VW Touareg R Maximilian Balázs
VW Touareg R
VW Touareg R
VW Touareg R
VW Touareg R 13 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

SUV

VW Touareg R im Test

VW Touareg R im Test Sport-SUV mit Öko-Ader

Das neue Topmodell der SUV-Baureihe hat keinen V8-TDI mehr unter der Haube, sondern einen V6-Benziner mit Elektro-Unterstützung. Test des Plug-in-Hybrids.

Im Hause VW kennzeichnet der Buchstabe R die sportlichsten und stärksten Modelle einer Baureihe. Neben Golf, T-Roc, Tiguan oder zuletzt dem Arteon bekam auch der große Touareg im Vorjahr das Sportabzeichen verpasst. Doch im Unterschied zu seinen kleineren und leichteren Markengeschwistern, die alle einen Zweiliter-Vierzylinder-TSI mit 300 oder 320 PS unter der Haube tragen, arbeitet beim Touareg R ein aufwendiges Hybrid-Kraftwerk aus Dreiliter-V6-Benziner mit 340 PS und einem 100 kW starken E-Motor im Bug. Gemeinsam bringen sie es wie im Konzern-Cousin Porsche Cayenne auf eine Systemleistung von 340 kW (462 PS) und ein Systemdrehmoment von 700 Nm. Zum Vergleich: Der V8-TDI im Touareg kam auf 421 PS und sagenhafte 900 Nm.

Doch der Rückschritt bei der Durchzugskraft sollte nicht überbewertet werden, denn das Hybrid-Paket im neuen Top-Touareg überzeugt mit ausgesprochen harmonischer Zusammenarbeit und souveräner Kraftentfaltung. Sportliche Sprints sind trotz 2,5 Tonnen Leergewichts ebenso möglich wie ambitionierte Zuglasten (max. 3.500 kg); daneben ermöglicht der E-Modus real bis zu 44 Kilometer rein elektrisches Fahren und stromert bis zu einem Tempo von 135 km/h.

VW Touareg R
Maximilian Balázs
Der Grundpreis des VW Touareg R 3.0 V6 eHybrid beträgt 87.850 Euro.

Ist der Lithium-Ionen-Akku unter dem Kofferraumboden (Energiegehalt: 17,9 kWh brutto) ausreichend geladen, startet der Hybrid-Touareg stets elektrisch und bewegt sich im Kurzstreckenverkehr auch fast ausschließlich so weiter. Erst auf der Autobahn oder auf gezielte Kick-down-Anforderung hin erwacht der V6 und trägt seinen Teil zum flotten Fortkommen bei.

R kümmert sich

Die Statusanzeigen im digitalen Cockpit informieren über Reichweiten, Kraftfluss und Ladestand; auf Wunsch assistiert das Navigationssystem mit Fahrhinweisen, etwa zur optimalen Rekuperation vor Kurven – oder der Touareg übernimmt dies per ACC oder Travel Assist komplett. Dem Fahrer bleibt die Wahl zwischen fünf Fahrprofilen für die Straße und deren zwei fürs Gelände; diese steuern sowohl die Kraftverteilung des permanenten Allradantriebs als auch das Ansprechen und das Niveau der Luftfederung. Doch im Grunde reicht die Stellung Normal bereits für fast alle Fahrsituationen im Alltag aus.

Der Touareg R ist darin so komfortabel und souverän unterwegs, wie es seinem Naturell als großem SUV am besten entspricht. Dabei begnügt sich der Plug-in-Hybrid mit einem Testverbrauch von rund 3,4 Litern Super und 26,1 kWh – R wie respektabel.

Umfrage

Wie viel Leistung braucht ein SUV?
26849 Mal abgestimmt
200 PS reichen völlig.
300 PS sollten es schon sein
Bitte nicht weniger als 500 PS.

Fazit

Der Touareg R ist kein typischer Vertreter des VW-Sportlabels, aber ein beeindruckender Luxus-SUV mit überzeugender Kombination aus Performance und Effizienz.

Technische Daten

VW Touareg 3.0 V6 eHybrid R
Grundpreis 87.430 €
Außenmaße 4878 x 1984 x 1717 mm
Kofferraumvolumen 665 bis 1675 l
Hubraum / Motor 2995 cm³ / 6-Zylinder
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 5,1 s
Verbrauch 2,7 kWh/100 km
Testverbrauch 12,3 kWh/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
SUV Tests Kia Sportage, Opel Grandland, Toyota RAV4, Volvo XC40 Kia Sportage gegen Opel, Toyota und Volvo im Test Kann der Kia auch als Plug-in-Hybrid überzeugen?

Als Verbrenner hat er schon den Bestseller VW Tiguan geschlagen.

VW Touareg
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Touareg
Mehr zum Thema Hybridantrieb
Volvo XC90 Patent
Neuheiten
Google Maps Spritspar-Route
Mobilitätsservices
Kia Sportage, Opel Grandland, Toyota RAV4, Volvo XC40
Tests
Mehr anzeigen