Williams Design-Concept - F1 2022 - Chris Paul Design Chris Paul Design

Termine Präsentationen F1-Autos 2022

Termine F1-Autos 2022 Williams macht Launch-Plan voll

Die Formel-1-Teams haben ihre Termine für die Präsentation der neuen Autos festgelegt. Den Start machte am 6. Februar der Haas VF-22 von Mick Schumacher. Danach geht es Schlag auf Schlag weiter.

So gespannt auf die neuen Autos waren die Fans lange nicht. In der kommenden Saison läutet die Königsklasse eine ganz neue Ära ein. Die Formel-1-Verantwortlichen versprechen mehr Action auf der Strecke und ein Feld, das von der Spitze bis zu den Hinterbänklern viel enger zusammenliegt als früher.

Das Reglement wurde für den Neustart komplett umgekrempelt. Der Großteil des Anpressdrucks wird ab der Saison 2022 nicht mehr über die Flügel, sondern durch Kanäle im Unterboden generiert. Das hat nicht nur Auswirkung auf das Fahrverhalten, sondern auch auf die Optik. Das im letzten Sommer vorgestellte Showcar gab schon einmal einen Vorgeschmack, wohin die Reise gehen könnte.

Besonders gespannt sind die Experten, ob Mercedes und Red Bull an der Spitze künftig noch weitere Konkurrenz aus dem Mittelfeld bekommen. Gibt es gar eine große Überraschung, wie durch Brawn GP bei der letzten großen Regelrevolution im Jahr 2009? Oder können zumindest McLaren und Ferrari die Lücke nach vorne schließen.

F1-Technik 2022 - Bargeboards & Seitenkästen
Chris Paul Design
Noch ist nicht klar, wie der neue Ferrari der Generation 2022 heißen wird. Diese Studie stammt vom britischen Grafik-Designer Chris Paul.

Ferrari eine Woche nach Aston Martin

Was die Verkündung des Präsentationstermins angeht, war Ferrari schon mal ganz vorne dabei. Die Italiener hatten am Montag (17.1.) als erstes Team über ihre Social-Media-Kanäle ein Launch-Datum verkündet. Der Dienstwagen von Charles Leclerc und Carlos Sainz soll demnach am 17. Februar vorgestellt werden. Die neue rote Göttin wird auf den Namen "F1-75" getauft.

Die Verantwortlichen hatten vor der Winterpause bereits verraten, dass sie mit der Entwicklung sehr zufrieden seien. Im Gegensatz zu Mercedes und Red Bull hatten die Ingenieure in Maranello den Luxus, die vergangene Saison früh abzuschreiben und sich ganz auf den Bau des Neuwagens zu konzentrieren. Die Tifosi können somit optimistisch in die Zukunft blicken.

Titelverteidiger Mercedes ist nur einen Tag später dran. Am 18. Februar ist vormittags in Silverstone ein sogenannter digitaler Launch geplant. Nach der Mittagspause geht das neue Auto namens "AMG F1 W13 E Performance" dann wie schon in den Vorjahren direkt auf die Strecke, um einen ersten Shakedown zu absolvieren.

Aston Martin - F1 - 2022 - Chris Paul Design
Chris Paul Design
Der neue Aston Martin AMR22 kommt eine Woche vor dem Ferrari.

Alpha Tauri kommt am Valentinstag

Auch Aston Martin hat sich schon einen Präsentationstag ausgesucht. Sebastian Vettel und Lance Stroll werden bereits am 10. Februar das Tuch von ihrem neuen Auto ziehen. Ein Geheimnis um den Namen gibt es in diesem Fall nicht. Aston Martin nummeriert seine F1-Renner einfach durch. Das neue Modell trägt deshalb die Bezeichnung AMR22.

Den 11. Februar – also einen Tag nach Aston Martin – hat sich McLaren für ein großes Präsentations-Event reserviert. Das Traditionsteam aus Woking will dabei nicht nur sein neues Formel-1-Auto namens MCL36 vorstellen, sondern auch noch seine 2022er Teams für die IndyCar-Serie, die Extreme-E-Meisterschaft und die E-Sports-Events ("Shadow McLaren").

