt: Die Spezialisten von Amalgam haben sie in maßstabsgetreuer Verkleinerung nachgebaut – die Zeiger sehen aus, als könnten sie sich jederzeit bewegen. Auch der Innenspiegel und die Scheibenwischer sind auf Fotos kaum von denen des echten Ford GT40 unterscheidbar.

Amalgam Ford GT40
Amalgam
Hochwertiges Modell, hoher Preis: Amalgam möchte für ein Exemplar seines Ford-GT40-Modells 12.034 Euro haben.

199 Exemplare für je über 12.000 Euro

Amalgam baut 199 Exemplare des Ford-GT40-Modells. Die ersten 50 Besteller bekommen einen Giclée-Kunstdruck (Druck mit Tintenstrahl-Drucker) mit einer Le-Mans-Fotografie des GT40 von Rainer Schlegelmilch dazu. Der Druck hat eine Größe von zirka 30 mal 45 Zentimeter.

Ein Exemplar des Amalgam Ford GT40 kostet 12.034 Euro.

Umfrage

3380 Mal abgestimmt
Extrem echt wirkende Modellautos - stehen Sie darauf?
Ja, ich hätte am liebsten eins von jedem Auto, dass ich mal hatte.
Nein, ich stehe nur auf echte Autos.

Fazit

Amalgam legt mit dem Ford GT40 ein 1:8-Modell eines der legendärsten Rennwagens der Automobilgeschichte auf. Mit dem GT40 wiesen die Amerikaner bei den 24 Stunden von Le Mans Ferrari in die Schranken – die Italiener konnten seitdem nicht mehr bei dem Langstrecken-Klassiker gewinnen.

Das Ford-GT40-Modell beeindruckt mit seinem Detailreichtum und der ultrapräzisen Verarbeitung. 4.000 Stunden Entwicklungszeit, 400 Stunden Bauzeit, die hochwertigen Materialien und natürlich auch die detailversessene Ausführung lässt sich Amalgam entsprechend vergüten: Für gut 12.000 Euro gibt es schon ein richtiges Auto – aber kein so schönes.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Modellautos
Suzuki Jimny Lego Ideas
Neuheiten
08/2021, Elektro-Kinderauto Ferrari Testa Rossa J von The Little Car Company
Mehr Oldtimer
07/2021, McLaren GT Ride-On Elektro-Kinderauto
Zubehör
Mehr anzeigen