Väth Mercedes-AMG E63 S 4Matic Niklas Bischoff / Väth Automobiltechnik GmbH
Väth Mercedes-AMG E63 S 4Matic
Väth Mercedes-AMG E63 S 4Matic
Väth Mercedes-AMG E63 S 4Matic
Väth Mercedes-AMG E63 S 4Matic 9 Bilder

Väth-Tuning für das Mercedes-AMG E63 S 4Matic+ T-Modell

Väth Mercedes-AMG E63 S 4Matic+ T-Modell Fast 900 PS im Power-Kombi

Tuner Väth macht das Mercedes-AMG E63 S 4Matic+ T-Modell nicht nur stärker, sondern auch schneller: Der Topspeed liegt nun bei 345 km/h.

Ein Blick auf die technischen Daten eines Mercedes-AMG E63 S 4Matic+ T-Modell erweckt den Eindruck: Das könnte im Alltag reichen, wenn auch gerade so. Immerhin liegen 612 PS und maximal 850 Newtonmeter an, die vom Allradantrieb so effektiv auf den Untergrund übertragen werden, dass der Power-Kombi in 3,5 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit? 300 km/h.

Es liegt im Naturell eines Tuners, solche Werte als nicht ausreichend zu erachten. So geht es auch der Väth-Truppe, die den Vierliter-V8 mit diversen Tuning-Maßnahmen näher an seine Grenzen treibt. Die Techniker aus Hösbach an der bayerisch-hessischen Grenze (nahe Aschaffenburg) spendieren dem Biturbo-Benziner neue Lader, eine größere Ladeluftkühlung und einen überarbeiteten Ansaugtrakt. Hinzu kommt eine neue Abgasanlage, die sich von den Downpipes bis zu den hinteren Schalldämpfern erstreckt.

Bis zu 345 km/h schnell

Damit erreicht das Mercedes-AMG E63 S 4Matic+ T-Modell fortan 879 PS und ein Drehmoment-Maximum von elektronisch begrenzten 1.100 Newtonmetern. Gedeckelt bleibt auch die Höchstgeschwindigkeit – allerdings bei 345 km/h! Der Standardsprint gelingt Väth zufolge nun in 3,0 Sekunden. Wer die Power permanent abfragt und/oder öfter auf Rennstrecken unterwegs ist, dürfte die Installation eines zusätzlichen Ölkühlers für das Neungang-Automatikgetriebe goutieren.

Väth Mercedes CLA 45 S AMG Shooting Brake
Tuning

Damit die Quer- mit der Längsdynamik schritthalten kann, installiert Väth eine Tieferlegung um 20 Millimeter und neue Unterbodenstreben, um die Verwindungssteifigkeit zu optimieren. Seine dreiteiligen 21-Zoll-Räder mit geschmiedetem Felgenstern ummantelt der Tuner mit Michelin-Sportreifen, die an der Vorderachse 265 und hinten 295 Millimeter Breite aufweisen. Mit ihrem Y-Speichen-Design üben sich die Rundlinge ebenso optisch in Zurückhaltung wie die dezenten Spoilerlippen an Frontschürze und hinterer Dachkante.

Umfrage

198841 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Optisch bleibt das Mercedes-AMG E63 S 4Matic+ T-Modell von Väth Automobiltechnik subtil. Dramatik ist dagegen motorseitig angesagt: Die Leistung steigt von 612 auf 879 PS, das maximale Drehmoment von 850 auf 1.100 Newtonmeter – und der Topspeed von 300 auf 345 km/h.

Zur Startseite
Mittelklasse Tuning Manhart MH4 GTR II Basis BMW M4 CSL Manhart MH4 GTR II Von BMW limitiert, auf 702 PS gepusht

Manhart haucht dem M4 CSL deutlich mehr Leistung ein.

Mercedes E-Klasse
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes E-Klasse
Mehr zum Thema AMG
Honda-Logo - Red Bull - Formel 1 - 2020
Aktuell
Jordan 191 - Chassis no. 191/6 -  Bonhams Auktion 2023
Aktuell
Mick Schumacher - McLaren - 2023
Aktuell
Mehr anzeigen