Audi S1 Hoonitron Ken Block Hoonigan
Audi S1 Hoonitron Ken Block
Audi S1 Hoonitron Ken Block
Audi S1 Hoonitron Ken Block
Audi S1 Hoonitron Ken Block 18 Bilder

Audi S1 E-Tron Quattro Hoonitron: Blocks Elektro-Drift-Audi

Audi S1 E-Tron Quattro Hoonitron Blocks Elektro-Drift-Audi im finalen Look

Audi hat den S1 E-Tron Quattro Hoonitron als Einzelstück exklusiv für US-Driftkünstler Ken Block entwickelt. Jetzt gibt es das finale Design.

Ken Block dreht seine Asphalt-Kringel künftig für Audi. Entsprechend werden aus den Gymkhana-Videos nun kleine Actionfilme unter dem Arbeitstitel Elektrikhana. Neben Ken Block übernimmt darin die automobile Hauptrolle der Audi S1 E-Tron Quattro Hoonitron, der speziell für den Drift-Einsatz entwickelt wurde. Das erste Elektrikhana-Video wurde am 25. Oktober 2022 veröffentlicht. Kurz zuvor zeigt sich der Audi S1 Hoonitron erstmals im vollen Sponsoren-Outfit.

Gegenüber der von Audi Ende 2021 präsentierten Version ändert sich nur der Look. Das Lackkleid prägen jetzt die Audi-Sportfarben weiß, schwarz und rot. Hier und da wurde noch ein wenig grau eingestreut. Dazu finden sich die Logos der Sponsoren verteilt über das gesamte Auto. Neu an Bord sind auch die weiß gehaltenen Fünf-Speichen-Felgen.

Leistung im Überfluss

Doch zurück zur Hardware. Der jetzt vorgestellte Audi S1 E-Tron Quattro Hoonitron erinnert formal an den legendären Audi Sport Quattro S1, mit dem die Ingolstädter einst das Bergrennen am Pikes Peak dominiert hatten. Besonders die spektakuläre Aerodynamik mit dem großen Flügelwerk scheint vom ehemaligen Bergrenner zu stammen. Tief in die Technik-Karten lässt sich Audi allerdings nicht schauen. Man verrät nur so viel: Zwei Elektromotoren, Allradantrieb, Leistung im Überfluss, ein Chassis aus Kohlefaser und voller Sicherheitsstandard der obersten Motorsportbehörde FIA – das sind die Eckdaten des Fahrzeugs.

Audi RS E-Tron GT Ken Block Daily Driver
Neuheiten

Zur Leistungsfähigkeit sagt Fahrer Block nur: "Ich kenne viele Autos mit Verbrennermotor und Getriebe, aber hier musste ich vieles neu lernen. Es ist eine völlig neue Erfahrung, vom Stillstand direkt in einen Donut mit 150 km/h zu kommen – nur mit dem rechten Fuß. Wir haben konzentriert gearbeitet, damit das Auto und ich uns aneinander gewöhnen. Danke an die ganze Mannschaft von Audi Sport für die großartige Zusammenarbeit." Der S1 E-Tron Quattro Hoonitron ist wohl das teuertste Driftcar, welches Ken Block je bewegt hat. Audi selbst nennt keine Zahlen. Block und das Hoonigan-Team schätzen die Kosten auf rund zehn bis 12 Millionen Dollar und die Leistung auf irgendwo zwischen 2.000 und 3.000 PS.

Die gesamte Entwicklung und Technologie des S1 Hoonitron entstand bei Audi Sport am Standort Neckarsulm. Und zwar in Rekordzeit. Von der ersten Zeichnung bis zum fertigen Design vergingen nur vier Wochen.

Umfrage

13971 Mal abgestimmt
Interessieren Sie die Gymkhana-Videos überhaupt noch?
Na klar. Hier sind coole Autos und am Steuer echte Könner am Werk.
Nein. Der Hype ist nun wirklich vorbei - und zwar völlig zu recht.

Fazit

Audi hat für seinen neuen Drift-Star Ken Block den Audi S1 Hoonitron gebaut. Das rein elektrisch angetriebene Drift-Car wird den Amerikaner durch seine neuen Elektrikhana-Videos begleiten.

Zur Startseite
Sportwagen E-Auto Wiesmann Thunderball Wiesmann Project Thunderball Der elektrische Gecko kommt mit 680 PS ab 2024

Wiesmann bringt mit dem Project Thunderball einen sportlichen Roadster.

Audi
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Audi
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
China Elektroauto Geometry Geely G6 M6 Collage
E-Auto
BMW Werk Ungarn Debrecen Elektroautos Batterien Akkus
Alternative Antriebe
Nio EL7 Elektro-SUV
E-Auto
Mehr anzeigen