BMW 7er BMW
BMW i4
BMW i4
BMW 2er Active Tourer
BMW 2er Active Tourer 10 Bilder

BMW: Neue Antriebe für 7er, i4 und 2er Active Tourer

BMW-Modellpflege Herbst 2022 Neue Antriebe für 7er, i4 und 2er Active Tourer

BMW i4 und 2er Active Tourer treten mit neuen Basismotorisierungen an, der 7er erhält neue Antriebsvarianten und andere Baureihen profitieren von neuen Ausstattungen.

Zum November steht bei BMW traditionell der Modelljahreswechsel an. Entsprechend takten die Bayern auch ihre Modellpflegemaßnahmen. Zu den Neuerungen zählen in diesem Herbst neue Antriebsvarianten für den BMW X1 und dessen rein elektrischen Bruder iX1. Die lassen wir hier allerdings außen vor, haben wir sie ja bereits umfangreich im nachstehenden Fahrbericht verarbeitet.

BMW iX1 2022
Fahrberichte

Neue Basis für i4 und 2er AT

Aber auch andere Baureihen profitieren vom herbstlichen Upgrade. Mit dem BMW i4 eDrive35 erhält die rein elektrisch angetriebene Mittelklasse eine neue Basismotorisierung. Der Elektroantrieb liefert an die Hinterachse 210 kW (286 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Damit soll das viertürige Gran Coupé in 6,0 Sekunden von null auf 100 km/h spurten. Die Reichweite mit dem 66 kWh großen Akku liegt nach WLTP bei 483 Kilometer.

Ebenfalls eine neue Basismotorisierung steht ab November für den BMW 2er Active Tourer bereit. Der neue BMW 216i Active Tourer setzt auf einen 1,5 Liter großen Dreizylinder-Turbobenziner mit einer Höchstleistung von 122 PS und einem maximalen Drehmoment von 230 Nm. Das Antriebsmoment fließt über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderräder. Der neue BMW 216i Active Tourer beschleunigt in 10,3 Sekunden von null auf 100 km/h.

Drei Neue für den 7er

Erweitert wird auch das Antriebsportfolio für den neuen 7er, und zwar um zwei neue zwei Plug-in-Hybrid-Modelle und eine Diesel-Version. Die Antriebssysteme der beiden PHEV-Modelle bestehen aus einem Reihensechszylinder-Motor mit Turboaufladung und einem in das Achtgang-Automatikgetriebe integrierten Elektromotor, der es auf 145 kW und 450 Nm Drehmoment bringt. Die Kraft beider Antriebseinheiten wird jeweils über den Allradantrieb BMW xDrive auf die Straße gebracht. Der neue BMW M760e xDrive – übrigens das erste Performance-Automobil der BMW M GmbH mit Plug-in-Hybrid-Anrieb – kommt mit seinem 380 PS und 520 Nm starken Verbrenner auf eine Systemleistung von 571 PS und 800 Nm. Den Spurt von null auf 100 km/h soll der Luxusliner in 4,3 Sekunden schaffen. Mit der im Fahrzeugboden integrierten 18,7 kWh-Lithium-Ionen-Batterie soll eine rein elektrische Reichweite von 77 bis 85 Kilometer möglich sein.

BMW 7er
Neuheiten

Zweiter neuer 7er-Antrieb ist der BMW 750e xDrive. Hier mobilisiert der drei Liter große Reihensechszylinder 313 PS und 450 Nm. Die Systemleistung wird mit 490 PS und 700 Nm angegeben. Die Spurtzeit liegt bei 4,8 Sekunden, die rein elektrische Reichweite bei 78 bis 87 Kilometer. An Diesel-Liebhaber wendet sich der BMW 740d xDrive mit 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie und einem in die Achtgang-Automatik integrierten, 13 kW und 200 Nm starken E-Motor. Die Systemleistung gibt BMW mit 300 PS und 670 Nm an. Den Spurt von null auf 100 km/h schafft die selbstzündende Luxuslimousine in 5,8 Sekunden.

Der BMW 740d xDrive ist ab sofort, die beiden Plug-in-Hybrid-Modelle sind ab 12. Oktober 2022 bestellbar und werden ab Frühjahr 2023 an Kunden ausgeliefert. Die Preise in Deutschland starten bei 114.300 Euro für den BMW 740d xDrive, 123.500 Euro für den BMW 750e xDrive und 144.000 Euro für den BMW M760e xDrive.

Neue Ausstattungen und erweiterte App-Funktionen

Neben neuen Motorisierungen spendiert BMW verschiedenen Baureihen auch neue Ausstattungen. So erhalten der 1er und das 2er Gran Coupé ein neues Innovationspaket. Das umfasst den Komfortzugang, einschließlich Digital Key und Welcome-Inszenierung, das Innen- und Außenspiegelpaket sowie die Klimaautomatik mit Zwei-Zonen-Regelung und eine elektrisch betriebene Sitzeinstellung, einschließlich Memory-Funktion auf der Fahrerseite. Für optimierte Sicht in der Dunkelheit sorgen Adaptive LED-Scheinwerfer und der Fernlichtassistent. Außerdem sind ein Head-Up Display und die Telefonie mit Wireless Charging an Bord. Der BMW iX3 wird von Januar 2023 an mit einem neugestalteten Gangwahlschalter auf der Mittelkonsole ausgestattet.

Wer seinen sportlichen Fahrstil dokumentieren möchte, darf sich über den M Laptimer als neue App freuen, sofern das Fahrzeug mit dem Operating System 7 und der Option Connected Package Professional ausgestattet ist. In den Modellen M3 und M4 ist die M Laptimer App Bestandteil der Sonderausstattung M Drive Professional.

Weitere Neuerung: Der optionale BMW Digital Key und Digital Key Plus kann nun plattformübergreifend zwischen Nutzern von iOS und Android Geräten geteilt werden, auch zum Beispiel per E-Mail oder Messenger-Dienst. Auch der Funktionsumfang wird erweitert. Neu ist auch, dass die Reifendrucküberwachung den Kunden per App-Info über einen möglichen Druckverlust informiert. Auch die My BMW App wird um weitere Nutzungsmöglichkeiten ergänzt.

Umfrage

4585 Mal abgestimmt
E-Antrieb und Verbrenner auf einer Plattform - war das klug von BMW?
Ja! Eine Luxuslimousine lebt vom Interieur, der Antrieb ist weniger wichtig. Mit einer Plattform lässt sich vieles doppelt verwenden.
Nein! Zwei ganz unterschiedliche Konzepte unter einer Hülle - da nutzt man die theoretischen Vorteile des E-Antriebs überhaupt nicht aus.

Fazit

BMW bringt zum Modelljahr 2023 für verschiedene Baureihen zahlreiche neue Motorisierungen sowie neue Ausstattungsoptionen und erweiterte App-Fuktionen an den Start.

Zur Startseite
Mittelklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Mercedes-AMG CLE 43 Cabrio Mercedes CLE Cabrio (2023) - mit Video Das viersitzige Cabrio ist nicht tot

Mercedes testet derzeit ein neues viersitziges Cabrio.

BMW 7er
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW 7er
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
China Elektroauto Geometry Geely G6 M6 Collage
E-Auto
BMW Werk Ungarn Debrecen Elektroautos Batterien Akkus
Alternative Antriebe
Nio EL7 Elektro-SUV
E-Auto
Mehr anzeigen