Ford Godzilla 7,3-Liter-V8 Crate Engine Ford
Verbrennungsmotoren, Ferrari
Verbrennungsmotoren, Mercedes
Verbrennungsmotoren, Alfa Romeo
Verbrennungsmotoren, Ford 10 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ford Megazilla: Mega-V8 für Nachrüster

Ford Megazilla Mega-V8 für Nachrüster

Die Ära der großen V8-Triebwerke geht zu Ende. Dennnoch hat sich Ford die Bezeichnung Megazilla für einen neuen Motor schützen lassen.

Mit der zunehmenden Abkehr vom Verbrennerprinzip bei Automotoren haben auch bei US-Autobauern die traditionellen V8-Motoren kein ewiges Leben mehr. Ganz tot sind die Achtzylinder aber noch nicht. Ford hat eben erst den neuen Mustang erneut mit dem Coyote-V8 an den Start gebracht.

Fans hoffen auf Hellephant-Gegner

Zeitgleich hat sich der Autobauer aus Detroit beim US-Patentamt den Namen Megazilla für einen neuen Motor schützen lassen. Die Eintragung vom 16. September 2022 bezieht sich eindeutig auf eine Crate Engine – also einen Motor, der für die Nachrüstung vorgesehen ist – beispielsweise in Restomod-Projekten oder bei Rennwagenumbauten. Nicht ganz eindeutig ist die Zuordnung zu einem Arbeitsprinzip, da sich der Patentschutz auf Verbrennungsmotoren wie auch auf Elektromotoren erstreckt.

Ford F-100 Eluminator
Alternative Antriebe

Beim Namen Megazilla liegt der Verdacht aber nahe, dass es sich um einen neuen Verbrenner-V8 handelt. Quasi ein neues Topmodell, das noch über der Godzilla Crate Engine einsortiert wird. Denn den Bereich der elektrischen Crate Engines hat Ford bereits mit der Eluminator-Serie abgedeckt. Erste Andeutungen zum Megazilla-V8 hatte Ford-Performance-Produktmanager Mike Goodwin bereits im November 2020 gemacht.

Während der 7,3 Liter große Godzilla-V8 mit seinen 436 PS und 644 Nm Drehmoment aus einem gusseisernen Block eher als robustes Arbeitstier für den Truck-Einsatz konzipiert ist, könnte der Megazilla ein echter Hochleistungsmotor werden. Viele Fans hoffen auf einen Gegenpart zum kurzzeitig angebotenen Hellephant-V8 von Chrysler-Tochter Mopar, der für rund 30.000 Dollar satte 1.000 PS an den Start brachte. Zusammen mit einem Ford Control Pack sollen sich die neuen Ford Crate Engines in nahezu alle Ford-Modelle – die ausreichend Platz bieten – adaptieren lassen. Godzilla und auch Megazilla können mit der bekannten Zehngang-Automatik kombiniert werden, aber auch Adapter für manuelle Schaltgetriebe sind bei Ford Performance zu haben.

Umfrage

11675 Mal abgestimmt
Sollten die deutschen Hersteller auch Crate Engines anbieten?
Na klar. So bliebe man motorenseitig stets up to date.
Ach Quatsch. Diese Tradition soll schön in Amerika bleiben.

Fazit

Crate Engines sind in den USA begehrt, um alte Autos neu zu motorisieren oder Rennwagen damit aufzubauen. Ford hat sich jetzt den Namen Megazilla für eine neue Crate Engine schützen lassen. Womöglich kommt darunter ein neuer Hochleistungs-Mega-V8 für Nachrüster auf den Markt.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft Günstige Leasingangebote für reine Verbrenner, Aufmacher Benziner im Privat-Leasing So viel Auto gibt´s für 100 Euro

Die günstigsten Leasing-Angebote für Autos mit Benzinmotor.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford