Ford Mondeo Crossover Retusche Photoshop 2019 Ford / Patrick Lang

Ford Mondeo vor dem Aus

Neues Modell wird Evos-Crossover

Ford verändert derzeit rigoros seine Modellpolitik und wird ein Crossover-Modell an den Start bringen, das Mondeo, S-Max und Galaxy ersetzt. Dessen Name könnte Mondeo Evos lauten.

Das offiziell noch neue namenlose Modell baut auf der flexiblen C2-Plattform auf, auf der unter anderem der Ford Focus basiert. Sie erlaubt Fahrzeuge vom Kleinwagen Ford Fiesta bis hin zum siebensitzigen SUV Ford Edge. Sogar der kommende Transit und der Ford Tourneo erhalten den vorderen Teil dieser Plattform. Ein erster Hinweis auf den künftigen Modellnamen liefert eine Patentanmeldung für Australien, Neuseeland und Großbritannien, mit der sich Ford die Rechte an der Bezeichnung „Mondeo Evos“ sichert. Evos wäre für Ford nicht ganz neu. Bereits 2011 stand auf der IAA eine Evos getaufte Studie, die seinerzeit das Design des Mondeo vorwegnahm.

Ford Evos Concept IAA 2011, Schriftzug
Ford

Ford Mondeo-Crossover mit Dieseln und Benzinern

Als Motoren stehen dem Mondeo-Crossover Benziner und Diesel nach der Euro 6d-Norm sowie ein 48-Volt-Hybrid-Benziner zur Auswahl. Dazu dürfte auch der 1,5-Liter-Dreizylinder-Ecoboost-Motor als Mildhybrid am Start sein. Ob es noch einen verbrauchsintensiveren Allradantrieb geben wird, ist unklar. Stattdessen könnte eine elektronische Traktionskontrolle für mehr Grip sorgen.

Ford Focus Active
Ford
Der Ford Focus Active ist die Blaupause für den Mondeo-Crossover.

Mit der Einstellung des Galaxy und des S-Max zieht sich Ford komplett aus dem Van-Segment zurück, nachdem auch der C-Max und der Grand C-Max sowie der B-Max nicht mehr gebaut werden. Für diese Modelle bietet Ford nunmehr Crossover-Modelle wie den Ford Puma oder den Ford Kuga an. S-Max-Kunden werden mit dem Mondeo-Crossover geködert, an die Galaxy-Käufer richtet sich der große Edge mit sieben Sitzen.

Höher und mit Beplankung

Optisch dürfte der Mondeo-Crossover dann mit einem etwas höher gelegten Fahrwerk, abgesetzten Karosserieelementen und ggf. mit Unterfahrschutz vorne und hinten daher kommen.

In den USA wird der Fusion genannte Mondeo in der Crossover-Version gegen den erfolgreichen Subaru Outback oder den Buick Regal TourX positioniert. Dort will man am eingeführten Modellnamen festhalten.

Nach einer Verkaufsanalyse von Kelly Blue in den USA bleiben weniger als die Hälfte der Fusion-Kunden der Marke treu. Sie wechseln auf Honda CR-V und Toyota RAV4, so heißt es bei der Nachrichtenagentur Bloomberg. Bei Ford waren die Verkäufe klassischer Fahrzeuge wie Limousinen in diesem Monat auf dem niedrigsten Stand nach dem Rezessions-Jahr 2009 gefallen.

Ford Mondeo Modellpflege 2019
Ford Mondeo Modellpflege 2019 Ford Mondeo Modellpflege 2019 Ford Mondeo Modellpflege 2019 Ford Mondeo Modellpflege 2019 15 Bilder
Mittelklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Audi E6 Fließheck (PPE Plattform) Neue Elektroplattform von Audi und Porsche (PPE) 4 Motoren, bis zu 1.000 kW Leistung

Audi plant ein viertüriges Coupé mit flacher Karosse à la BMW i4.

Ford Mondeo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Mondeo
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Erlkönig Skoda EV
E-Auto
Erlkönig Aston Martin DBX
SUV
Kia Niro PHEV Plug-in-Hybrid Facelift 2020
Fahrberichte