Kia ICT Schaltsystem Kia

Hyundai/Kia ICT-Schaltsystem: Automatik blickt voraus und denkt mit

Hyundai/Kia ICT-Schaltsystem Automatik blickt voraus und denkt mit

Die Autobauer Hyundai und Kia haben das Schaltsystem ICT vorgestellt. Mit dieser vorausschauenden Schaltung wollen die Koreaner den Komfort erhöhen und den Verbrauch senken.

Der koreanische Autokonzern Hyundai und seine Tochter Kia kündigen an, künftig prädiktive, also vorausschauende Schaltungen anbieten zu wollen. Die damit optimierten Gangwechsel sollen den Fahrkomfort erhöhen, aber auch den Verbrauch senken.

Das ICT-System – ICT steht für Information and Communication Technology – wechselt dabei völlig selbständig die Gänge in Abhängigkeit von Topografie, Fahrzustand und Verkehrsaufkommen. Später sollen per 5G-Vernetzungstechnik auch noch Ampelschaltungen und andere den Verkehrsfluss beeinflussende Faktoren in die Schaltlogik integriert werden.

Kia ICT Schaltsystem
Kia

Als Entscheidungsgrundlage für die Gangwechsel greift ICT auf die 3D-Navigation mit Echtzeitverkehrsdaten sowie die Front-Radar- und Kamerasysteme zu. So werden Straßenverläufe, Tempolimits und auch andere Verkehrsteilnehmer in die Schaltstrategie des Automatikgetriebes einkalkuliert. Hält das System beispielsweise den „Segel-Zustand“ für angebracht, so wird der Leerlauf eingelegt. Erkennt ICT die Einfahrt in eine Schnellstraße, so wird zurückgeschaltet und der Sport-Modus aktiviert.

In Feldversuchen soll das ICT-System die unerwünschten Schaltvorgänge in Kurven um bis zu 43 Prozent und unnötige Bremsvorgänge um bis zu elf Prozent reduziert haben.

Kia
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Kia
Mehr zum Thema Getriebe
07/2020, BMW M3 E46 CSL mit Schaltgetriebe
Tuning
Kia iMT
Neuheiten
FCA Reihensechszylinder Patentamt
Tech & Zukunft