SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022 Mercedes
SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022
SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022
SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022
SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022 30 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

SUV

Mercedes GLC: Neuauflage startet im September 2022

Der neue Mercedes GLC (X254) (2022) Dickes Plus bei Technik, Platz und Preis

Der neue Mercedes GLC (X 254) legt an Platz und Ausstattung zu, wobei er sich fleißig am Regal der aktuellen C-Klasse bedient. Das schlägt sich auch im Preis nieder. Hier gibt es alle Infos zum Bestseller-SUV.

Noch 2019 hatte Mercedes den aktuellen Mercedes GLC mit einem Facelift aufgefrischt. Aber schon im Mai 2020 ist unserem Erlkönigjäger erstmals die Nachfolgegeneration vor die Kameralinse gefahren. Jetzt ist der intern X254 getaufte Kompakt-SUV offiziell vorgestellt und wir durften das Auto bereits persönlich in Augenschein nehmen. In diesem Artikel erhalten Sie alle Infos zu Technik, Ausstattung und Antriebs-Optionen. Falls Sie im Herbst 2022, wenn der GLC dann bei den Händlern steht, die Anschaffung planen, sind Sie also bestens vorbereitet.

Plattform und Abmessungen

Mercedes hat sich bei den GLC-Bestandskunden nach Verbesserungsvorschlägen umgehört. Ein häufiges Feedback war laut Hersteller der Wunsch nach mehr Platz. Der neue GLC legt in seiner Gesamtlänge um sechs Zentimeter (insgesamt 4,72 Meter) und beim Radstand um 15 Millimeter zu. Dieses Wachstum schlägt sich auch in einem um 50 Liter gesteigerten Ladevolumen nieder. 600 Liter packen die Mildhybride weg, der PHEV schafft 460 Liter. Bei umgelegter Rücksitzbank (40:20:40 teilbar) wächst das Volumen auf 1.640 Liter (PHEV: k.A.).

Während der GLC als Benziner knapp unter der Zwei-Tonnen-Marke bleibt, und maximal 585 Kilo zuladen darf, liegt der Diesel bei genau 2.000 Kilo Gewicht und 550 Kilo Zuladung. Die PHEV-Versionen bringen 2.355 Kilo auf die Waage und dürfen 485 Kilo einpacken. Wer mehr zu transportieren hat, muss einen Anhänger bemühen. 2,5 Tonnen zieht der Diesel, 2,4 Tonnen die Benziner und glatte zwei Tonnen die Plug-in-Ausführungen.

Abmessungen Tabelle Mercedes GLC X 254 Marktstart 2022
Mercedes / ams
Der neue GLC ist länger, schmaler und einen Hauch flacher als sein Vorgänger.

Der SUV basiert auf der modifizierten MHA-Plattform (Modular High Architecture), die auch schon den Vorgänger trug. Die Basis ist eng verwandt mit der MRA2-Plattform (Modular Rear Architecture), auf der die aktuelle C-Klasse (W 206) und die S-Klasse (Baureihe 223) aufbauen. Gegenüber dem Vorgänger verbessert sich die Aerodynamik – der cW-Wert schrumpft von 0,31 auf 0,29. Unter anderem dank auf den Türen aufgesetzter Außenspiegel und einer veränderten Form des Trittbretts (vorne schmaler). Letztere sind allerdings auch ein Ergebnis der Mercedes-Marktforschung: Offenbar hatten sich zu viele Fahrer beim Ein- und Aussteigen die Hosenbeine beschmutzt.

Motoren und Performance

Die für den GLC verfügbaren Motoren stammen aus dem Portfolio der C-Klasse. Zum Marktstart bietet Mercedes den GLC als 200 4Matic mit 204 PS, als 300 4Matic mit 258 PS und als 220 d 4Matic mit 197 PS an. Grundsätzlich sind alle Varianten serienmäßig an die 9G-Tronic-Automatik gekoppelt und elektrifiziert, denn sie verfügen über einen integrierten Startergenerator und ein 48-Volt-Bordnetz. Später im Jahr folgen die PHEV-Varianten; AMG-Modelle und der Diesel-Sechszylinder (400 d) kommen dann 2023.

Motoren Tabelle Mercedes GLC X 254 Marktstart 2022
Mercedes / ams
Mit diesen Antrieben begeht der neue GLC den Marktstart im Herbst 2022.

