9/2020, Maxus EV80 Ikea Ikea
8/2020, Maxus
8/2020, Maxus
8/2020, Maxus
3/2020, SsangYong Korando T-GDI 5 Bilder

Maxus EV80 für den Möbeltransport

Ikea und Hertz vermieten Elektro-Transporter

Die Miettransporter-Flotte, die Ikea in Zusammenarbeit mit Hertz anbietet, umfasst auch 14 elektrisch angetriebene Kastenwagen. Der Maxus EV80 steht an acht Möbelhäusern bereit.

Nicht jeder Kunde eines Möbelhauses reist mit dem eigenen Kombi oder Großraumvan an. Miettransporter erfreuen sich daher großer Beliebtheit. Auch wenn man sich spontan für ein neues Regal entscheidet, obwohl man eigentlich nur Dekokissen und Gläser shoppen wollte.

Ikea kooperiert für sein Angebot an Nutzfahrzeugen für dem Heimtransport der Möbel mit Hertz. Der Autovermieter stellt die für Carsharing ausgestatteten Transporter, die man seit mittlerweile fünf Jahren an fast allen Einrichtungshäusern der Schweden mieten kann.

Elektro-Transporter mit 200 km Reichweite

An acht Standorten können die Ikea-Kunden auch lokal emissionsfrei vom Parkplatz fahren. Hier stellen Hertz und der Möbelhändler den chinesischen Elektro-Transporter SAIC Maxus EV80 zur Verfügung. Die 56 kWh große Batterie des Kastenwagens soll für eine Reichweite von 200 Kilometern sorgen. Damit sollten die Strecken vom Möbelhaus zum neuen Heim von Sofa und Co. sowie zurück zum Ausgangspunkt problemlos möglich sein. 14 Maxus EV80 sind insgesamt im Einsatz.

Gebucht wird online oder über eine App, die Miete dann mit Kreditkarte, Pay-Pal oder SEPA-Mandat bezahlt. Wer seinen Möbelhausbesuch plant, sollte den Transporter früh buchen. Beim Selbstversuch über die Hertz-Website konnte im Zeitraum von sieben Tagen an keinem Ikea-Standort ein verfügbares Auto reserviert werden.

Der Maxus EV80 wird in Zukunft, neben weiteren Nutzfahrzeugen des chinesischen SAIC-Konzerns, offiziell in Deutschland verkauft. Eine Importgesellschaft wird aktuell gegründet.

Fazit

Der Transport von Möbeln gelingt, je nach Standort auch lokal emissionsfrei. Ikea und Kooperationspartner Hertz stellen dafür eine Flotte von elektrischen Maxus-Transportern bereit. Weitere Standorte dürfen gerne schnell hinzukommen.

Mehr zum Thema Elektroauto
10/2020, EnBW Ladepark
Alternative Antriebe
Politik & Wirtschaft
Audi E-Tron
Tests