Weitere Videos

Porsche 911 GT3 schlägt Ferrari und McLaren

Rundenzeit in Hockenheim Porsche 911 GT3 schlägt Ferrari und McLaren

Mit dem neuen GT3 bringt Porsche ein heißes Eisen an den Start, das bei Rennstreckentest von sport auto gegen stärkere Konkurrenten siegt.

Noch eine Fabelzeit für den neuen Porsche 911 GT3: Im Rahmen des Supertests in der aktuellen sport auto-Ausgabe 6/2021 jagte sport auto-Testredakteur und Supertester Christian Gebhardt den 510 PS starken Saugmotor-Sportler nicht nur in 7.04,74 Minuten über die Nordschleife, sondern auch in 1.45,8 Minuten über den Grand-Prix-Kurs des Hockenheimrings.

Damit lässt der GT3 der 992-Baureihe in Hockenheim auch deutlich leistungsstärkere Konkurrenten hinter sich. Neben dem McLaren 765LT mit 765 PS (1.46,2 min) schlägt der GT3 auch den 720 PS starken Ferrari 488 Pista (1.45,9 min). Sowohl der McLaren als auch der Ferrari traten mit optionalen Sportreifen vom Typ Pirelli P Zero Trofeo R (765LT) und Michelin Pilot Sport Cup 2 R (488 Pista) zum Test an.

Die sport auto-Top10-Rundenzeiten auf dem GP-Kurs des Hockenheimring

  1. McLaren Senna, 1.40,8 Minuten
  2. Mercedes-AMG GT Black Series, 1.43,3 Minuten
  3. Manthey-Porsche 911 GT2 RS MR, 3.1.43,5 Minuten
  4. Tikt-Mercedes-AMG GT R Pro, 1.45,1 Minuten
  5. McLaren 720S, 1.45,5 Minuten
  6. Porsche 911 GT3 (992), 1.45,8 Minuten
  7. Ferrari 488 Pista, 1.45,9 Minuten
  8. a-workx-Porsche 911 GT3 RS (991.2), 1.46,0 Minuten
  9. McLaren 765LT, 1.46,2 Minuten
  10. Lamborghini Aventador SVJ, 1.47,3 Minuten
Germany, Porsche 911 GT3
Hoch Zwei
Germany, Porsche 911 GT3 Germany, Porsche 911 GT3 Germany, Porsche 911 GT3 Germany, Porsche 911 GT3 18 Bilder

Was macht den neuen 911 GT3 so schnell? Die Leistungssteigerung des Vierliter-Saugmotors von 10 PS im Vergleich zum 991.2-Vorgänger allein ist es nicht. Neben umfassenden Fahrwerksmodifikationen (unter anderem jetzt mit Doppelquerlenker-Vorderachslayout) und einem Aerodynamik-Paket mit deutlich mehr Abtrieb als beim 991.2-Vorgänger machen nicht zuletzt die optionalen Track-Reifen vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2 R den GT3 zum Überflieger. Doch die Quintessenz für eine schnelle Runde ist das Thema Fahrbarkeit – und das beherrscht der 911 GT3 perfekt.

Sie wollen mehr darüber lesen, wie sich der neue 911 GT3 sich im Grenzbereich fährt? Dann ab zum Kiosk und sport auto Heft 6/2021 mit dem welt-exklusiven Supertest kaufen – oder in unserem Webshop.

Technische Daten

Porsche 911 GT3 GT3
Grundpreis 170.969 €
Außenmaße 4573 x 1852 x 1279 mm
Kofferraumvolumen 132 l
Hubraum / Motor 3996 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 375 kW / 510 PS bei 8400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 318 km/h
Verbrauch 12,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Porsche 911
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Sportwagen
06/2021, RM Sotheby's Milan Auktion 2021, 2000 Ferrari 550 GT1
Auktionen & Events
Techart GT Street R
Neuheiten
McLaren F1 6.1 Creighton Brown
Sportwagen
Mehr anzeigen