Benziner: Wie bereits die C-Klasse nutzt auch der neue GLC den Zweiliter-Vierzylinder-Benziner M 254 inklusive integriertem Startergenerator (ISG) der zweiten Generation. Damit lassen sich verschiedene Hybrid-Funktionen wie Boosten, Segeln und Rekuperation realisieren. Bis zu 17 kW und 200 Newtonmeter stellt der ISG an Zusatz-Leistung zur Verfügung. Für ein verbessertes Ansprechverhalten hat Mercedes zudem die Turbolader weiterentwickelt und setzt nun auf Segmentturbolader mit Flutenverbindung. Dabei handelt es sich um zweiflutige Turbinen, deren Anströmung per Klappensteuerung sowohl als Stoß- (bei niedrigen Drehzahlen) wie auch als Stauaufladung (bei hohen Drehzahlen) funktioniert. Die Stauaufladung führt die Abgase zusammen, bevor sie zur Turbine geleitet werden. Die Stoßaufladung nimmt einen kürzeren Weg und nutzt damit die Bewegungsenergie der Abgase effektiver zur Verdichtung der Frischluft. Ein elektrischer Zusatzverdichter schüttet bei niedrigen Drehzahlen zudem das Turboloch zu.

Mercedes M 254 und OM 654 M mit ISG
Alternative Antriebe

Diesel: Den Selbstzünder-Versionen pflanzt Mercedes den OM 654 M, ebenfalls mit integriertem Startergenerator, in den Bug. Das Aggregat verfügt im Vergleich zur Vorgängerversion einerseits über einen erhöhten Einspritzdruck (2.700 statt 2.500 bar) und dank einer neuen Kurbelwelle über einen größeren Hub (94,3 statt 92,3 mm) und damit auch mehr Hubraum (1.993 statt 1.950 cm³). Die beiden wassergekühlten Turbolader verfügrn über eine variable Turbinengeometrie und sollen für eine gleichmäßige Kraftentfaltung sorgen. Die Abgasreinigung verantworten ein motornaher NOx-Speicherkatalysator, ein Partikelfilter, ein motornaher SCR-Katalysator, sowie ein weiterer SCR-Kat im Unterboden mit separater Adblue-Einspritzung. Im Diesel durften wir übrigens auch bereits mitfahren.

PHEV: Die Plug-in-Hybride des neuen GLC kommen in drei Leistungsstufen mit bis zu 381 System-PS (GLC 400 e 4Matic) und maximal 750 Newtonmeter Systemdrehmoment (GLC 300 de 4Matic). Mit der 31,2-kWh-Hochvoltbatterie verheiratet Mercedes sowohl Diesel als auch Benziner. Die PHEV-Modelle sollen mindestens 100 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können und bis zu einem Tempo von 140 km/h ohne Verbrenner-Unterstützung fahren. Wie bei der C-Klasse erhalten die Varianten mit Stecker eine Luftfederung an der Hinterachse serienmäßig. Als Option zum serienmäßigen 11-kW-Onboardcharger bietet Mercedes auch einen 60 kW starken DC-Lader, der den leeren Akku innerhalb von 30 Minuten wieder füllt. Die maximale Rekuperationsleistung gibt der Hersteller mit 100 kW an.

Motoren Hybride Tabelle Mercedes GLC X 254 Marktstart 2022
Mercedes / ams
Zwei PHEV-Versionen kommen auf Benziner-Basis, einen GLC Plug-in-Hybrid gibt es mit Diesel-Motor.

Fahrwerk und Allradantrieb

Auch wenn er es im Alltag vermutlich selten unter Beweis stellen muss: Der GLC findet seinen Weg auch abseits befestigter Straßen. Sowohl ein Offroad-Fahrmodus als auch eine Bergabfahrhilfe gehören zum Serienumfang. Ein eigens ins Infotainment implementierter Offroad-Screen gibt Auskunft über Neigungs- und Lenkwinkel, Topografie und Geokoordinaten. Der Allradantrieb 4Matic ist bei allen GLC-Varianten ab Werk an Bord und verfügt über ein neues Längsverteilergetriebe, das die Reibungsverluste reduziert. Das Basisfahrwerk mit Vierlenker-Achse vorne und Raumlenker-Hinterachse verfügt über amplitudenabhängige Dämpfer. Optional bietet Mercedes ein Technologiepaket an, das ein Luftfahrwerk mit stufenloser Verstelldämpfung und Hinterachslenkung beinhaltet. Letztere verkürzt den Radstand über ihren Einschlagswinkel von bis zu 4,5 Grad virtuell, der Wendekreis sinkt damit auf 10,9 Meter.

Wer sich doch häufiger im Gelände wiederfinden sollte, kann das Offroad-Paket mit 20 Millimetern Extra-Bodenfreiheit und Unterfahrschutz buchen. Sportliche Kunden, die zur AMG-Line greifen, erhalten automatisch ein Sportfahrwerk.

SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022
Mercedes
Gelände kann der GLC. Ein Offroad-Fahrmodus, Allradantrieb und eine Bergabfahrhilfe gehören zur Serienausstattung aller Varianten.

