Porsche 911 GT3

Auf vielfachen Wunsch beglückt Porsche die Fangemeinde mit einer Neuauflage des Porsche 911 GT3. Die Sportversion verspricht 911-Vergnügen in Reinkultur.

Schön, dass trotz aller Cayenne-Euphorie die guten Sitten des Hauses nicht zu kurz kommen: Mit der Neueinführung des GT3 verabreicht Porsche den Seelen der 911-Kamarilla Balsam. Die Rezeptur ist klassisch: Weniger Gewicht, weniger Komfort, weniger Kompromisse – Pulsbeschleuniger wie der GT3 gehören zur 911-Tradition wie Peperoni zur Pizza. Diesmal bürgt nicht zuletzt der Vorgänger für verschärfte 911-Erlebnisse. Schon 1999 beglückte Porsche die Fangemeinde mit einem GT3. Doch das Vergnügen währte nur kurz: Im Jahr 2000 stellte Porsche den Verkauf des Spaßobjekts wieder ein – zum Leidwesen vieler 911-Apostel. Aber nun darf Wiederauf-erstehung gefeiert werden. Wie zuvor handelt es sich um eine sportlich gestählte Variante des Carrera, in deren Heck freilich ein Aggregat exklusiver Provenienz schlummert. Sein Rumpf mit separaten Zylindergehäusen stammt aus dem früheren Le Mans-Siegerwagen GT1, wobei die sechs in Boxer-Formation angeordneten Zylinder zwar den 911-üblichen Hubraum von 3,6 Liter vorweisen, aber bei kürzerem Hub und größerer Bohrung. Im GT3 verzichtet dieser für den Sporteinsatz konzipierte Boxer auf die Turboaufladung, behält aber die so genannte Trockensumpfschmierung mit eigenem Öltank. Eine Rundumbehandlung – leichtere Schmiedekolben, Titanpleuel und Ventile, variable Steuerzeiten, neue Motorelektronik (Bosch ME 2.8), E-Gas – sorgt überdies für Fortschritte, die GT3-Enthusi-asten mit Tränen der Freude begrüßen dürften. Ab sofort darf nämlich 400 Umdrehungen höher gedreht werden (maximal 8200/min), aber auch bei den PS rutschte das Limit nach oben: Statt vormals 360 PS produziert der 3,6-Liter-Motor nun 381 PS, während sein Drehmoment von 370 auf 385 Nm anschwillt. Lobenwert auch: Ungeachtet der respektablen Leistungsausbeute erfüllt der GT3 die EU4-Abgasnorm.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Porsche 911 GT3
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen
Übersicht:
Technische Daten
Porsche 911 GT3
Grundpreis 102.112 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4435 x 1770 x 1275 mm
KofferraumvolumenVDA 110 l
Hubraum / Motor 3600 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 280 kW / 381 PS bei 7400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 306 km/h
0-100 km/h 4,6 s
Verbrauch 13,0 l/100 km
Testverbrauch 15,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos