Hyundai Grandeur EV Resto-Mod Hyundai
Hyundai Grandeur EV Resto-Mod
Hyundai Grandeur EV Resto-Mod
Hyundai Grandeur EV Resto-Mod
Hyundai Grandeur EV Resto-Mod 9 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Hyundai Grandeur EV: Ein Resto-Mod zum Jubiläum

Hyundai Grandeur EV Ein Resto-Mod zum Jubiläum

Der Grandeur war einst das Flaggschiff der Koreaner. Jetzt wird der Grandeur 35 und Hyundai feiert mit einer Elektro-Resto-Mod-Variante.

1986 führte Hyundai mit der Limousine Grandeur ein neues Top-Modell ins Portfolio ein. 2021 wird der Grandeur 35 Jahre alt – kein rundes Jubiläum, aber wohl ausreichend genug um den Grandeur mit einer Resto-Mod-Studie zu ehren. Und die tritt ganz im aktuellen Zeitgeist mit einem Elektroantrieb an.

Oldie mit Pixel-Scheinwerfern

Ausgangsbasis für das Resto-Mod-Modell ist der Ur-Grandeur von 1986, der im typischen eckigen 1980er-Stil antritt. Modernisiert wurde der kantige Auftritt lediglich mit neuen Scheibenrädern, neu geformten Außenspiegeln sowie neuen Seitenschutzleisten. Besonders markant sind aber die neuen Leuchteinheiten an Front und Heck. Hier setzen die Koreaner auf die aus dem aktuellen Ioniq 5 bekannten LED-Pixel-Leuchten mit vielen kleinen quadratischen Leuchteinheiten, die dem Grandeur eine Charme verleihen, wie man ihn von Automodellen aus vielen Science Fiction-Filmen kennt.

Da ist tatsächlich Samt drin

Hyundai Grandeur EV Resto-Mod
Hyundai
Das Interieur kombiniert Samt und Leder mit raffinierten Details.

Das Interieur setzt ebenfalls auf Retro-Charme und moderne Technik. Für eine Wohlfühlatmosphäre sorgt viel Nappaleder, echtes 80er-Feeling spült burgundroter Samt in den Innenraum. Die Rückenlehnen der Vordersitze sind mit ihrer Schnürung keck einem Korsett nachempfunden. Die Mittelkonsole enthält ein verborgenes Fach für Wertsachen. Auf der Armaturentafel mussten die klassischen analogen Instrumente sowie alle Schalter einem ultrabreiten Touchscreen weichen. Der integriert auch die Steuerung der mit 18 Lautsprechern versehenen Soundanlage. Ein weiterer Touchscreen sitzt vor der Mittelkonsole. Für die richtige Lichtstimmung sorgen in den Dachhimmel und die Seitenverkleidungen integrierte LED-Leuchten, die das Interieur passend zur Samtfarbe in eine bronzefarbene Aura hüllen. Original 80er sind dann auch das Einspeichenlenkrad und der Getriebewählhebel.

Zum Antrieb lässt uns Hyundai nur wissen, dass der rein elektrisch erfolgt. Details gibt es nicht. Vermutlich steckt unter dem Grandeur EV Resto-Mod eine der neuen Hyundai E-Plattformen. Der Grandeur ist nach dem Pony EV bereits das zweite Modell, das Hyundai im Rahmen der Heritage-Serie neu aufleben lässt.

Umfrage

64385 Mal abgestimmt
Was halten Sie grundsätzlich von Restomod-Umbauten?
Großartig. Klassisches Design mit moderner Technik - die perfekte Kombination.
Furchtbar. Ein Oldtimer muss den damaligen Stand der Technik abbilden.

Fazit

Hyundai erweckt eine Grandeur von 1986 als Resto-Mod mit elektrischem Antrieb zu neuem Leben. gefeiert wird damit der 35. Geburtstag des ehemaligen Top-Modells.

Zur Startseite
Oberklasse E-Auto Cadillac Celestiq Cadillac Celestiq Superexklusive Elektro-Limousine zum Wahnsinns-Preis

Cadillac will ab 2022 eine superexklusive Limousine anbieten.

Hyundai Grandeur
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Hyundai Grandeur
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Tanken Preis Kosten Schwankung Grafik Kurve
Politik & Wirtschaft
Drako Dragon Elektro-SUV
E-Auto
10/2020, Revolt Tesla Crate Engine von EV West
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen