04/2020, Hennessey Audi R8 Twin Turbo HPE 900 Hennessey Performance
04/2020, Hennessey Audi R8 Twin Turbo HPE 900
04/2020, Hennessey Audi R8 Twin Turbo HPE 900
04/2020, Hennessey Audi R8 Twin Turbo HPE 900
04/2020, Hennessey Audi R8 Twin Turbo HPE 900 7 Bilder

Hennessey Audi R8 Spyder HPE 900: Mit zwei Turbos auf 925 PS

Hennessey Audi R8 Spyder HPE 900 Mit zwei Turbos auf 925 PS

Hennessey Performance baut nur automobile Krawallbrüder aus Basis von US Cars? Weit gefehlt. Nun knöpfen sich die Texaner den Audi R8 Spyder mit V10-Mittelmotor vor.

Natürlich sind motorisch hochpotente US-Automobile weiterhin die Spezialität der Tuning-Schmiede Hennessey Performance. Das heißt aber nicht, dass die eher feingeistigen Sportwagen aus Europa vor den extremen Umbauten der Texaner sicher sind. Denn auch Leistungssteigerungen für Lamborghini, McLaren und Porsche gehören zum Hennessey-Portfolio. Und auch der Audi R8 Spyder wird durch umfassende Modifikationen vom Super- zum Hypercar.

Über 300 PS mehr als das Serienauto

In deren Zentrum steht die Addition zweier Turbolader, doch natürlich bleibt es dabei nicht. Der R8-V10 erhält von Hennessey auch noch ein sehr durchlässiges Luftansaug-System, neue Ansaugrohre und Blow-off-Ventile, hitzebeständige Edelstahl-Downpipes, eine andere Ölpumpe samt -tank und -leitungen, zwei Luft-zu-Wasser-Ladeluftkühler inklusive Wärmetauschern, Tanks, Pumpe und Schläuchen sowie natürlich eine angepasste Motorelektronik. Damit der Umbau nicht zu offensichtlich ist, behält der Audi R8 Spyder seine serienmäßigen Motorabdeckungen. Selbstredend spendiert Hennessey auch die passenden Dichtungen und Flüssigkeiten.

Und wofür das alles? Ganz einfach: Für einen Leistungswert von 925 PS bei 7.400 Umdrehungen und ein Sprintvermögen von null auf 60 mph (96,6 km/h) in 2,6 Sekunden. Die Viertelmeile absolviert der offene Zweisitzer laut Hennessey in 9,8 Sekunden, wobei am Zielstrich 233 km/h auf dem Tacho stehen. Zum Vergleich: In seiner aktuell ab Werk stärksten Ausprägung – V10 Performance – leistet der Audi R8 Spyder "nur" 620 PS und sprintet in 3,2 Sekunden von null auf hundert km/h.

Optisch zurückhaltend, akustisch eher nicht

Akustisch macht der Audi R8 Spyder von Hennessey durch seine neue Edelstahl-Abgasanlage auf sich aufmerksam. Ansonsten hält er sich aber zurück. Zwar gibt es ein paar neue Schriftzüge an Karosserie, im Innenraum oder auf dem Motor, aber kein Bodykit oder dergleichen. Die Truppe um John Hennessey kann es also auch dezent – nun ja, zumindest in dieser Hinsicht.

Das Twin Turbo-Leistungs-Upgrade ist natürlich auch für das Audi R8 Coupé erhältlich – sowie für den mit dem gleichen V10-Motor ausgerüsteten Lamborghini Huracan.

Umfrage

1308 Mal abgestimmt
Um die 1.000 PS im Audi R8 Spyder - muss das sein?
Klar. Derartige Leistungswerte sind in dieser Liga heutzutage ein Muss.
Nein. Derartige Leistungswerte sind in keinster Weise vertretbar.

Fazit

Preise nennt Hennessey Performance für seinen Audi R8-Twin Turbo-Umbau leider nicht. Ganz billig dürfte er nicht werden angesichts der empfindlichen Leistungssteigerung, mit dem sicher auch eine eklatante Änderung der Motor-Charakteristik einhergeht. Elaborierter Hochdrehzahl-Sauger oder bäriger Twin Turbo-Dampfhammer? Keine einfache Entscheidung für den geneigten R8-Besitzer!

Audi R8
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi R8
Mehr zum Thema Sportwagen
Lamborghini P400S (1971)
Porsche 928 Design Concept 2021
Erlkönig Maserati Gran Turismo
Neuheiten
Mehr anzeigen