Bei Alpha Tauri wird am 14. Februar – also am Valentinstag – das Tuch vom neuen Auto gezogen. Es ist das dritte Modell seit dem Namenswechsel vor der Saison 2020. Der neue Dienstwagen von Pierre Gasly und Yuki Tsunoda trägt dementsprechend die Bezeichnung AT03.

Haas - F1-Auto 2022 - Team-Lackierung
Haas
Haas will wieder auf der Präsentations-Pole stehen.

Schumi-Team ärgert Red Bull

Wie der neue Alpine-Renner heißen wird, war zunächst noch unklar. Schließlich hatte das Werksteam unter dem neuen Namen 2021 seine erste Saison absolviert. Nun ist klar, dass einfach durchnummeriert wird. Auf den A521 folgt der A522. Vorgestellt wird der neue Alonso-Renner am 21. Februar – also erst zwei Tage vor dem Start der Testfahrten in Barcelona.

Red Bull wollte sich eigentlich auf der Präsentations-Pole-Position einnisten. Der RB18 wird am 9. Februar – also deutlich früher als die anderen Top-Autos vorgestellt. Allerdings ist zu befürchten, dass bei diesem frühen Datum noch nicht viele Technik-Geheimnisse enthüllt werden. Das Team von Technikchef Adrian Newey gab sich diesbezüglich in der Vergangengheit immer überdurchschnittlich verschwiegen.

Und dann kam Red Bull in letzter Minute auch noch das Haas-Team zuvor. Schon am Freitag (4.2.) um 12 Uhr gab es einen ersten Blick auf den neuen Dienstwagen von Mick Schumacher. Der US-Rennstall war schon in den Vorjahren immer ganz früh dran mit seiner Enthüllung, um den Großen der Branche etwas Aufmerksamkeit zu klauen.

Als letzter Rennstall hat sich dann auch noch Williams auf einen Termin festgelegt. Am 15. Februar wollen die Engländer ihr Team vorstellen. Vom neuen Auto stand in der Ankündigung des Events übrigens noch nichts. Es wird wohl eine kleine Überraschung, was es zu dem Termin am Ende zu sehen gibt.

Bis zum Start der Testfahrten am 23. Februar in Barcelona müssen die zehn neuen Autos spätestens fertig sein. Erst bei den Testfahrten wird man dann die Technik-Tricks an den neuen Autos sehen können. Der ein oder andere Rennwagen dürfte bei den ersten Wintertestfahrten aber noch in einer Spezial-Lackierung auftauchen. Der Alfa Romeo C42 zum Beispiel. Der Schweizer Rennstall will sein neues Auto nämlich erst am 27. Februar im echten "Renn-Anzug" für die neue Saison vorstellen – zusammen mit der neuen Fahrerpaarung aus Valtteri Bottas und Guanyu Zhou.

F1 Präsentationen - Termine 2022

Team Auto Termin
Haas  VF-22 4. Februar - 12 Uhr
Red Bull RB18 9. Februar - 17 Uhr
Aston Martin AMR 22 10. Februar - 15 Uhr
McLaren MCL36 11. Februar - 20 Uhr
Alpha Tauri AT03 14. Februar - 12 Uhr
Williams FW44 15. Februar - 14 Uhr
Ferrari Ferrari F1-75 17. Februar - 14 Uhr
Mercedes AMG F1 W13 18. Februar - 10 Uhr
Alpine A522 21. Februar - 18.30 Uhr
Alfa Romeo C42 27. Februar - 9 Uhr
Formel 1 Aktuell Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 26. Mai 2022 Leclerc optimistisch vor Heimspiel Angespannte Motorensituation

Der Ferrari-Fahrer lässt sich von Rückschlägen nicht runterziehen.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 26. Mai 2022
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 2022
Aktuell
Aston Martin - Technik - GP Spanien 2022
Aktuell
Mehr anzeigen