04/2020, AMS Performance Lamborghini Huracan Twin Turbo AMS Performance
04/2020, AMS Performance Lamborghini Huracan Twin Turbo
04/2020, AMS Performance Lamborghini Huracan Twin Turbo
04/2020, AMS Performance Lamborghini Huracan Twin Turbo
04/2020, AMS Performance Lamborghini Huracan Twin Turbo 8 Bilder

Lamborghini-Tuning von AMS Performance

Twin-Turbo-System bringt Huracan auf 913 PS

Der V10-Sportler von Lamborghini erreicht dank AMS Performance nicht nur neue Leistungs-Sphären, sondern lässt sich auch vom Fahrer auf den getankten Sprit optimieren.

Bevor es zu Missverständnissen kommt: Nein, auto motor und sport hat keine Tuning-Werkstatt eröffnet. Hinter AMS Performance verbirgt sich eine Firma namens Automotorsports Inc. aus dem Westen von Chicago, die sich um Performance-Verbesserungen von deutschen, japanischen und italienischen Automobilen verdient macht. Nun ziehen die Amerikaner mit einem Twin-Turbo-Kit für den Lamborghini Huracan, das eine Überraschung bereithält, die Aufmerksamkeit auf sich.

Zwei Garrett-Lader machen Druck

Das Herzstück des Alpha 9-Twin-Turbo-Systems sind zwei Garrett-Lader, die über zwei Ladeluftkühler mit wohltemperierter Atemluft versorgt werden. Hinzu kommen Wärmetauscher aus dem Motorsport und eine elektronische Optimierung des ganzen Arrangements. Das Resultat sind 913 PS, wenn der Lamborghini mit Premium-Sprit, der dem europäischen Super Plus-Standard entspricht, gefüttert wird. Zum Vergleich: Der aktuell stärkste Serien-Huracan mit V10-Saugmotor, der den Beinamen EVO trägt, kommt auf 639 PS.

04/2020, AMS Performance Lamborghini Huracan Twin Turbo
AMS Performance
Zwei Garrett-Lader pumpen den Huracan-V10 mächtig auf.

So ausgerüstet soll der modifizierte Italiener nicht nur mit einer beeindruckenden Durchzugsstärke glänzen, sondern auch rasend schnell aus den Startblöcken kommen. AMS Performance gibt für seine Kreation eine Viertelmeilen-Zeit von neun Sekunden an – mit Straßenbereifung. Das liegt auch daran, dass das Tuning-Programm eine Launch Control-Funktion beinhaltet und außerdem mit der aktiven Aerodynamik des Huracan – beim hier gezeigten Auto handelt es sich um die Performante-Version – kompatibel ist.

Motor-Mapping lässt sich an die Sprit-Qualität anpassen

Neben den klassischen Tuning-Maßnahmen hat AMS Performance noch eine ungewöhnliche Funktion integriert: Je nachdem, welcher Kraftstoff getankt wurde, lässt sich das Motor-Mapping vom Fahrer anpassen. Abhängig von der Sprit-Qualität sind in der Elektronik Grundabstimmungen für unterschiedliche Oktanzahlen hinterlegt, nach denen sich die tatsächliche Leistungsausbeute bemisst.

Sein Twin Turbo-Paket bietet AMS Performance zu Preisen zwischen 42.000 und 45.000 Dollar (knapp 38.900 bis 41.700 Euro) an – je nachdem, ob die Motor-Mapping-Option gezogen wird oder nicht.

Umfrage

237 Mal abgestimmt
Twin Turbo-Umbau für den Lamborghini Huracan - eine gute Idee?
Auf jeden Fall. Endlich hat das Auto in jedem Drehzahlbereich Dampf.
Auf keinen Fall. Das Auto lebt von seiner Saugmotor-Charakteristik.

Fazit

Mit seinem Twin-Turbo-Umbau für den Lamborghini Huracan geht AMS Performance den klassischen Weg. Und bietet seinen Kunden mit der Motor-Mapping-Option dennoch eine kleine Spielerei. Ob es die wirklich braucht, muss jeder Interessent selbst wissen. Er kann ja einfach immer auch den Sprit tanken, für den die Leistungssteigerung optimiert ist.

Auch interessant

Lamborghini Miura P400 S Millechiodi
Lamborghini Miura P400 S Millechiodi Video The Rivals
Lamborghini Miura P400 S Millechiodi
4:21 Min.
Lamborghini Huracán
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lamborghini Huracán
Mehr zum Thema Sportwagen
Tobias Moers AMG Aston Martin Wechsel
Politik & Wirtschaft
Aston Martin DBS GT Zagato
Neuheiten
Weltpremiere Tesla Roadster (2020)
Neuheiten