Erlkönig Ford Evos Crossover Cochespias via Instagram
Erlkönig Ford Mondeo Evos
Erlkönig Ford Mondeo Evos
Erlkönig Ford Mondeo Evos
Erlkönig Ford Mondeo Evos 27 Bilder

Ford Evos: Crossover ersetzt Ford Mondeo/Fusion

Ford Evos Crossover ersetzt Ford Mondeo/Fusion

Ford verändert rigoros seine Modellpolitik und wird ein Crossover-Modell an den Start bringen, das den Mondeo ersetzt. Neue Bilder vom Evos zeigen das Modell und seinen Innenraum. Bereits Mitte 2020 wurde in den USA der Mondeo, dort als Fusion bekannt, eingestellt.

Kein Wunder, denn der Absatz klassischer Fahrzeuge wie Limousinen war im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand nach dem Rezessions-Jahr 2009 gefallen. Nach einer Verkaufsanalyse von Kelly Blue in den USA blieben zudem weniger als die Hälfte der Fusion-Kunden der Marke treu. Sie wechseln auf Honda CR-V und Toyota RAV4, so heißt es bei der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Entsprechend setzt Ford in Zukunft auf SUV, Trucks und Elektro-Fahrzeuge, der Fokus liegt auf dem neuen Escape und Explorer sowie dem Bronco und dem Bronco Sport. Dazu gesellt sich noch der Mustang Mach E.

Ford Mondeo Evos mit Mega-Screens

Von dem Strategie-Wechsel ist auch der Ford Mondeo in Europa betroffen. Die Limousine und der Kombi weichen einem Crossover-Modell. Dessen Name könnte Mondeo Evos lauten. Vor einigen Wochen wurde in den USA ein Prototyp von unserem Erlkönig-Jäger abgeschossen, neueste Bilder auf Instagram zeigen nun mehr vom Ford Evos – inklusive Innenraum. Zu sehen sind trotz der Tarnfolie ein massiver Grill sowie extrem schmale Scheinwerferschlitze. Der Viertürer mit versenkten Türgriffen zeigt sich mit einem coupéhaften Dachverlauf und einem kleinen Bürzel am flach auslaufenden Heck. Das Fahrwerk dürfte etwas höher ausfallen, abgesetzte Karosserieelemente unterstreichen den offroadigeren Charakter

Der Hingucker im Innenraum: Offenbar kommt der Mondeo-Nachfolger mit einem radikalen Cockpitdesign daher. Statt der klassischen Anordnung sehen wir hier freistehende niedrige Bildschirme, die fast über die gesamte Breite des Armaturenträgers ragen.

Erlkönig Ford Evos Crossover
Cochespias via Instagram
Klassisches Cockpit? Fehlanzeige! Stattdessen geht der Evos mit freistehenden Displays an den Start.

Das offiziell noch neue namenlose Modell baut auf der flexiblen C2-Plattform auf, auf der unter anderem der Ford Focus basiert. Sie erlaubt Fahrzeuge vom Kleinwagen Ford Fiesta bis hin zum siebensitzigen SUV Ford Edge. Sogar der kommende Transit und der Ford Tourneo erhalten den vorderen Teil dieser Plattform. Ein erster Hinweis auf den künftigen Modellnamen liefert eine Patentanmeldung für Australien, Neuseeland und Großbritannien, mit der sich Ford die Rechte an der Bezeichnung "Mondeo Evos" sichert. Evos wäre für Ford nicht ganz neu. Bereits 2011 stand auf der IAA eine Evos getaufte Studie, die seinerzeit das Design des Mondeo vorwegnahm.

Ford Evos Concept IAA 2011, Schriftzug
Ford

Ford Mondeo-Crossover mit Dieseln und Benzinern

Als Motoren stehen dem Mondeo-Crossover Benziner und Diesel nach der Euro 6d-Norm sowie ein 48-Volt-Hybrid-Benziner zur Auswahl. Dazu dürfte auch der 1,5-Liter-Dreizylinder-Ecoboost-Motor als Mildhybrid am Start sein. Ob es noch einen verbrauchsintensiveren Allradantrieb geben wird, ist unklar. Stattdessen könnte eine elektronische Traktionskontrolle für mehr Grip sorgen.

Fazit

Ford sucht für den Mondeo das Heil im Crossover-Segment. Ob das in Deutschland funktioniert, wo der Großteil der Mondeos als Kombis abgesetzt wurden, bleibt fraglich. Immerhin dürfte die hohe Sitzposition und vermutlich Allrad beim Kunden gut ankommen.

Ford Mondeo
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mondeo
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Subaru Outback 2021
Neuheiten
Hyundai Bayon
Neuheiten
Infiniti QX60
Neuheiten