Ruf Restomod RCT Evo Porsche 964 Ruf
Ruf Restomod RCT Evo Porsche 964
Ruf Restomod RCT Evo Porsche 964
Ruf Restomod RCT Evo Porsche 964
Ruf Restomod RCT Evo Porsche 964 9 Bilder

Restomod nach Maß: Ruf RCT Evo auf Porsche 964-Basis

Ruf RCT Evo auf Porsche 964-Basis Restomod nach Maß

Wer Ruf einen Porsche 964 vorbeibringt, kann ihn als RCT Evo wieder abholen. Die Individualisierungsmöglichkeiten scheinen unbegrenzt.

Dass man aus dem beliebten Porsche 911 der Baureihe 964 allerhand Einzelstücke schälen kann, zeigen zahlreiche Tuner, Veredler und Spezialbetriebe. Ruf Automobile hat unter all diesen Anbietern allerdings nach wie vor einen besonders klangvollen Namen, denn die Pfaffenhausener haben sich seit langer Zeit den Sportwagen aus Zuffenhausen verschrieben. Zudem bleiben die Kreationen optisch immer nahe am Original und das ist auch gut so – schließlich stanzt der 964er eine der ikonischsten Traumwagen-Silhouetten in die Netzhaut zahlreicher Fans.

Umfangreicher Eingriff

Ob man Hand an so einen Klassiker legt oder nicht, ist keine Frage, die hier abschließend diskutiert werden kann. So viel ist aber sicher: Wer bei Ruf Teile und Upgrades aus dem RCT Evo-Katalog ordert, wird hinterher mit einem schmucken Einzelstück vom Hof rollen. Das Programm ist vielfältig und geht dem Elfer auch ans Herz. Den Standard-Boxer hebt Ruf durch Turbolader, Ladeluftkühler, Sportluftfilter und angepasstes Motormanagement auf 425 PS. Dazu werden außerdem neue Kolben, Nockenwellen und ein angepasster Heckdeckel verbaut. Den umfangreichen Eingriff lässt sich der Porsche-Spezialist mit 55.500 Euro bezahlen, dafür geht es handgeschaltet durch sechs Gänge auf bis zu 320 km/h Topspeed.

Ruf Restomod RCT Evo Porsche 964
Ruf
Das Motor-Tuning geht richtig ans Eingemachte. Am Ende winken als Belohnung 420 PS, 570 Newtonmeter und 320 km/h Vmax.

Unter die Fuhre schnallt Ruf je nach Bedarf ein Bilstein-Fahrwerk samt neuem Stabilisatoren-Kit für 2.550, beziehungsweise 460 Euro. Die 18-Zöller gibt es für weitere 2.550 Euro. Damit die Verzögerungsleistung dem gesteigerten Vorwärtsdrang angemessen gegenübertreten kann, ist zudem eine Karbon-Keramik-Bremsanlage für 7.500 Euro im Angebot. Weil bei einem Sportwagen aber auch die Querdynamik zum Spaß gehört, lassen sich noch breitwangige Leder-Sportsitze mit Heizung und Lordosenstütze für rund 3.000 Euro ergänzen. Bei der Auswahl der Leder-Farbe im Interieur lässt Ruf den Kunden freie Hand. Natürlich trifft das auch auf die Farbe von Lackierung und Felgen zu. Die Lackierung zieht sich hier übrigens über eine Vollkarbon-Außenhaut, die es wahlweise in schmaler oder breiter Ausführung gibt. Alles in allem kommt die Umgestaltung vom 964 zum RCT Evo auf etwa 350.000 Euro. Zuzüglich Spenderfahrzeug.

Umfrage

8725 Mal abgestimmt
Was halten Sie grundsätzlich von Restomod-Umbauten?
Großartig. Klassisches Design mit moderner Technik - die perfekte Kombination.
Furchtbar. Ein Oldtimer muss den damaligen Stand der Technik abbilden.

Fazit

Längst nicht jeder ist emotional dazu bereit, einen Porsche 964 einer Komplett-Umwandlung zu unterziehen und das dann gut zu finden. Vielleicht helfen hochwertige Umbauten wie der RCT Evo dabei, die Akzeptanz zu steigern.

Ruf
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0
Alles über Ruf
Mehr zum Thema Sportwagen
01/2021, Ares Design Porsche 964 Turbo
Tuning
BMW M5 CS
Neuheiten
Liberty Walk Aventador GT Evo Bodykit
Tuning