VW T2b Westfalia A. Of
VW T2b Westfalia
VW T2b Westfalia
VW T2a Westfalia SO67 Camper (1968)
VW T2a Westfalia SO67 Camper (1968) 11 Bilder

Retro Classics Stuttgart 2020

VW T2 und T3 Camper-Bullis im Angebot

Klar, die Retro Classic ist keine CMT. Dabei gibt es auf der Oldtimermesse durchaus Camper zu entdecken: In Halle 1 und 6 standen VW T2 und T3 zum Verkauf.

Natürlich stehen auf der Oldtimermesse Retro Classics in Stuttgart nicht nur Flügeltürer-Mercedes, Porsche 911 und Ferrari Testarossa, sondern auch Klassiker zum Herumfahren. In machen kann man sogar Leben – wenn auch auf engem Raum. VW T2 und T3 mit Campingausbau sind beliebt, weil sie sympathisch aussehen, ohne Hochdach in jede Garage passen und unkompliziert zu unterhalten sind. Ein paar standen auch dieses Jahr in den Hallen 1 und 6 zum Verkauf. Wir haben sie uns angesehen.

Orange und Grün: 70er-Camper

In Orange und Grün entführen zwei T2 Westfalia Camper direkt in die 1970er-Jahre. Der eine steht in Halle 1 auf der Empore, sei rostfrei, ungeschweisst und lackiert – so steht es auf dem Zettel, der unter dem rechten Scheibenwischer klemmt. Der Kilometerstand ist mit 85.000 angegeben, der Preis mit 29.900 Euro. Für einen gepflegten T2b Westfalia Camper in gutem Zustand ist das ein fairer Preis. Hinter dem Motortürchen im Heck arbeitet ein Vierzylinder-Boxer mit 1,6 Litern Hubraum. Der Lack glänzt, die Innenausstattung wirkt komplett und unbenutzt.

VW T2a Westfalia SO67 Camper (1968)
A. Of
Dieser T2a kam als Neuwagen nach Italien, wanderte 2020 nach UK aus und ist jetzt hier.

In Halle 1 steht ein grüner T2a von 1968 zum Verkauf. Der Camper mit Westfalia SO 67 Campingausstattung wurde am 4. März 1968 gebaut und am 1. April nach Italien ausgeliefert. Im Jahr 2002 wanderte der Bulli nach Großbritannien aus und bei 36.265 Kilometern wurde der Motor generalüberholt. Die Campingausstattung enthält eine Innenausstattung in „Sperrholz Birke Natur“, einen 10-Liter-Frischwasserkanister und vier Schlafplätze. Die Kinder kommen im Hubdach unter, die beiden Erwachsenen schlafen unten. Der Preis: 39.500 Euro. Das ist etwas hoch angesetzt, Classic-Analytics nennt eine Preisspanne von 26.300 bis 35.500 Euro für einen T2a in gutem Zustand.

Weiß: T2 Berlin und T3 Syncro Joker

Wer bereit ist, über 40.000 Euro auszugeben – oder zu verhandeln, hat auf der Empore in Halle 1 die Wahl zwischen einem T2 Westfalia Berlin und einem T3 Joker Syncro. Der T2 von 1979 hat 166.950 Kilometer auf der Uhr, einen komplett überholten 70-PS-Boxer im Heck und eine grün-gelb-karierte Innenausstattung. Bis auf das Batterieblech sei der Bulli ungeschweißt, erklärt der Zettel hinter der Frontscheibe. 43.900 Euro stehen als Preisvorstellung im Raum.

Geduld, der kommt durch: Neben dem T2 steht ein T3 Joker Syncro zum Verkauf. Mit Hochdach und Turbodiesel. Stadtbewohner müssen warten; sie können das Wohnmobil erst ab Juni mit nach Hause nehmen, denn dann kann der T3 eine H-Zulassung bekommen. Bis dahin gilt in Umweltzonen Fahrverbot für den wassergekühlten Vierzylinder. In den knapp 30 Jahren seit Erstzulassung hat der 16-Zoll Syncro 215.600 Kilometer gesammelt. Das Auto stammt aus erster Hand und sei schckheftgepflegt, die Historie belegt, erklärt der Verkäufer. Ski- und Fahrradträger von Paulchen gehören dazu, der Preis liegt bei 42.900 Euro.

Fazit

Zwischen 30.000 und 44.000 Euro kosteten die Camper auf der Retro Classics. Das ist nicht wenig Geld, aber nicht zuviel für die offenbar gut gepflegten und original erhaltenen Camper-Bullis.

VW Bus
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Bus
Mehr zum Thema Retro Classics
Retro Classics Stuttgart 2020 Tops & Flops
Auktionen & Events
Retro Classics 2020 Marktrundgang
Mehr Oldtimer
Retro Classics Stuttgart
Auktionen & Events