Carlos Sainz - GP Emilia Romagna - Imola - 2022 Motorsport Images
Fans - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
Impressionen - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
Fans - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
Fahrerparade - GP Emilia Romagna - Imola - 2022 43 Bilder

F1-Fotos Imola 2022 - Rennen: Tifosi im Regen

F1-Fotos GP Emilia-Romagna 2022 - Rennen Tifosi stehen im Regen

GP Imola 2022

Die Ferrari-Party in Imola ist ordentlich ins Wasser gefallen. Carlos Sainz und Charles Leclerc machten im Rennen vor allem durch Ausrutscher auf sich aufmerksam. In der Galerie zeigen wir noch einmal die Highlights vom actionreichen Grand-Prix-Spektakel auf halbfeuchter Piste.

Das Formel-1-Fieber in Imola kannte am Sonntag keine Grenzen. Rund um den Traditionskurs in der Emilia Romagna bildeten sich schon Stunden vor dem Start lange Staus. Die Souvenir-Shops machten das Geschäft ihres Lebens. Alle Fanartikel in Rot waren heißbegehrt. Tickets für die Tribünen gab es schon seit Wochen nicht mehr. Am Ende klammerten sich die Tifosi sogar an die Mauern, um einen Blick auf die Strecke zu erhaschen.

Bevor die Action auf der Piste begann, mussten sich die Motorsportfreunde aber erst einmal an ihren Regenschirmen festklammern. Über Mittag gingen heftige Schauer über Imola nieder. Durch die dichte Wolkendecke und bei Temperaturen nur knapp über der 10°C-Marke dauerte es lange, bis der Asphalt endlich so weit abgetrocknet war, dass die Intermediates gegen Slicks getauscht werden konnten.

Während die Konkurrenz in den Runden 17 bis 20 die ersten Boxenstopps absolvierte, saß Carlos Sainz schon längst in der Ferrari-Garage. Der Spanier, der erst kurz vor dem Imola-Wochenende einen neuen Zweijahres-Vertrag unterschrieben hatte, war in der Startphase unsanft ins Kiesbett bugsiert worden. Nach Melbourne war es schon der zweite frühe Ausfall für Sainz in Folge.

Charles Leclerc - GP Emilia Romagna - Imola - 2022
xpb
Charles Leclerc musste einen Extra-Stopp einlegen, um den verbogenen Frontflügel zu reparieren.

Leclerc in der Bande

Doch für die Tifosi kam es am Ende sogar noch schlimmer. Nach einem verpatzten Start versuchte Charles Leclerc im zweiten Ferrari verzweifelt Schadensbegrenzung betreiben. Wenigstens einen Red Bull wollte der Monegasse hinter sich lassen. Bei der Jagd auf Sergio Perez schoss der WM-Spitzenreiter aber etwas über das Ziel hinaus. In der Variante Alta hielt nur die Bande den trudelnden Ferrari im Zaum. Dabei ging allerdings der Frontflügel zu Bruch, was einen Reparatur-Stopp nach sich zog.

Statt Ferrari jubelte am Ende die Konkurrenz von Red Bull. Nur einen WM-Punkt war das Team aus Milton Keynes vom perfekten Rennwochenende entfernt, weil Perez im Sprint nur Dritter und nicht Zweiter wurde. Das konnte die gute Stimmung aber nicht trüben. Nach der Pleite von Melbourne hat sich Max Verstappen mit einem beeindruckenden 34-Punkte-Wochenende im WM-Kampf zurückgemeldet.

In der Galerie zeigen wir noch einmal die Highlights des ereignisreichen Rennsonntags.

Formel 1 Aktuell Sebastian Vettel - F1 2022 Überfall in Barcelona Diebe klauen Vettel-Rucksack

Nach dem GP Spanien haben Räuber Sebastian Vettel überfallen.

Mehr zum Thema Alfa Romeo F1
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - GP Spanien 2022
Aktuell
Max Verstappen - GP Spanien 2022
Aktuell
Mehr anzeigen