Serienausstattung und Optionen

Ein kleines Infotainment-Display und Stoffsitze? So etwas gibt es im GLC nicht länger. Die Basis-Ausführungen vieler Ausstattungsmerkmale, die es für die C-Klasse noch gibt, spart man sich im höher positionierten SUV-Modell. Serienmäßig fährt der GLC mindestens in der Ausstattungslinie Avantgarde vor, zu deren Umfang neben Chrom-Akzenten nun auch eine elektrische Heckklappe, Parktronic inklusive Rückfahrkamera, 18-Zoll-Felgen, eine induktive Ladeschale für das Smartphone und Sitzheizung vorne gehören. Das gehobene Basis-Niveau passt zur jüngst verkündeten Luxus-Ausrichtung der Stuttgarter.

Im Konfigurator bündelt Mercedes künftig funktionale Ausstattungen, die meistens zusammen gekauft werden, in Paketen. Dadurch gibt es fortan weniger Einzeloptionen, bei Design-Merkmalen wie Polstern, Farben, Zierteilen und Rädern sollen die Individualisierungsmöglichkeiten dagegen unverändert bleiben. Klassiker wie die AMG-Line mit eigenem Kühlergrill-Design, sportlicher Bugschürze und funktionalen Luftleit-Elementen oder das Night-Paket mit dunklen Akzenten bleiben ebenfalls im Angebot.

SPERRFRIST 01.06.22 17 Uhr Neuvorstellung Mercedes GLC 2022
Mercedes
Das Serienmodell (links) fährt in der Ausstattung Avantgarde mit Chromakzenten vor. Wer die sportlichere AMG Line (rechts) wählt, erhält unter anderem ein eigens gezeichnetes Bugteil und einen Kühlergrill mit Chrom-Sternchen. Am weißen Auto außerdem zu sehen: Das Night Paket mit dunklen Exterieur-Akzenten.

Was den Umfang der Assistenzsysteme und weiterer Technik betrifft, orientiert sich das Angebot ebenfalls an der C-Klasse. So sind neben einem adaptiven Abstandstempomaten, auch eine Spurerkennung, ein Lenkassistent und das Digital Light verfügbar. Wer das Park-Paket mit 360-Grad-Kamera bucht, erhält als Novum auch die "transparente Motorhaube", die vor allem bei der Fahrt im Gelände unterstützt. Im Infotainment-Display wird dabei ein kamerageneriertes Bild eingeblendet, das Hindernisse wie Geröll im direkten Bug-Umfeld darstellt. Als neues Feature verfügt der GLC als beliebtes Zugfahrzeug über einen Gespann-Routenplaner. Hier kann der Fahrer im System angeben, welche Art von Anhänger er am Haken hat. Handelt es sich beispielsweise um einen Wohnwagen oder großen Pferdeanhänger, führt die Routenplanung ausschließlich über breite Straßen mit geringen Kurvenradien. Auch ein Assistent für das Rangieren mit Anhänger ist optional erhältlich.

Produktion und Preis

Mercedes wird die nächste Generation des GLC an den Daimler-Standorten Bremen und Sindelfingen sowie zusätzlich im chinesischen Werk in Peking bauen. Dort rollt die Langversion mit dritter Sitzreihe vom Band. Später soll eine Coupé-Version folgen. Genaue Preise gibt Mercedes bislang nicht an. Dass der GLC teurer wird, ist allerdings klar. Das liegt vor allem an der aufgewerteten Serienausstattung. Schon mit dem letzten Facelift 2019 kletterten die GLC-Preise um rund 5.000 Euro nach oben. Ein ähnlicher Sprung – eventuell sogar bis zu 7.000 Euro – ist auch mit Blick auf die Preisgestaltung der C-Klasse seit dem Modellwechsel zu erwarten. Damit würde der GLC als 200 4Matic bei rund 53.000 bis 55.000 Euro starten.

Umfrage

80728 Mal abgestimmt
Geländewagen oder SUV - Ihre Wahl?
Geländewagen – alles andere ist pseudo
SUV – ich verlasse die Straße nur zu Fuß

Fazit

Mercedes hat auf seine Kunden gehört und das Raumangebot des GLC in der kommenden Generation nach oben geschraubt. Der SUV transportiert nicht nur mehr Gepäck, sondern als PHEV auch eine größere Batterie für rein elektrische Reichweiten von bis zu 100 Kilometern. Bei Technik und Motoren bedient sich der GLC bei seiner engen Verwandtschaft, der C-Klasse. Aufgewertet zeigt sich die Serienausstattung, viele Basis-Optionen wie Stoffsitze oder das kleine Infotainment-Display fliegen komplett aus dem GLC-Katalog.

Bei den Preisen haben die Schwaben aber nicht auf die Kundenwünsche reagiert: Die neue Generation wird spürbar teurer werden als der schon zum Facelift preisgesteigerte Vorgänger.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft Wasserstoff-Auto Brennstoffzelle Aus für die Brennstoffzelle Mercedes stoppt den GLC F-Cell

Mercedes verabschiedet sich von der Brennstoffzelle in Pkw.

Mercedes GLC
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes GLC