Toyota Hino Brennstoffzellen Lkw FCV Toyota

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Toyota kooperiert mit Chinesen für Brennstoffzellenentwicklung

Toyota und Partner entwickeln Antriebssysteme Brennstoffzellen-Nutzfahrzeuge für China

Inhalt von

Toyota hält den Großteil der Anteile eines neuen Unternehmens in China, das Brennstoffzellensysteme für Nutzfahrzeuge entwickeln soll.

Die Brennstoffzellentechnologie scheint im Bereich der Nutzfahrzeuge an Fahrt aufzunehmen. Daimler bündelt seine Aktivitäten auf diesem Gebiet in der konzerneigenen Truck-Sparte und kooperiert hier mit dem Lkw-Bauer Volvo, das US-Startup Nikola Motors plant die Produktion eines Brennstoffzellen-Lkw in Zusammenarbeit mit Iveco.

Neues Joint Venture mit Sitz in Peking

Toyota, mit der Limousine Mirai seit Jahren einer der Vorreiter beim Bau von Brennstoffzellenfahrzeugen, forciert seine Aktivitäten bei Bussen und Lkw mit Wasserstofftanks. Auch in China will der japanische Konzern auf diesem Gebiet zu den Technologieführern zählen. In der chinesischen Hauptstadt Peking wurde jetzt das neue Unternehmen United Fuel Cell System R&D (Research & Development, Forschung und Entwicklung) gegründet. Ziel ist die Entwicklung von Brennstoffzellenantriebe für Nutzfahrzeuge.

Die Toyota Motor Corporation hält mit 65 Prozent den größten Anteil an der neuen Gesellschaft. Zu den weiteren Eigentümern zählen die chinesischen Autohersteller FAW, Donfeng, GAC und BAIC sowie das auf stationäre Brennstoffzellensysteme spezialisierte Unternehmen Beijing SinoHytec. Wann erste Nutzfahrzeuge mit den vor Ort entwickelten Antriebssystemen in China auf den Markt kommen werden, ist noch nicht bekannt.

Fazit

International wächst die Zahl von Projekten für den Einsatz von Brennstoffzellenantrieben in Nutzfahrzeugen. Kann sich Wasserstoff als Energieträger für Fahrzeuge bei Lkw und Bussen als Alternative zum batterieelektrischen Antrieb durchsetzen?

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft 6/2022, BASF Schwarzheide BASF plant Anlage in Brandenburg Recycling von 15.000 Tonnen Batterien im Jahr

BASF baut Batterie-Recycling-Anlage in Schwarzheide

Toyota
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Toyota
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
07/2021, Ferrari Bespoke Modelle von Amalgam
Politik & Wirtschaft
TechnikProfi_2022_12_02_1
Faszination Technik
GAC MPV Concept Wasserstoff
Oberklasse
Mehr anzeigen