Elektroauto Absatz Global Collage Tesla VW Hersteller / Patrick Lang
Tesla Model Y
Tesla Model 3 offizielle Werksbilder Stand 10-22
Wuling Hongguang Mini EV
BYD Song Pro 30 Bilder

Elektroautos Verkaufszahlen (2022) weltweit

Elektroautos Verkaufszahlen (2022) weltweit Tesla ist mit Riesen-Abstand Weltmarktführer

Der weltweite Absatz von E-Autos ist im Jahr 2022 enorm gestiegen. Die mit Abstand meisten E-Auto-Verkäufe hat Tesla zu verzeichnen. Doch der Wechsel weg vom Verbrenner wird noch Jahrzehnte dauern.

Die Info-Datenbank EV Volumes hat in einer neuen Studie die weltweiten Verkaufszahlen von "EV", also "Electric Vehicles" untersucht. Unter diesem Begriff sind von außen aufladbare Pkw mit Elektroantrieb zusammengefasst, neben den batterieelektrischen Autos (BEV) auch Plug-in-Hybride (PHEV).

Für beide Gattungen ging es im vergangenen Jahr trotz der weltweiten Krisen kräftig aufwärts. 10,5 Millionen neue EV wurden 2022 ausgeliefert, eine Steigerung um 55 Prozent gegenüber 2021. Diese Steigerung geht allerdings in erster Linie auf das Konto des chinesischen Markts (+ 82 %) sowie dem in Nordamerika (+ 48 %). In Europa konnten die Voll- und Teilelektriker lediglich um 15 Prozent zulegen. Dabei waren die Elektroautos besonders gefragt, der weltweite Anteil von PHEV an den Steckerfahrzeugen ging von 29 Prozent im Vorjahr auf jetzt 27 Prozent zurück.

EV Volumes Verkaufszahlen BEV PHEV 2022
EV Volumes

Bezogen auf die Marken beziehungsweise Konzerne gab es 2022 zwei Gewinner. Auf der einen Seite den chinesischen Konzern BYD, der mit einer atemberaubenden Steigerung um +211 Prozent beim Absatz über 1,8 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge absetzen konnte. Allerdings handelte es sich hier bei über der Hälfte um PHEV-Modelle. Beim Absatz rein elektrischer Autos kommt dagegen erst einmal Tesla und dann lange nichts. 1,3 Millionen Elektroautos hat die Musk-Company im vergangenen Jahr abgesetzt, und das praktisch ausschließlich mit den beiden Modellen Model Y und Model 3. Zum Vergleich: Mercedes lieferte im Jahr 2022 weltweit 2,04 Millionen Pkw aus – über alle Modellreihen und Antriebsformen hinweg.

EV Volumes Verkaufszahlen BEV PHEV 2022
EV Volumes
Für 2023 rechnet EV Volumes in einer Prognose von 14,3 Millionen neuen BEV/PHEV weltweit mit großen Zuwächsen in Nordamerika.

In diesem internationalen Strom-Business kann sich einzig der Volkswagenkonzern mit seinen acht Pkw-Marken behaupten. Sowohl bei den BEV als auch bei den Gesamtverkäufen BEV/PHEV landet Volkswagen weltweit auf Rang 3. In diesem Zusammenhang bemerkenswert: Der weltgrößte Automobilhersteller Toyota (10,5 Millionen Pkw-Verkäufe in 2022) landet bei den Stecker-Autos irgendwo ganz hinten in der Tabelle, zwischen Leap Motor und Xiaopeng.

Toyota ist der E-Markt relativ egal

Den Grund dafür liefert EV Volumes in der neuen Analyse gleich mit: Verbrenner verkaufen sich einfach besser. Der weltweite Absatz an Pkw lag im Gesamtjahr 2022 bei 66,1 Millionen, davon wie eingangs erwähnt 10,5 Millionen BEV und PHEV. Das bedeutet einen Marktanteil von rund 16 Prozent für die aufladbaren Autos an allen Neuwagenverkäufen. Welche zehn Elektro-Modelle weltweit am meisten verkauft wurden, zeigen wir Ihnen übrigens in der Bildergalerie.

EV Volumes Verkaufszahlen BEV PHEV 2022
EV Volumes
Die steigenden Verkaufszahlen sorgen nur langsam für mehr elektrische Pkw im Bestand. Ende 2023 rechnet EV Volumes mit weltweit 40 Millionen zugelassenen BEV/PHEV – bei einem gesamten Pkw-Bestand von 1,5 Milliarden.

Dadurch wird, so EV Volumes weiter, der Wechsel zur Elektromobilität weltweit noch Jahrzehnte dauern, wenn es in diesem Tempo weitergeht. Hochgerechnet seien aktuell lediglich 27 Millionen EV/PHEV weltweit im Einsatz, ein verschwindender Anteil bei insgesamt über 1,5 Milliarden Fahrzeugen. In einer Hochrechnung kommt EV Volumes erst 2045, also in 22 Jahren von heute, überhaupt auf einen Gleichstand zwischen Elektroautos und Verbrennern im Bestand.

Umfrage

227921 Mal abgestimmt
Wird ihr nächster Pkw ein Elektroauto?
Nein, ich warte noch ab und bleibe beim Verbrenner.
Ja, jetzt ist die Zeit gekommen.

Fazit

Die Elektroauto-Verkäufe steigen weltweit, die Hauptgeschäfte laufen allerdings nur in drei großen Märkten: China, Europa und Nordamerika. Im Rest der Welt spielen E-Autos weiterhin kaum eine Rolle. In einer Hochrechnung von EV Volumes wird es noch über 20 Jahre dauern, bis der weltweite Fahrzeugbestand wenigstens zur Hälfte elektrifiziert ist.

Der chinesische Hersteller BYD hat im vergangenen Jahr in erster Linie auf dem Heimatmarkt ganz groß abgeräumt, dabei zählen aber auch Plug-in-Hybride mit. Tesla dagegen dominiert den Weltmarkt der reinen Elektroautos mit nur zwei Modellen, die sich über 1,3 Millionen mal verkauften. Einziges deutsches Modell in den weltweiten Top 10 ist VW mit dem ID.4.

Zur Startseite
Verkehr Politik & Wirtschaft Maut Vignette Österreich Schweiz 2023 Maut 2023: Österreich, Schweiz, Slowenien, Tschechien Auch Slowenien-Vignette wird teurer

Autoreisende müssen 2023 für die Maut nach Süden mehr bezahlen.

Tesla Model Y
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Tesla Model Y
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Tesla Roadster Space X Weltall Screenshot
Politik & Wirtschaft
Politik & Wirtschaft
Elektroauto
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen