Beltoise BT01 Beltoise E Technology
Beltoise BT01
Beltoise BT01
Beltoise BT01
Beltoise BT01 6 Bilder

Beltoise BT01: Elektrischer GT-Renner

Beltoise BT01 Elektrischer GT-Renner

Aus Frankreich rollt ein neuer Elektrorennwagen im GT-Stil an. Der Beltoise BT01 kombiniert 400 Elektro-Pferde mit 1.200 Kilogramm Gewicht.

Beltoise ist ein Name, den man in der Rennszene kennt. Der Franzose Jean-Pierre Beltoise fuhr Motorradrennen, war bei den Sportwagen aktiv und sogar in der Formel 1 unterwegs. Sein Sohn Julien Beltoise hat ebenfalls einen Hang zur Rennerei und leitet den französischen Rennkurs Circuit de Haute Saintonge à La Genétouze im Atlantik-Departement Charente-Maritime. Mit seiner Firma Beltoise e Technology hat er jetzt in Kooperation mit Spark Racing Technology seinen ersten Rennwagen entwickelt.

25 Minuten Einsatzzeit

Der 4,55 Meter lange, 2,05 Meter breite und 1,18 Meter hohe Beltoise BT01 wiegt 1.200 Kilo, die auf eine Antriebsleistung von 290 kW (rund 400 PS) und ein maximales Drehmoment von 430 Nm treffen. Die 46 kWh große Lithium-Ionen-Batterie des Prototypen erlauben derzeit eine Fahrzeit von etwa 25 Minuten. Geladen werden kann mit maximal 40 kW. Von Null auf 100 km/h soll der GT in vier Sekunden spurten, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 210 km/h.

Seine offizielle Premiere soll der BT01 im September natürlich auf der Hausrennstrecke Circuit de Haute Saintonge à La Genétouze feiern. Später soll er hier als Demonstrations- und Trainingsfahrzeug eingesetzt werden. Julien Beltoise träumt auch von einer eigenen GT-Rennserie rund um den BT01. Zudem soll der Elektrorennwagen auch an Kunden abgegeben werden. Der Prototyp kostet rund 150.000 Euro. Beltoise hofft in den kommenden fünf Jahren 150 bis 200 Autos absetzen zu können.

Fazit

Unter dem großen Namen Beltoise entsteht in Frankreich eine Elektrorennwagen im GT-Stil. Der BT01 schafft 25 Minuten Einsatzzeit und kostet 150.000 Euro.

Formel 1 Mehr Motorsport Audi R8 LMS - DTM 2021 Die Zukunft der DTM GT3, Nordschleife und 1.200-PS-Elektroautos

Die DTM will mit GT3-Autos auf die Nordschleife. 2023 kommen E-Renner.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Porsche Taycan - Formel E Safety-Car 2022
Neuigkeiten
Mercedes Kombi T-Modell Streichliste Shooting Brake Modell Portfolio Collage
Politik & Wirtschaft
Microlino 2.0 Competizione (2021)
E-Auto
Mehr anzeigen