Shelby GT500KR Ford Mustang Shelby American
Shelby GT500KR Ford Mustang
Shelby GT500KR Ford Mustang
Shelby GT500KR Ford Mustang
Shelby GT500KR Ford Mustang 7 Bilder

GT500KR: Shelby American kündigt neuen Tuning-Mustang an

Shelby GT500KR 900-PS-Mustang zum Jahrestag

Am 15. Dezember 2009 wurde Shelby American gegründet. Zum Jahrestag 2021 hat der Tuner den neuen Shelby GT500KR mit 900 PS präsentiert. Damit kehrt eine Shelby-Legende zurück.

Der 15. Dezember ist für Shelby American ein besonderes Datum. Seit diesem Vorweihnachtstag im Jahr 2009 firmiert das zwischenzeitlich in Shelby Automobiles umbenannte Unternehmen wieder unter jener Firmenbezeichnung, die ihr Gründer Carroll Shelby im Jahr 1962 verpasste. Das Datum markiert auch das Ende einer eher unschönen Ära, in der Shelby aufgrund wirtschaftlicher und juristischer Ungereimtheiten bei Geschäftspartnern in Schwierigkeiten geriet. Der 15. Dezember 2009 ist also so etwas wie das Datum, an dem Shelby als Tuner und Kleinserien-Hersteller wiedergeboren wurde. 2022 wird der Tuner Shelby 60 Jahre alt

Es dürfte also kein Zufall sein, dass Shelby American den 15. Dezember 2021 gewählt hat, um sein jüngstes Tuning-Modell zu präsentieren. Klar war schon im Vorfeld, dass es wieder ein Mustang sein würde. Jetzt hat der Tuner das Tuch vom neuen GT500KR gezogen und damit das Comeback einer Legende besiegelt. Den GT500KR wird es als Neuwagen auf Basis des 2022er Modells vom GT500 geben und als Nachrüstkit für GT500-Bestandsmodelle der Modelljahre 2020 und 2021. So oder so können Kunden ab dem 1. Februar 2022 ihre Order bei Shelby platzieren. Um- oder aufgebaut wird im ersten Quartal 2022.

Per Kompressor auf über 900 PS

Geboten wird dann der GT500KR mit beeindruckenden Leistungswerten. An den 5,2 Liter großen Mustang-V8 adaptiert Shelby einen 3,8 Liter großen Kompressor von Whipple in Kombination mit einer Ladeluftkühlung und einem neu gestalteten Ansaugtrakt. Auf der Abgasseite wird eine Borla-Sportauspuffanlage mit vier mächtigen Endrohren montiert. Shelby verspricht über 900 PS, wenn der V8 mit 93 oktanigem Sprit gefüttert wird. Mit Normal-Benzin finden sich ein paar weniger Pferde am Start bereit.

Ergänzt wird der Power-Motor um verstärkte Antriebswellen, höhenverstellbare Fahrwerksfedern sowie einstellbare Stabilisatoren an beiden Achsen und eine neue Software-Abstimmung für das elektronisch geregelte Fahrwerk. In die Radhäuser pflanzt Shelby hauseigene Schmiederäder mit 20 Zoll Durchmesser, die mit Michelin-Sportpneus bestückt sind.

Shelby GT500KR Ford Mustang
Shelby American
Die Motorhaube des GT500KR präsentiert sich extrem perforiert.

Natürlich sieht der GT500KR auch nach über 900 PS aus. Dazu trägt er eine extrem stark perforierte Motorhaube aus Karbon, einen neuen Frontspoiler sowie einen Heckdiffusor – beide ebenfalls aus Karbon gefertigt – und neue Gurney-Flaps. Das Interieur wertet Shelby mit Lederoberflächen, Sonderfußmatten und einer Plakette mit der nummerierten Seriennummer auf der Mittelkonsole auf. Gegen Aufpreis spendiert Shelby dem GT500KR seinen Wide-Body-Karosseriekit, einen polierten Kompressor und Racing-Streifen über der Karosserie. Ebenfalls nur auf Wunsch wird die Fondsitzanlage demontiert und gegen einen Überrollkäfig getauscht.

Nur 225 werden gebaut

Gebaut werden insgesamt nur 225 Exemplare des GT500KR. Davon entfallen je 60 Exemplare auf jedes Modelljahr von 2020 bis 2022. Diese 180 Fahrzeuge sind für den US-Markt vorgesehen. Und nur die 2022er Autos tragen zusätzlich ein 60-Jahre-Badge. Die verbleibenden 45 Exemplare sollen ihren Weg in den Export finden. Wer seinen Bestands-Mustang umbauen lässt, wird mit 54.995 Dollar (rund 49.000 Euro) zur Kasse gebeten. Wird ein 2022er Neufahrzeug geordert, so stehen 127.895 Dollar (rund 113.500 Euro) auf der Rechnung. Natürlich erhält jeder Käufer Zugang zum exklusiven Shelby-Club, zudem werden alle GT500KR offiziell im Shelby-Register eingetragen.

Der erste gebaute GT500KR wird am 29. Januar 2022 bei Barrett-Jackson in Scottsdale zu Gunsten der Carroll Shelby Foundation und des Juvenile Diabetes Research Fund (JDRF) versteigert.

GT500KR hat bei Shelby Tradition

Ford
Den Mustang GT500 KR bot Shelby American ab 2008 an.

Der Shelby GT500KR hat einen historischen Bezug: Im Modelljahr 1968 hatte Shelby bereits einen Mustang mit dieser Zusatzbezeichnung angeboten, die für "King of the Road" stand. Als 2008 – weitgehend erfolglos – die Fernsehserie "Knight Rider" reaktiviert wurde, fuhr die Hauptfigur einen Mustang. Shelby brachte parallel eine Version auf den Markt, die ebenfalls GT500 KR hieß, wobei die Abkürzung nun für "Knight Rider" stand. Mit dem neuen GT500KR füllt Shelby die Lücke jener Hardcore-Version, die Ford offiziell nicht mehr anbietet: Das supersportliche Karbon-Handling-Paket für den Shelby GT500 wurde vor Kurzem aus dem Programm gestrichen.

Umfrage

18945 Mal abgestimmt
Mach 1 oder Shelby: Welcher ist für Sie der "wahre" Sport-Mustang?
Mach 1. Hier schärft Ford an genau den richtigen Stellen nach.
Shelby. Wenn sportlich, dann richtig - am liebsten als GT500.

Fazit

Shelby feiert seinen 60. Geburtstag mit dem Comeback des legendären GT500KR. Auf Basis des Mustang GT500 entsteht so ein über 900 PS starker Sportwagen. Gebaut werden nur 225 Exemplare.

Sportwagen Tuning  ARTA Mechanics Legavelo Honda NSX-Umbau ARTA Mechanics Legavelo Honda NSX-Umbau Nein, das ist kein neues Batmobil

Aus Japan kommt ein exklusiver Carbon-Umbau für den Honda NSX.

Ford Mustang
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mustang
Mehr zum Thema Sportwagen
BMW M8 Competition Cabriolet
Neuheiten
01/2022_BMW 8er Facelift (2023)
Neuheiten
KTM X-Bow GT2 Straßenversion
Neuheiten
Mehr anzeigen