Green Week
Neue Mobilität im Alltag
Präsentiert von
6/2022, BASF Schwarzheide BASF
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

BASF baut Batterie-Recycling-Anlage in Brandenburg

BASF plant Anlage in Brandenburg Recycling von 15.000 Tonnen Batterien im Jahr

BASF errichtet im brandenburgischen Schwarzheide eine Anlage, in der bis zu 15.000 Tonnen Batterien aus Elektroautos recycelt werden können.

Für die Produktion von Batterien werden viele Rohstoffe benötigt, darunter Lithium und Kobalt. Mit dem wachsenden Bedarf an Akkus für Elektroautos steigen auch die Anforderungen an die Industrie, die Stromspeicher einem Kreislauf zur Wiederverwendung zuzuführen.

In dieses Geschäft steigt auch der Chemiekonzern BASF ein. Im brandenburgischen Schwarzheide will das Unternehmen eine Anlage für das Recycling von schwarzer Masse aus Batterien bauen. Schwarze Masse ist ein Produkt, das am Anfang des Recyclingprozesses von Batterien entsteht. Sie enthält Metalle wie Lithium, Nickel, Kobalt und Mangan.

05/2022, BMW Kompetenzzentrum für Batteriezellfertigung Parsdorf bei München
Alternative Antriebe

Start im Jahr 2024

In der Anlage von BASF, die Anfang 2024 ihren Betrieb aufnehmen soll, sollen pro Jahr bis zu 15.000 Tonnen Elektroauto-Batterien verarbeitet werden. Hier wird die schwarze Masse dann hydrometallurgisch, darunter versteht man die Gewinnung der einzelnen Metalle, weiterverarbeitet. 30 neue Arbeitsplätze werden geschaffen.

Mit dem BASF-Standort in Schwarzheide wächst die Bedeutung von Brandenburg für die Elektroauto-Industrie. Etwa 140 Kilometer nördlich, in Grünheide, baut der US-Hersteller Tesla aktuell das Model Y.

Umfrage

1710 Mal abgestimmt
Vernünftiges Batterie-Recycling: Kann das funktionieren?
Klar - mit Forschung und Entwicklung ist das zu schaffen.
Nein - da bleiben sicher immer giftige Stoffe zurück, über die keiner redet.

Fazit

BASF plant Anlagen für das Recycling von Batterien in Schwarzheide. Ab 2024 sollen jährlich bis zu 15.000 Tonnen Akkus aus Elektroautos dem Kreislauf zur Weiternutzung von Rohstoffen zugeführt werden.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Green Week - Neue Mobilität im Alltag
Elektroauto-Leasing Angebote März 2022
Politik & Wirtschaft
MG 4 Electric
E-Auto
08/2022, BMW i3 Produktionsende Sonderserie Gold BMW-Welt München
E-Auto
Mehr anzeigen