Mercedes-AMG C 63 S E PERFORMANCE @ Immendingen Mercedes-Benz AG
Mercedes-AMG C63 S E Performance
Mercedes-AMG C 63 S E PERFORMANCE @ Immendingen
Mercedes-AMG C63 S E Performance
Mercedes-AMG C63 S E Performance 52 Bilder

Mitfahrt Mercedes-AMG C63 ePerformance

Mitfahrt Mercedes-AMG C63 ePerformance Weniger Zylinder, mehr Gewicht, Sportskanone?

Über den nächsten C63 wurde erst viel fabuliert, dann gepostet, kürzlich laut trompetet. Doch wie er fährt und klingt, zeigt die erste Mitfahrt.

22 Kilometer – viel mehr Strecke konnten wir im neuen C63 nicht machen; auf einem straffen, seitenhaltstarken Beifahrersitz wohlgemerkt. Und doch reichen ein paar Runden auf dem kurvenreichen Handlingkurs im Mercedes-Testzentrum Immendingen, um Sorgen zu zerstreuen. Erstens: auf der Geraden, aus dem Stand heraus, ist der 680 PS starke Benz schnell, sehr schnell. 3,4 Sekunden für den Sprint von Null auf 100 schafft er mit einer fast schon arroganten Lässigkeit. Verdanken tut er es (auch) seiner E-Maschine an der Hinterachse, die den Kombi aus dem Stand heraus mit 320 Nm ordentlich anfeuert. Den Rest erledigt der 476 PS starke Vierzylinder ein paar Meter weiter vorne, über dessen Innenleben man seitenweise berichten könnte. Jetzt aber nicht.

Der V8 fehlt

Lieber widmen wir uns der Mensch-Maschine-Beziehung und können erstmal Entwarnung geben. Natürlich ist der eifrige M139l nicht so charakterstark wie der ausgemusterte Vierliter-V8. Aber am Ende des Tages zählt doch immer das, was Du spürst. Und genau hier fühlt sich der Vierzylinder überhaupt nicht nach einem zweifelhaften Kunstobjekt an, das via Soundmodul und Fehlzündungen nach Respekt giert. Nein, das kleine Triebwerk hängt sich gewaltig rein, mit kernigem Klang, ohne zu krächzen und verblüfft nach einer hitzigen Fahrt mit einem heiseren Ton und unruhigem Lauf.

Mercedes-AMG C 63 S E Performance F 1 Edition Sondermodell
Neuheiten

Abschließend gilt es noch zu klären, ob der zweite PHEV aus Affalterbach zu einem übergewichtigen Kombi ohne sportliche Reize mutiert: Hierzu zwirbelt René Szczepek, heute Chef am Lenkrad und sonst in der Fahrwerksentwicklung bei AMG, den 2,14 Tonnen schweren Kombi über den Parcours. Erst im Comfort-Mode, dann im Master-Modus mit voller Kraft, straffer Dämpfung, bissiger Allradlenkung und ESP OFF. Auch hier: alles okay.

Technische Daten: Mercedes-AMG C 63S E Performance

Systemleistung 500 kW (680 PS)
Systemdrehmoment 1.020 Nm
Verbrennungsmotor 2,0-Liter-R4 mit elektrisch unterstützter Abgasturboaufladung
Hubraum 1.991 ccm
Max. Leistung Verbrennungsmotor 350 kW (476 PS) bei 6.750/min.
Max. Drehmoment Verbrennungsmotor 545 Nm bei 5.250-5.500/min.
Max. Leistung Elektromotor 150 kW (204 PS)
Max. Drehmoment Elektromotor 320 Nm
Antrieb Allradantrieb AMG Performance 4-Matic+ mit vollvariabler Momentenverteilung und Drift Mode
Getriebe AMG Speedshift MCT 9G
Kraftstoffverbrauch (WLTP) 6,9 l/100 km [6,9 l/100 km]
CO2-Emissionen 156 g/km [156 g/km]
Stromverbrauch 11,7 kWh/100 km [11,7 kWh/100 km]
Effizienzklasse k.A.
Energiekapazität 6,1 kWh
Elektrische Reichweite 13 km
Beschleunigung 0-100 km/h 3,4 s [3,4 s]
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, optional 280 km/h [250 km/h, optional 270 km/h]
Gewicht 2.111 kg [2.145 kg]

Das Fahrwerk liefert

Der Fahrwerksentwickler kann mit allerlei Informationen und Daten zu Gierraten, Schlupfwerten und tiefgründiger ABS-Abstimmung aufwarten und sein Auto dabei dennoch zielsicher auf die Ideallinie steuern. Wie übermächtig und traktionsstark sich der Kombi aus Kehren herausstemmt, wie neutral er langgezogene Speed-Kurven sehr schnell meistert oder auch geschwind zum Drift verleiten lässt, fällt dabei aber auch dem Beifahrer auf.

Umfrage

3756 Mal abgestimmt
Sollte es auch bei uns einen speziellen Sportwagen-Führerschein geben?
Nein, wo ist da die Grenze?
Ja, besser Ausbildung ist sicherer!

Fazit

Noch saßen wir nicht am Steuer und dennoch können wir beruhigen. Der C 63 bleibt auch als Plug-in ein kerniger Sportler, der uns noch viel Freude bereiten dürfte. Nur beim Gewicht hätte man angesichts vier eingesparter Zylinder auf weniger gehofft; aber das elektrische Zusatzdrehmoment wiegt erstmal schwer.

Zur Startseite
Mittelklasse Fahrberichte Peugeot 408 Peugeot 408 Hybrid 225 e Leise cruisen im Crossover mit gewissen Extras

Der neue Peugeot 408 kann mehr, als nur anders sein.

Mercedes C-Klasse
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes C-Klasse
Mehr zum Thema Sportwagen
DeTomaso P900 Teaser
Neuheiten
Praga Bohema
Neuheiten
Delage D12 Speedster
Neuheiten
Mehr anzeigen